Russland – Saudi-Arabien Tipp 14.06.2018

Russland – Saudi-Arabien Tipp 14.06.2018

Sieg Russland - 1,45 Sportingbet

Jetzt ansehen

Aus Sicht der vielen Fußballfreunde ist es in dieser Woche endlich soweit und die WM 2018 in Russland geht los. Insgesamt sind bei dieser Weltmeisterschaft 32 Mannschaften vertreten und es wird gut einen Monat dauern, bis der neue Weltmeister feststeht. Das Eröffnungsspiel wird dabei am Donnerstag, den 14. Juni um 17:00 Uhr im Luschniki-Stadion zwischen Russland und Saudi-Arabien ausgetragen. Man darf gespannt sein, ob die Gastgeber die Euphorie im eigenen Land durch einen Auftaktsieg steigern können.

Russland

Die russische Nationalmannschaft musste sich als Gastgeber der Weltmeisterschaft nicht für dieses Turnier qualifizieren. Entsprechend blieb den Russen der nicht immer einfache Weg über die Qualifikation erspart. Allerdings bringt diese automatische Teilnahme an der WM-Endrunde aus sportlicher Sicht nicht nur Vorteile, denn hierdurch hat die Sbornaja schon seit dem Vorrundenaus bei der Europameisterschaft 2016 in Frankreich keine Pflichtspiele mehr absolviert. Viel getestet und einiges ausprobiert hat die Mannschaft von Trainer Stanislav Cherchesov in zahlreichen Freundschaftsspielen, die man im Laufe der Zeit bestritten hat. Allerdings konnte Russland hierbei vor allem auch in diesem Jahr nicht wirklich überzeugen und so reichte es in den Testspielen im Jahr 2018 zu keinem Erfolgserlebnis. Vielmehr war die Bilanz der russischen Nationalmannschaft mit 3 Niederlagen und nur 1 Unentschieden ziemlich enttäuschend.

Los ging es in diesem Jahr für die Russen mit einem Freundschaftsspiel gegen Brasilien, das man am Ende mit 3:0 deutlich verloren hat. Anschließend konnte die Sbornaja in einem weiteren Test im März gegen Frankreich ebenfalls nicht wirklich mithalten und musste sich am Schluss mit 3:1 geschlagen geben. Eine Enttäuschung war aus Sicht der Fans aber sicher auch der Auftritt Ende Mai gegen Österreich. Schließlich kassierten die Russen in dieser Partie gegen die Österreicher, die sich nicht für die WM 2018 qualifizieren konnten, durch einen Gegentreffer nach einer knappen halben Stunde letztlich eine 1:0 Niederlage. Wenigstens zu einem 1:1 Unentschieden reichte es vor einigen Tagen bei der Generalprobe gegen die Türkei. Hierbei ging Russland zunächst durch einen Treffer von Aleksandr Samedov mit einer 1:0 Führung in die Pause, aber im 2. Durchgang musste Torwart Akinfeev doch noch den Ausgleichstreffer hinnehmen.

Aufstellung Russland

Für Russland als Gastgeber der WM 2018 geht es beim Eröffnungsspiel auch darum, sich mit einem Erfolg gegen die Saudis eine gute Ausgangsposition in der Gruppe A zu verschaffen und für eine positive Stimmung im Land zu sorgen. Hierbei scheinen dem Coach aus heutiger Sicht alle berufenen Spieler zur Verfügung zu stehen.

Mögliche Aufstellung: Akinfeev; Ignashevich, Kutepov, Smolnikov;  Zhirkov, Gazinskiy, Zobnin; Samedov; Golovin, Smolov, Dzagoev

Saudi-Arabien

Die Nationalmannschaft von Saudi-Arabien konnte sich in den Jahren von 1994 bis 2006 viermal nacheinander für eine Weltmeisterschaft qualifizieren. In dieser Zeit gehörten die Saudis ohne Frage zu den stärksten Fußballnationen in der asiatischen Region. Aber diese erfolgreichen Zeiten liegen nun schon eine ganze Weile zurück und zuletzt verpasste Saudi-Arabien zweimal hintereinander die Qualifikation für eine WM-Enrunde. Auch aus diesem Grund war man im Land sehr froh darüber, dass sich die Nationalmannschaft diesmal für die WM 2018 in Russland qualifizieren konnte. Auf dem Weg dahin ging es zwischenzeitlich ziemlich turbulent zu und letztlich war es der holländische Trainer Bert van Marwijk, der mit Saudi-Arabien das Ticket für die Weltmeisterschaft in Russland lösen konnte.

Aber nach diesem großen Erfolg für das Land konnten sich der Verband und van Marwijk aus verschiedenen Gründen nicht auf eine Vertragsverlängerung einigen und so kam es schließlich zur Trennung. Bei der Weltmeisterschaft wird aber mit dem Argentinier Juan Pizzi ein ganz erfahrener Trainer auf der Bank sitzen. In diesem Weltmeisterschaftsjahr gab es für Saudi-Arabien in Freundschaftsspielen gegen Algerien und Griechenland jeweils einen 2:0 Erfolg. Aber auch bei den Niederlagen gegen starke Gegner in den letzten Testspielen machten die Saudis unterm Strich keinen schlechten Eindruck. Lediglich bei der deutlichen 3:0 Niederlage gegen Peru wirkte Saudi-Arabien ein wenig überfordert. Aber bei der Generalprobe gegen Weltmeister Deutschland zeigte sich Saudi-Arabien durchaus in guter Verfassung und kassierte am Ende nur eine knappe 2:1 Niederlage. Hierbei sorgte Omar Hawsawi unglücklich durch ein Eigentor für den zwischenzeitlichen 2:0 Rückstand. Aber wenige Minuten vor dem Schlusspfiff konnte Taisir Al Jassim dann immerhin noch den Anschlusstreffer erzielen.

Aufstellung Saudi-Arabien

Für Saudi-Arabien ist es auf jeden Fall schon ein Erfolg wieder bei einer Weltmeisterschaft dabei zu sein. Aber trotz Niederlagen haben die Saudis auch in den letzten Testspielen gegen deutlich stärkere Mannschaften überraschend gut mithalten können. Momentan gibt es auch keine größeren Verletzungssorgen und so kann Trainer Pizzi wohl seine Wunschelf gegen Russland ins Rennen schicken.

Mögliche Aufstellung: Al-Maiouf; Al-Harbi, Osama Hawsawi, Omar Hawsawi, Al-Shahrani; Otayf; Al-Dawsari, Al Faraj, Al Jassim, Al Shehri; Al-Sahlawi

Direkte Duelle in der Vergangenheit

Zwischen den Nationalmannschaften von Russland und Saudi-Arabien hat es in der Vergangenheit erst ein Aufeinandertreffen gegeben. Dieses Spiel liegt aber schon lange zurück. Im Oktober 1993 sind sich die beiden Teams in einem Freundschaftsspiel begegnet und damals setzten sich die Saudis mit einem 4:2 durch. Einen Sieg für Russland und auch ein Unentschieden hat es also bisher noch nicht gegeben.

Interessante Quoten

Am Donnerstag wird die Weltmeisterschaft mit dem Eröffnungsspiel zwischen Gastgeber Russland und Saudi-Arabien gestartet. Als klaren Favoriten sehen die Buchmacher in diesem Vergleich die russische Nationalmannschaft an. Für eine entsprechende Wette auf einen Erfolg von Russland gibt es zurzeit bei Betsafe im Vergleich mit 1,46 eine der höchsten Wettquoten. Bei einem geplanten Tipp auf einen Sieg von Saudi-Arabien gibt es aktuell beim Anbieter Betfair mit 9,50 eine besonders hohe Quote. Für eine Wette auf ein Unentschieden bei diesem Auftaktspiel gibt es momentan bei Interwetten mit 4,80 eine starke Wettquote.

Tipp

Am späten Donnerstagnachmittag wird also die Weltmeisterschaft in Moskau mit dem Gruppenspiel zwischen Russland und Saudi-Arabien eröffnet. Die russische Nationalmannschaft konnte auch in den letzten Wochen in den Freundschaftsspielen nicht wirklich überzeugen. Unterm Strich gab es in diesem Jahr in 4 Testspielen keinen vollen Erfolg. Die Saudis mussten zwar zuletzt gegen deutlich stärker eingeschätzte Gegner Niederlagen einstecken, aber trotzdem waren die Leistungen von Saudi-Arabien in diesen Partien nicht schlecht. Aus unserer Sicht spricht in dem anstehenden Vergleich aber auch aufgrund des Heimvorteils mehr für einen Erfolg der Russen.

Tipp: Russland Gewinnt – Quote 1,45 Sportingbet (Mega 180€ Bonus)

Sportingbet

Umsatzbedingungen: 7xBonus - Mindestquote 1,70 (Skrill und Neteller gelten nicht)

100% - 150€ +30€

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de
Compare items
  • Testergebnis (0)
Compare
0