Frankreich – Australien Tipp 16.06.2018

Frankreich – Australien Tipp 16.06.2018

Griezmann trifft - 2,10 Ladbrokes

Jetzt ansehen

In dieser Woche hat das lange Warten also endlich ein Ende und bei der Weltmeisterschaft in Russland geht es mit den ersten Gruppenspielen zur Sache. Dabei kommt es am Samstag, den 16. Juni um 12:00 Uhr nach Mitteleuropäischer Zeit in der Kasan-Arena zum Duell zwischen Frankreich und Australien. Die Franzosen gehören auf jeden Fall wieder zum erweiterten Kreis der Favoriten bei der WM 2018 und auch aus diesem Grund gehen die Australier sicher als Außenseiter in diese Begegnung. Aber gerade bei Weltmeisterschaften hat es in der Vergangenheit immer wieder auch große Überraschungen gegeben.

Frankreich

Die Franzosen waren auch bei der vergangenen Weltmeisterschaft in Brasilien mit von der Partie und dort erreichte die Mannschaft von Trainer Didier Deschamps immerhin das Viertelfinale. Im Duell mit der deutschen Nationalmannschaft konnte Frankreich durchaus mithalten, musste sich aber unterm Strich knapp mit 1:0 geschlagen geben und verpasste so gegen den späteren Weltmeister den Sprung ins Halbfinale. Für die letzte Europameisterschaft im Jahr 2016 musste sich Frankreich als Gastgeber nicht qualifizieren. Bei der EM 2016 im eigenen Lande spielte das Team von Didier Deschamps dann ein starkes Turnier und musste diesmal im Halbfinale gegen Deutschland ran. In dieser Partie waren die Franzosen insgesamt das bessere Team und so schaffte man den erhofften Sprung ins große Finale. Hier zerplatzte dann jedoch bekanntermaßen der Traum vom Gewinn der Europameisterschaft im eigenen Land im Duell mit Portugal.

In der Qualifikation für Russland hatte Frankreich keine Schwierigkeiten und sicherte sich in der Gruppe A durch 7 Siege und 2 Remis souverän vor Schweden und den Niederlanden das direkte Ticket für die WM 2018. In den letzten Freundschaftsspielen gab es im Juni zunächst einen starken Auftritt gegen Italien, wo sich Les Bleus durch Tore von Samuel Umtiti, Antoine Griezmann und Ousmane Dembele mit 3:1 durchsetzen konnte. Weniger erfreulich war aus Trainersicht die Leistung bei der Generalprobe gegen die USA, als man aber nach einem 1:0 Rückstand zur Halbzeit in der 2. Halbzeit immerhin noch durch Kylian Mbappe für den 1:1 Ausgleich sorgen konnte.

Aufstellung Frankreich

Die französische Nationalmannschaft sieht sich bei der Weltmeisterschaft selbst lediglich als chancenreicher Außenseiter. Aber eigentlich hat Trainer Deschamps so viele gute Spieler im Kader, dass mit ein wenig Glück auch mehr drin sein könnte. Wichtig wäre aus Sicht der Franzosen zunächst ein gelungener Auftakt gegen Australien. Dabei hat der Coach alle Spieler an Bord und lediglich Oliver Giroud ist noch leicht angeschlagen.

Mögliche Aufstellung: Lloris; Mendy, Varane, Umtiti,  Sidibe; Kante; Pogba, Matuidi; Griezmann; Dembele, Mbappe

Australien

Die australische Nationalmannschaft ist sozusagen seit der WM 2006 in Deutschland Stammgast bei Fußballweltmeisterschaften und konnte sich für jede Endrunde qualifizieren. Bei der Weltmeisterschaft in Deutschland schafften die Australier sogar den Sprung ins Achtelfinale, wo man sich dann denkbar knapp mit 1:0 gegen Italien geschlagen geben musste. Bei den letzten beiden Weltmeisterschaften in Südafrika und Brasilien war dagegen jeweils schon am Ende der Gruppenphase Feierabend. Auf dem Weg zur WM 2018 in Russland hat sich die australische Nationalmannschaft ziemlich schwer getan und erreichte zunächst in der asiatischen Qualifikationsgruppe B hinter Japan und Saudi-Arabien nur den 3. Rang. In der anschließenden Relegation setzte sich Australien noch unter Trainer Ange Postecoglou mit reichlich Problemen so gerade gegen Syrien durch.

In den Playoffs mussten die Australier dann gegen Honduras ran und hier konnte man durch ein torloses Remis im Hinspiel und einen 3:1 Erfolg im Rückspiel in Sydney doch noch ein Ticket für Russland lösen. Seit diesem Jahr sitzt nun Bert van Marwijk bei Australien als Trainer auf der Bank und unter diesem gab es Anfang Juni gegen Tschechien einen überraschend deutlichen 4:0 Erfolg. Bei diesem starken Auftritt sorgten Mathew Leckie (2), Andrew Nabbout und ein Eigentor der Tschechen für den Endstand. Anschließend testete Australien noch einmal in Budapest gegen Ungarn und auch hierbei reicht es am Schluss immerhin zu einem 2:1 Erfolg.

Aufstellung Australien

Der niederländische Trainer Bert van Marwijk hatte zunächst noch Saudi-Arabien erfolgreich durch die Qualifikation geführt. Aber seit Anfang des Jahres ist der Holländer nun also Nationaltrainer von Australien und soll die Mannschaft möglichst ins Achtelfinale führen. Das dürfte aber in einer starken Gruppe nicht leicht werden. Im Auftaktspiel gegen Frankreich hat der Coach aber wohl zumindest keine größeren Verletzungssorgen und kann seine Wunschelf ins Rennen schicken.

Mögliche Aufstellung: Ryan; Behich, Milligan, Sainsbury, Risdon; Jedinak, Mooy; Kruse, Rogic, Leckie; Nabbout

Direkte Duelle in der Vergangenheit

Frankreich und Australien standen sich in der Vergangenheit insgesamt erst in 4 Länderspielen auf dem grünen Rasen gegenüber. Hierbei spricht die Bilanz bei 2 Siegen leicht für die Franzosen. Aber auch für die Australier reichte es in diesen Vergleichen immerhin schon zu 1 Erfolg. Darüber hinaus trennten sich die beiden Nationalmannschaften auch schon 1 Mal mit einem Unentschieden.

Interessante Quoten

Am Samstag kommt es also in der russischen Stadt Kasan in der Gruppe C zum Spiel zwischen Frankreich und Australien. Als klaren Favoriten sehen die Buchmacher Frankreich in diesem Vergleich an. Für eine entsprechende Wette auf einen Sieg der Franzosen gibt es aktuell bei Betfair mit 1,25 noch eine der höchsten Wettquoten. Bei einer Wette auf einen Sieg von Australien darf man sich dagegen momentan beim Anbieter Betsson über eine hohe Quote von 14,00 freuen. Bei einem geplanten Tipp auf ein Remis hält der Buchmacher Bet365 zurzeit mit 6,75 eine besonders ansprechende Wettquote bereit.

Tipp

Am frühen Samstagmittag treffen in der Kasan-Arena Frankreich und Australien zu einem Spiel der Vorrundengruppe C aufeinander. Die Franzosen verfügen ohne jeden Zweifel über den deutlich stärkeren Kader und Trainer Deschamps hat eigentlich auf allen Positionen absolute Topspieler zur Verfügung. Bei den Australiern gibt es natürlich auch einige hervorragende Spieler, aber insgesamt kommt Australien doch mehr über die mannschaftliche Geschlossenheit. Die Zuschauer im Stadion dürfen sich mit Sicherheit auf ein packendes Duell freuen, bei dem sich aus unserer Sicht am Schluss die Franzosen durchsetzen sollten.

Tipp: Antoine Griezmann erzielt ein Tor – Quote 2,10 Ladbrokes (Sehr starke Auswahl)

Ladbrokes

Umsatzbedingungen: Erste Wette einmal umsetzen mit Mindestquote 1,50

50% - 300€

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de
Compare items
  • Testergebnis (0)
Compare
0