U21-EM: Bucht Deutschland nach dem Olympia- nun das Finalticket?

U21-EM: Bucht Deutschland nach dem Olympia- nun das Finalticket?

Portugal U21 vs. Deutschland U21

  • Datum: 27.06.15,  Samstag
  • Anpfiff: 18 Uhr
  • Spielort: Andruv, Olomouc

Bei der A-Nationalmannschaft hat der DFB mit den Portugiesen stets gute Erfahrungen gemacht in den letzten Jahren. Nun trifft man erstmals in einem großen Turnier auch mit der U21 auf die Iberer. Beide Teams gelten als heiße Titelfavoriten, hier und da hört man gar von einem „vorgezogenen Finale“. Und in der Tat: Wer das Halbfinale für sich entscheidet, hat exzellente Chancen auf den Titel.

Portugals U21 im Formcheck

Bisheriger Turnierverlauf: 1:0 vs. England, 0:0 vs. Italien, 1:1 vs. Schweden

Wer als Tabellenerster aus der „Todesgruppe A“ hervorgeht, der darf sich mit Fug und Recht als heißen Titelfavorit bezeichnen bei der diesjährigen U21-EM in Tschechien.

Allerdings zeichnete sich schon in der Qualifikation ab, dass der portugiesische Nachwuchs ein Wörtchen mitreden würde um den Titel. Alle acht Quali-Spiele konnten die Iberer für sich entscheiden bei einem Torverhältnis von 22:6 Toren. In den Playoffs wurden dann die Niederlanden mit 2:0 im Hin- und 5:3 im Rückspiel bezwungen; ebenfalls eine Leistung, die aller Ehren wert ist.

Den Grundstein für den Gruppensieg legten die Portugiesen bereits im extre, wichtigen Auftaktspiel gegen England, das man mit 1:0 gewinnen konnte. Danach genügten zwei Remis gegen Italien und Schweden, um ins Halbfinale einzuziehen. Unter Umständen hätten die Portugiesen aber auch mit 9 anstatt mit fünf Punkten in die Vorschlussrunde einziehen können. Denn fußballerisch waren sie in jedem ihrer Gruppenspiele überlegen und erspielten sich so je ein Chancenplus. In der Verwertung hakte es dann jedoch.

Obwohl auch die Abwehr der Portugiesen personell stark besetzt und bislang sattelfest ist, stellt das Mittelfeld ganz klar das Prunkstück des Teams dar. Kapitän Sergio Olivieira, Topstar William Carvalho, Jungspund Ruben Neves oder der Monegasse Bernardo Silva, sie alle sind begnadete Fußballer mit herausragender Technik. Durch die hohe Qualitätsdichte im Mittelfeld fallen auch die Leistungsschwankungen der einzelnen Akteure weniger ins Gewicht.

Insgesamt spielen die Portugiesen ein starkes Turnier und scheinen mehr als bereit für das Halbfinale. Mit der deutschen U21-Auswahl müssen sie nach den Engländern und Italienern nun eine weitere Topmannschaft aus dem Turnier kegeln.

Deutschlands U21 im Formcheck

Bisheriger Turnierverlauf: 1:1 vs. Serbien, 3:0 vs. Dänemark, 1:1 vs. Tschechien

Den gefährlichen Portugiesen wäre die deutsche U21 vermutlich lieber aus dem Weg gegangen im Halbfinale. Dafür hätte man die Gruppe A jedoch als Sieger abschließen müssen. Gefühlt hat die DFB-Elf die Gruppe auch gewonnen, schließlich wurden die Dänen locker-leicht mit 3:0 besiegt. Dennoch kam Dänemark am Ende auf sechs Punkte, Deutschland „nur“ auf fünf. Dass sie nichtsdestotrotz über den klar besten Kader der Gruppe verfügen, steht außer Frage.

Dennoch taten sich die Jungs von Bundestrainer Horst Hrubesch schwerer als vorab erwartet. Der überzeugende und spielerisch überragende Sieg gegen Dänemark war bislang die einzige Partie, in der die deutsche U21 ihren Titelanspruch geltend machte. Gegen die Serben und Gastgeber Tschechien dagegen war von der prächtig bestückten Offensive wenig bis nichts zu sehen. Daher ist es bezeichnend, dass mit Emre Can und Nico Schulz zwei Defensivspieler die Treffer erzielten in diesen Partien.

Andererseits ist es auch positiv zu sehen, dass die deutsche Elf hinten wie vorne nicht auf einzelne Akteure angewiesen ist und nahezu jeden Akteur ersetzen kann. Einzig die Achse ter Stegen – Ginter – Can – Volland scheint strukturell und qualitativ unersetzbar.

Nach der Gruppenphase ist die tatsächliche Stärke des deutschen Teams bei dieser EM nur schwer einzuschätzen. Defensiv war die Mannschaft kaum gefordert, offensiv hat sie nur teilweise überzeugt. Dennoch kann man förmlich spüren, wieviel Potential in der Truppe steckt

Prognose

Es wird ein verdammt knappes Ding werden am kommenden Samstag. Der Vorteil, den die Portugiesen haben, ist die Tatsache, dass sie bereits gegen mehrere hochklassige Teams antreten mussten und dabei bislang eine gute Figur abgaben. Die Deutschen dagegen mussten bislang ausschließlich gegen Underdogs ran, die zwar unangenehm zu bespielen, aber defensiv nicht wirklich fordernd sind. Gegen Portugal wird die deutsche Hintermannschaft nun erstmals auf die Probe gestellt. Die eher offensive Ausrichtung der Iberer wird der DFB-Elf allerdings zu Gute kommen. Mit den sich bietenden Räumen werden Spieler wie Younes, Can, Bittencourt oder Meyer etwas anzufangen wissen. Und dazu hat das Team im Gegensatz zu den Portugiesen einen Stürmer der Extraklasse mit Kevin Volland. Da in knappen Spielen die Chancenverwertung von entscheidender Bedeutung ist, erhält Deutschland somit den Zuschlag.

Daher die Prognose: Sieg für Deutschlands U21 – 2,20 Betsson

Betsson Bonus
Betsson Bonus

Keine Wettsteuer, kostenlose Livestreams und tolles Wettangebot!

55€
Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de
Logo