Werder Bremen – Hannover 96 Tipp 24.07.2021

Zwei Monate nach dem schmerzhaften Abstieg aus der Bundesliga beginnt für den SV Werder Bremen am Samstag, 24. Juli 2021 (Anstoß: 20.30 Uhr), die Mission Wiederaufstieg gleich mit einem traditionsreichen Nordduell.

Im Weserstadion zu Gast ist Hannover 96, das nunmehr im dritten Jahr zweitklassig ist, diesmal aber anders als Werder nicht wirklich zu den Aufstiegskandidaten gezählt wird.

Tipp-Zusammenfassung

✔️ Tipp: Sieg Bremen
📊 Quote: 2,05
Wettanbieter: Interwetten
🎁 Bonus: 100% bis 100€

Direktvergleich Werder Bremen – Hannover 96

102 Pflichtspiele gab es bisher zwischen Vereinen, die indes zuvor nur in der Saison 1980/81 zweitklassig aufeinander getroffen sind. Mit 54 Siegen weist Bremen die klar bessere Bilanz auf, während für Hannover bei 22 Unentschieden nur 26 Erfolge notiert sind. In Bremen liest sich die Statistik mit 36 Heimsiegen, zehn Remis und nur vier Hannoveraner Auswärtserfolgen nochmals einseitiger.

zurück zum menü ↑

Formkurve Werder Bremen

Nach 40 Jahren ununterbrochener Erstliga-Zugehörigkeit hat es Werder Bremen erwischt, nachdem ein Jahr zuvor der Klassenerhalt noch denkbar knapp in der Relegation gesichert werden konnte. Weil auf einem schwierigen Transfermarkt bislang wenig Bewegung herrschte, stehen dem neuen Werder-Trainer Markus Anfang zum Auftakt noch einige Profis zur Verfügung, die sich möglicherweise in den folgenden Wochen noch verabschieden werden.

Neu mit dabei sind derweil mit Anthony Jung, Lars Lukas Mai, Nicolai Rapp lediglich drei Neue, die aktuell zum Teil noch Spieler vor der Nase haben, die sich auf dem Markt umsehen. In der Vorbereitung landete Werder bei Blau-Weiß Lohne (7:0), beim VfB Oldenburg (4:0) und beim FC Oberneuland (12:0) deutliche Siege und präsentierte sich auch gegen ZSKA Sofia (1:1) sowie Zenit St. Petersburg (2:2) ansprechend.

Am vergangenen Wochenende trat Werder zu einem Doppeltest bei Feyenoord Rotterdam an, der gleichzeitig als Generalprobe diente. Während die zweite Garde zu einem 3:3 kam, verlor die A-Elf mit 1:2.

Personalien Werder Bremen

Mit Leonardo Bittencourt hat sich in Rotterdam ein potentieller Schlüsselspieler schwerer am Knie verletzt und fällt wochenlang aus. Auch für Milos Veljkovic kommt der Saisonstart nach einer Corona-Infektion wohl zu früh. Eren Dinkci sitzt unterdessen eine Rotsperre aus der vergangenen Saison ab, wäre allerdings wegen muskulären Problemen ohnehin nicht einsatzfähig.

Voraussichtliche Aufstellung: Kapino – Mbom, Mai, Toprak, Agu – Möhwald, M. Eggestein, Osako – Schmid, Sargent, J. Eggestein

zurück zum menü ↑

Formkurve Hannover 96

Zwei Mal in Folge hat Hannover 96 das ausgegebene Ziel Aufstieg doch ziemlich deutlich verfehlt. Im dritten Zweitliga-Jahr in Folge sind die Ambitionen nun auch wegen der starken Konkurrenz unter anderem mit Bremen, dem Hamburger SV und dem FC Schalke 04 nicht ganz so hoch. Sicherlich auch, weil mit Michael Esser (VfL Bochum), Timo Hübers (1. FC Köln) und Genki Haraguchi (1. FC Union Berlin) drei Leistungsträger den Verein in Richtung Bundesliga verlassen haben.

Im Gegenzug kamen mit Sebastian Kerk, Sebastian Stolze, Sebastian Ernst und Jannik Dehm aber auch vier Neue mit dem Potential, zu echten Verstärkungen werden zu können. Viele Hoffnungen ruhen auf dem neuen Trainer Jan Zimmermann, unter dessen Regie die Vorbereitung allerdings recht durchwachsen verlaufen ist. Nach einem 0:2 im ersten Test gegen den FC St. Pauli wurde zwar Viktoria Berlin (1:0) besiegt, doch ein weiterer Erfolg gelang danach nicht mehr.

Gegen den SC Paderborn (1:1), bei Arminia Bielefeld (0:1), bei Hertha BSC (4:4) und vor allem bei den Generalprobe gegen den 1. FC Magdeburg (2:4) wurden noch einige Schwachstellen aufgedeckt.

Personalien Hannover 96

Mit Ernst und Kerk werden den letzten Eindrücken nach wohl nur zwei Neuzugänge beginnen, dazu Rückkehrer Ron-Robert Zieler im Tor. Der erst zu Wochenbeginn unter Vertrag genommene Rechtsverteidiger Dehm dürfte zunächst auf der Bank bleiben, schon bald aber mächtig Druck auf Sei Muroya ausüben.

Voraussichtliche Aufstellung: Zieler – Muroya, Franke, Falette, Hult – Ernst, Kaiser – Maina, Kerk, Muslija – Ducksch

zurück zum menü ↑

Quoten

Anbieter 1 X 2
Interwetten Test 2,05 3,60 3,50
bet365 Erfahrungen 2,00 3,50 3,60
Bet-at-home Test 1,99 3,50 3,40

zurück zum menü ↑

Tipp

Dank des neuen Trainers Anfang herrscht in Bremen zumindest der Anflug von Aufbruchstimmung, die eine im Vergleich zur Vorsaison bisher kaum veränderte Mannschaft mit einem positiven Auftritt forcieren kann – und unserer Einschätzung nach gegen eine in der Vorbereitung nicht überzeugende Elf aus Hannover schon alleine aufgrund der höhen individuellen Qualität auch wird.

Tipp: Sieg Bremen – 2,05 Interwetten

Johannes Ketterl

Schon immer eng mit dem Geschehen im deutschen und internationalen Fußball verbunden konnte ich mein Hobby zum Beruf machen. Seit 2010 schreibe ich über viele europäische Ligen und widme mich in diesem Zusammenhang mit Prognosen zu anstehenden Spielen oft auch dem Thema Sportwetten.

Teile uns deine Meinung mit!

Hinterlasse einen Kommentar

Sportwette.de