Werder Bremen – Hamburger SV Tipp 18.09.2021

Nach einem jeweils wackligen Start sind der SV Werder Bremen und der Hamburger SV mit Siegen aus der Länderspielpause gekommen und hoffen nun, mit mehr Konstanz auf hohem Niveau die allgemeinen Erwartungen erfüllen und um den Aufstieg mitspielen zu können.

Am Samstag, 11. September 2021 (Anstoß: 20.30 Uhr) steigt im Weserstadion das traditionsreiche Nordderby, das zwar erstmals nur auf zweitklassiger Ebene stattfindet, aber dennoch mehr Interesse auf sich ziehen dürfte als so manches Bundesliga-Spiel am gleichen Tag.

Tipp-Zusammenfassung

✔️ Tipp: Unentschieden
📊 Quote: 3,50
Wettanbieter: Interwetten
🎁 Bonus: 100% bis 100€

Direktvergleich Werder Bremen – Hamburger SV

151 Nordderbys gab es bereits, aber noch nie trafen beide Vereine in der 2. Bundesliga aufeinander.  Mit 58 Siegen weist Bremen die etwas bessere Bilanz auf, während für den HSV bei 43 Unentschieden 50 Erfolge notiert sind. Zu Hause feierte Werder 40 Siege und kassierte bei 19 Remis nur 17 Niederlagen.

zurück zum menü ↑

Formkurve Werder Bremen

Nach dem bitteren Abstieg am letzten Spieltag der vergangenen Saison hat es bis Transferschluss Ende August gedauert, ehe der neue Trainer Markus Anfang wusste, mit welchem Kader die Mission Wiederaufstieg erreicht werden soll. Zu diesem Zeitpunkt freilich war nicht nur die Vorbereitung bereits absolviert, sondern auch fünf Spieltage mit durchwachsenen acht Punkten waren Geschichte.

Vier Punkte aus den ersten beiden Partien gegen Hannover 96 (1:1) und bei Fortuna Düsseldorf (3:2) bedeuteten dabei einen ordentlichen Auftakt, doch das Aus in der ersten Runde des DFB-Pokals beim VfL Osnabrück (0:2) und eine deutliche Heimpleite in der Liga gegen den SC Paderborn (1:4) drückten auf die Stimmung.

Seitdem aber blieb Werder drei Mal in Folge ohne Gegentor und verbuchte immerhin sieben Punkte. Einem 0:0 beim Karlsruher SC folgte vor der Länderspielpause ein 3:0 gegen Hansa Rostock, ehe am vergangenen Wochenende beim FC Ingolstadt der nächste 3:0-Erfolg eingefahren wurde.

Personalien Werder Bremen

Eigentlich hat Trainer Anfang keinen Grund für Veränderungen im Vergleich zum Sieg in Ingolstadt. Allerdings könnten die vergangene Woche ausgefallenen Felix Agu und Eren Dinkci den Konkurrenzkampf befeuern. Ömer Toprak, in Ingolstadt angeschlagen ausgewechselt, sollte einsatzbereit sein. Anders als der Langzeitverletzte Leonardo Bittencourt.

Voraussichtliche Aufstellung: Zetterer – Weiser, Veljkovic, Toprak, Jung – Rapp, Groß, Schmidt – Schmid, Ducksch, Nankishi

zurück zum menü ↑

Formkurve Hamburger SV

Durch den Abstieg des FC Schalke 04 und von Bremen ist der Hamburger SV die Rolle des Top-Favoriten in dieser Saison los, doch bei aller öffentlichen Zurückhaltung wollen die Hanseaten nach drei vierten Plätzen in Folge natürlich zurück ins Oberhaus. Ein 3:1-Sieg zum Auftakt beim FC Schalke 04 und damit auch im ersten Spiel unter dem neuen Trainer Tim Walter machten dabei direkt Lust auf mehr.

Allerdings folgte mit einem 1:1 gegen Dynamo Dresden direkt ein erster Dämpfer, dem im DFB-Pokal bei Eintracht Braunschweig (2:1) ein wackliger Sieg folgte. Ein weniger gutes Ende nahm danach das Derby beim FC St. Pauli (2:3). Nach dieser ersten Niederlage kam der HSV gegen den SV Darmstadt 98 nicht über ein enttäuschendes 2:2 hinaus und musste sich dann auch beim 1. FC Heidenheim (0:0) mit einem Punkt begnügen.

Gegen den SV Sandhausen sah es am vergangenen Wochenende zunächst nach dem nächsten Remis aus, bevor Moritz Heyer mit seinem Treffer zum 2:1 in der sechsten Minute der Nachspielzeit doch noch für einen sicher verdienten Sieg sorgte.

Personalien Hamburger SV

Auch wenn der Sieg erst spät zustande gekommen ist, dürfte Trainer Walter eher wenig Gründe für Umstellungen sehen. Bakery Jatta und Ludovit Reis sind aber nahe an der Startelf und könnten durchaus auch beginnen. Stephan Ambrosius und Josha Vagnoman fallen derweil weiterhin verletzt aus.

Voraussichtliche Aufstellung: Heuer Fernandes – Gyamerah, David, Schonlau, Leibold – Kinsombi, Meffert, Heyer – Wintzheimer, Glatzel, Kittel

zurück zum menü ↑

Quoten

Anbieter 1 X 2
Interwetten Test 2,30 3,50 3,00
bet365 Erfahrungen 2,15 3,50 3,00
Jackone Test 2,25 3,40 3,00

zurück zum menü ↑

Tipp

Der Trend geht bei beiden Teams in die richtige Richtung und auch qualitativ gibt es nicht die ganz großen Unterschiede. Vieles wird deshalb von der Tagesform und womöglich auch Kleinigkeiten abhängen. Obwohl wir aufgrund des überzeugenden Auftrittes in Ingolstadt leicht zu Werder tendieren, halten wir ein Unentschieden für das wahrscheinlichste Ergebnis.

Tipp: Unentschieden – 3,50 Interwetten

Johannes Ketterl

Schon immer eng mit dem Geschehen im deutschen und internationalen Fußball verbunden konnte ich mein Hobby zum Beruf machen. Seit 2010 schreibe ich über viele europäische Ligen und widme mich in diesem Zusammenhang mit Prognosen zu anstehenden Spielen oft auch dem Thema Sportwetten.

Teile uns deine Meinung mit!

Hinterlasse einen Kommentar

Sportwette.de