Werder Bremen – FC Schalke 04 Tipp 20.11.2021

Gemeinsam aus der Bundesliga abgestiegen haben sich Werder Bremen und der FC Schalke 04 im Sommer jeweils mehr oder weniger offensiv den direkten Wiederaufstieg zum Ziel gesetzt.

Vor ihrem ersten direkten Duell am Samstag, 20. November 2021 (Anstoß: 20.30 Uhr), finden sich die beiden Traditionsklubs allerdings nur auf den Rängen acht und fünf wieder, wobei in einer engen 2. Bundesliga schon mit einer kleinen Serie große Sprünge drin sind und damit natürlich noch alles möglich ist.

✔️ Tipp: Sieg Bremen
📊 Quote 2,30
⚽ Wettanbieter bet3000
🎁 Bonus 100€ & keine Wettsteuer & 20% Cashback

Tipp-Zusammenfassung

Direktvergleich Werder Bremen – FC Schalke 04

117 Duelle gab es bisher zwischen beiden Vereinen, die sich dabei 104 Mal in der Bundesliga, aber noch nie zweitklassig begegnet sind. Die bisherige Bilanz ist mit jeweils 47 Siegen sowie 23 Unentschieden ausgeglichen. Zu Hause hat Werder allerdings mit 29 Siegen bei zehn Unentschieden und nur 18 Schalker Auswärtserfolgen die Nase recht klar vorne.

zurück zum menü ↑

Formkurve Werder Bremen

Dessen, dass der direkte Wiederaufstieg alles andere als ein Selbstläufer werden würde, war man sich bei Werder Bremen von Beginn an im Klaren, auch weil der Kader bis Ende August immer wieder Änderungen unterworfen war. Mit vier Punkten aus den ersten drei Spielen sowie dem Aus im DFB-Pokal beim VfL Osnabrück (0:2) fiel der Start denn auch nicht wirklich gut aus. Drei Spiele in Folge ohne Gegentor und mit immerhin sieben Punkten beim Karlsruher SC (0:0), gegen Hansa Rostock (3:0) und beim FC Ingolstadt (3:0) nährten dann aber die Hoffnung, doch oben mitmischen zu können.

Gegen den Hamburger SV (0:2) und bei Dynamo Dresden (0:3) sollten aber schnelle Dämpfer folgen und auch nach einem 3:0 gegen den 1. FC Heidenheim setzte es beim SV Darmstadt 98 (0:3) eine weitere, herbe Pleite. Unentschieden beim SV Sandhausen (2:2) und gegen den FC St. Pauli (1:1) ließen Werder dann auf der Stelle treten, doch ein starker Auftritt und ein verdienter 2:1-Sieg beim 1. FC Nürnberg ließen die Zuversicht vor der Länderspielpause wieder wachsen.

Personalien Werder Bremen

Mit Ömer Toprak, Leonardo Bittencourt und Christian Groß sind drei Routiniers nach Verletzungspausen und kurzen Comebacks wieder einige Schritte weiter und könnten nach weiteren Trainingseinheiten alle drei beginnen. Toprak und Groß dürfte dabei die gelbgesperrten Marco Friedl in der Abwehrreihe und Nicolai Rapp im Mittelfeld ersetzen.

Nick Woltemade und wohl auch Felix Agu fehlen hingegen noch. Ob der bei der serbischen Nationalelf leicht angeschlagen ausgewechselte Milos Veljkovic spielen kann, bleibt noch abzuwarten.

Voraussichtliche Aufstellung: Pavlenka – Veljkovic, Toprak, Jung – Gruev – Weiser, Mbom, Groß, Bittencourt – Ducksch, Füllkrug

zurück zum menü ↑

Formkurve FC Schalke 04

Mit vier Punkten aus den ersten vier Spielen hat der FC Schalke 04 sicherlich nicht den Start hingelegt, den sich die Königsblauen erhofft hatten. Siege gegen Fortuna Düsseldorf (3:1) und beim SC Paderborn (1:0) passten dann schon eher zur Erwartungshaltung, doch eine 1:2-Heimpleite gegen den Karlsruher SC (1:2) war gleich wieder ein Dämpfer. Dafür aber legte S04 anschließend eine Serie von vier Siegen ohne jedes Gegentor hin.

Bei Hansa Rostock (2:0), gegen den FC Ingolstadt (3:0), bei Hannover 96 (1:0) und gegen Dynamo Dresden (3:0) präsentiert sich die Mannschaft von Trainer Dimitrios Grammozis als Spitzenteam, geriet dann aber mit dem Aus im DFB-Pokal beim TSV 1860 München (0:1) wieder aus der Spur. Danach unterlag Schalke auch beim 1. FC Heidenheim mit 0:1 und kassierte gegen den SV Darmstadt 98 (2:4) sogar eine dritte Niederlage in Folge.

Personalien FC Schalke 04

Nachdem Salif Sane zuletzt sein Comeback feierte, fallen voraussichtlich nur Ersatzkeeper Michael Langer und Dries Wouters aus. Der Konkurrenzkampf tobt deshalb auf einigen Positionen, besonders intensiv im offensiven Mittelfeld, wo Rodrigo Zalazar Druck auf die Routiniers Dominick Drexler und Danny Latza ausübt.

Voraussichtliche Aufstellung: Fraisl – Thiaw, Itakura, Kaminski – Aydin, Palsson, Ouwejan – Drexler, Latza – Terodde, Bülter

zurück zum menü ↑

Tipp

Die erfahrenen Rückkehrer sorgen bei Werder für einen Qualitätszuwachs, während Schalke mit angeknackstem Selbstvertrauen und einem Torjäger Simon Terodde mit Ladehemmung anreist. Die Voraussetzungen für Bremen scheinen daher günstig, die drei Punkte zu behalten.

Tipp: Sieg Werder Bremen – 2,30 bet3000.de

Johannes Ketterl

Schon immer eng mit dem Geschehen im deutschen und internationalen Fußball verbunden konnte ich mein Hobby zum Beruf machen. Seit 2010 schreibe ich über viele europäische Ligen und widme mich in diesem Zusammenhang mit Prognosen zu anstehenden Spielen oft auch dem Thema Sportwetten.

Teile uns deine Meinung mit!

Hinterlasse einen Kommentar

Sportwette.de