Werder Bremen – Dynamo Dresden Tipp 06.03.2022

Zehn Spieltage vor Schluss befindet sich Werder Bremen als Spitzenreiter der 2. Bundesliga im Aufstiegsrennen in der Pole Position. In die Partie am Sonntag, 6. März 2022 (Anstoß: 13.30 Uhr), gegen Dynamo Dresden gehen die Grün-Weißen aber auch nur mit einem Punkt Vorsprung auf Relegationsplatz drei.

Dresden trennt auf der anderen Seite von Platz 14 aus nur ein Zähler vom Relegationsplatz am unteren Ende der Tabelle, sodass bei der SGD das Abstiegsgespenst umgeht.

Tipp-Zusammenfassung

Tipp Sieg Werder
Quote 1,36
Wettanbieter Bet365
Bonus 100€ WettCredits

Werder Bremen

Paderborn, Benteler Arena, 22.01.22, GER, Herren, 2.Bundesliga, Saison 2021-2022, SC Paderborn 07 – SV Werder Bremen – Copyright – IMAGO / Ulrich Hufnagel

Direktvergleich Werder Bremen – Dynamo Dresden

Erst elf Mal trafen beide Vereine bisher aufeinander, wobei vor dem Dresdner 3:0-Sieg im Hinspiel die ersten zehn Vergleiche alle zwischen 1991 und 1995 ausgetragen wurden. Bremen hat mit sechs Siegen die Nase leicht vorne, während für Dresden bei einem Unentschieden vier Erfolge notiert sind. In Bremen war Dynamo fünf Mal zu Gast und kassierte bei einem Sieg vier Niederlagen.

Formkurve Werder Bremen

Im Herbst sah es lange nicht unbedingt danach aus, als würde der SV Werder Bremen im Aufstiegsrennen ein entscheidendes Wörtchen mitreden. 20 Punkte aus den ersten 15 Spielen waren zwar keine schlechte, aber auch keine aufstiegsreife Zwischenbilanz. Die Impfpassaffäre um Trainer Markus Anfang, die diesen zum Rücktritt zwangen, war für Bremen aber letztlich eine glückliche Fügung.

Nach zwei Spielen unter den Interimstrainern Danijel Zenkovic und Christian Brand übernahm Ole Werner als neuer Coach und führte die Mannschaft sofort in die Erfolgsspur,  Gegen Erzgebirge Aue (4:0), beim SSV Jahn Regensburg (3:2) und bei Hannover 96 (4:1) landete Werder unter Werner noch vor Weihnachten drei Siege und legte im neuen Jahr gegen Fortuna Düsseldorf (3:0), beim SC Paderborn (4:3), gegen den Karlsruher SC (2:1) und bei Hansa Rostock (2:1) vier weitere Erfolge nach, ehe die Siegesserie gegen den FC Ingolstadt (1:1) vorübergehend riss.

Mit einem 3:2-Sieg im Nordderby und Big-Point-Spiel beim Hamburger SV nahm Werder die Erfolgsserie aber direkt wieder auf.

Personalien Werder Bremen

Romano Schmid kassierte in Hamburg die fünfte gelbe Karte und fehlt damit gesperrt. Ansonsten aber hat Trainer Werner, der für Schmid Nicolai Rapp bringen dürfte, voraussichtlich alle Mann an Bord. Auch der in Hamburg angeschlagen ausgewechselte Marvin Ducksch sollte zur Verfügung stehen.

Voraussichtliche Aufstellung: Pavlenka – Veljkovic, Toprak, Friedl – Weiser, Groß, Jung – Bittencourt, Rapp – Füllkrug, Ducksch

Formkurve Dynamo Dresden

Nach dem direkten Wiederaufstieg hat sich Dynamo Dresden mit zehn Punkten aus den ersten vier Spielen stark in der 2. Bundesliga zurückgemeldet, ist dann aber schnell auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt worden. Während im DFB-Pokal gegen den FC St. Pauli (2:3 n.V.) in Runde zwei Schluss war, kamen aus den 14 folgenden Partien bis Weihnachten, von denen zwischendurch sechs in Serie verloren wurden, nur noch zwölf Zähler hinzu.

Trainer Alexander Schmidt, der nun wieder in der Diskussion steht, erhielt dennoch die Rückendeckung des Vereins und legte mit zwei Unentschieden gegen den Hamburger SV (1:1) sowie bei Hannover 96 (0:0) einen ordentlichen Start ins neue Jahr hin. Ein 1:4 gegen Hansa Rostock war dann zwar ein empfindlicher Dämpfer, nach dem beim SC Paderborn (0:0) und gegen den 1. FC Heidenheim (1:1) aber erneut zumindest gepunktet wurde.

Anders als am letzten Wochenende bei der bitteren Last-Minute-Niederlage gegen den SV Darmstadt 98 (0:1), bei der Dynamo einmal mehr die schon alleine anhand der Ergebnisse der letzten Wochen erkennbare Offensivschwäche im Wege stand.

Personalien Dynamo Dresden

Dynamo muss auf Yannick Stark verzichten, der gegen Darmstadt die fünfte gelbe Karte kassiert hat. Zudem sind auch die Langzeitverletzten Patrick Wiegers, Panagiotis Vlachodimos, Chris Löwe und Luca Herrmann nicht dabei. Ob Stammtorwart Kevin Broll nach seiner Handverletzung schon bereit ist für ein Comeback, ist auch fraglich.

Voraussichtliche Aufstellung: Mitryushkin – Akoto, Sollbauer, Ehlers, Giorbelidze – Schröter, Kade, Weihrauch, Batista Meier – Königsdörffer, Daferner

Tipp

Bremen präsentiert sich unter Trainer Werner seit Wochen als echtes Spitzenteam und lässt sich auch von kleineren Rückschlägen nicht aus der Bahn werfen. Dresden dürften die Mittel fehlen, um im Weserstadion zu bestehen.

Tipp: Bremen gewinnt – 1,36 bet365.de (das beste deutschsprachige Wettangebot mit den besten Promotionen für Bestandskunden)

Johannes Ketterl

Johannes Ketterl

Schon immer eng mit dem Geschehen im deutschen und internationalen Fußball verbunden konnte ich mein Hobby zum Beruf machen. Seit 2010 schreibe ich über viele europäische Ligen und widme mich in diesem Zusammenhang mit Prognosen zu anstehenden Spielen oft auch dem Thema Sportwetten.

Teile uns deine Meinung mit!

Hinterlasse einen Kommentar

Sportwette.de
Logo