VfL Osnabrück – 1. FC Nürnberg Tipp 23.11.2020

VfL Osnabrück – 1. FC Nürnberg Tipp 23.11.2020
VfL Osnabrück – 1. FC Nürnberg Tipp 23.11.2020

Tipp: Doppelchance X/2 - 1,96 Unibet

Unter umgekehrten Vorzeichen stehen sich am achten Spieltag der 2. Bundesliga der VfL Osnabrück und der 1. FC Nürnberg gegenüber. In die Partie am Montag, 23. November 2020 (Anstoß: 20.30 Uhr) geht nicht etwa der große und stets ambitionierte Club aus Nürnberg als Tabellenzweiter, sondern überraschenderweise die Lila-Weißen aus Osnabrück, die von vielen Experten auch im zweiten Jahr nach dem Aufstieg zum Kreis der Abstiegskandidaten gezählt wurden.

Nürnberg belegt unterdessen einen enttäuschenden 16. Platz und sollte in Osnabrück schon punkten, um nicht wie im Vorjahr im Tabellenkeller hängen zu bleiben.

Quoten

Anbieter1X2
Interwetten Test1,903,703,80
Betsson Erfahrungen1,873,753,75
Unibet Test1,843,753,90

zurück zur Auswahl ↑

Direktvergleich

Zwölf Mal trafen beide Vereine bisher aufeinander mit einer recht einseitigen Bilanz. Denn bei nur zwei Niederlagen und einem Unentschieden feierte Nürnberg bereits neun Siege. Auch in Osnabrück gewann der Club bereits vier Partien, verbuchte dort aber auch seine beiden Pleiten und das bislang einzige Remis.

zurück zur Auswahl ↑

Formkurve VfL Osnabrück

Ohne Erfolgstrainer Daniel Thioune und mehrere abgewanderte Leistungsträger wie allen voran Moritz Heyer und Marcos Alvarez ist der VfL Osnabrück in die Saison gestartet. Im ersten Pflichtspiel unter dem neuen Coach Marco Grote gelang im DFB-Pokal bei Oberligist SV Todesfelde ein eher mühsamer 1:0-Sieg, dem zum Zweitliga-Auftakt bei der SpVgg Greuther Fürth ein respektables 1:1 folgte.

Mit einem 2:1-Heimsieg gegen Hannover 96 setzte Osnabrück dann ein erstes Ausrufezeichen, um danach in den ausnahmslos schwierigen Spielen beim VfL Bochum (0:0), beim 1. FC Heidenheim (1:1) und gegen den SV Darmstadt 98 (1:1) stets zu punkten.

Mit einem 2:1 gegen den SV Sandhausen gelang dann am sechsten Spieltag der zweite Sieg, dem vor der Länderspielpause beim SSV Jahn Regensburg (4:2) direkt der erste Auswärtsdreier folgte. Osnabrück ist damit wie ansonsten nur noch der Hamburger SV weiter unbesiegt.

Personalien VfL Osnabrück

Allzu viele Änderungen dürfte Coach Grote nach dem Sieg in Regensburg nicht vornehmen, aber schon über den einen oder anderen Wechsel nachdenken. Ken Reichel etwa könnte auf die linke Abwehrseite zurückkehren und Maurice Multhaup rechts offensiv beginnen. Marc Heider, Christian Santos, Ulrich Bapoh, Sebastian Klaas und Marc Auge fallen voraussichtlich weiter aus.

Voraussichtliche Aufstellung: Kühn – Ajdini, Beermann, Trapp, Reichel – Taffertshofer, Henning – Multhaup, Reis, Kerk – Amenyido

zurück zur Auswahl ↑

Formkurve 1. FC Nürnberg

Eigentlich wollte der 1. FC Nürnberg nach dem vergangene Saison erst in der Relegation geschafften Klassenerhalt wieder in anderen Regionen der Tabelle heimisch werden, doch dafür ist eine deutliche Steigerung unerlässlich. Unter dem neuen Trainer Robert Klauß verlief der Saisonstart nach dem nicht wirklich überraschenden Aus im DFB-Pokal gegen RB Leipzig (0:3) mit einem 1:1 beim SSV Jahn Regensburg und einem 1:0-Sieg gegen den SV Sandhausen zwar gut, doch danach setzte es gegen den SV Darmstadt 98 (2:3) eine Heimniederlage, der beim FC St. Pauli (2:2) und gegen den Karlsruher SC (1:1) zwei Unentschieden folgten.

Bei Eintracht Braunschweig (2:3) wurde dann erneut verloren, ehe es wiederum mit einem Remis gegen Fortuna Düsseldorf (1:1) in die Länderspielpause ging. Dass der FCN an sechs der ersten sieben Spieltage eine Führung verspielte, hat wesentlichen Anteil am schwachen Start. Das es aber auch anders geht, zeigte am vergangenen Wochenende der 2:0-Testspielsieg bei Eintracht Frankfurt.

Personalien 1. FC Nürnberg

Während Virgil Misidjan, Patric Klandt und Paul-Philipp Besong verletzungsbedingt ebenso weiter fehlen wie der aus persönlichen Gründen ins heimische Neuseeland gereiste Sarpreet Singh, sollten die zuletzt krank bzw. angeschlagenen ausgefallenen Georg Margreitter und Robin Hack wieder zur Verfügung stehen. Insbesondere Hack dürfte auch beginnen, sofern es die Nachwehen eines Magen-Darm-Infekts zulassen.

Voraussichtliche Aufstellung: Mathenia – Valentini, Mühl, Sörensen, Handwerker – Krauß, Geis – Köpke, Lohkemper, Hack – Schäffler

zurück zur Auswahl ↑

Tipp

Die Tabelle zeigt eigentlich Osnabrück als Favoriten, doch genau diese Rolle und eine gestiegene Erwartungshaltung könnten den Lila-Weißen Probleme bereiten. Nürnberg besitzt derweil fraglos mehr Potential, benötigt aber ein Erfolgserlebnis. Möglich, dass ein solches in Osnabrück verbucht werden kann, wenn vielleicht auch das nötige Spielglück einmal auf Seiten des FCN ist.

Tipp: Doppelchance X/2 - 1,96 Unibet
100€ Bonus
Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de