VfL Bochum – FC St. Pauli Tipp 21.09.2020

VfL Bochum – FC St. Pauli Tipp 21.09.2020
VfL Bochum – FC St. Pauli Tipp 21.09.2020

Tipp: Sieg Bochum - 1,95 Interwetten

Zum Abschluss des ersten Spieltages stehen sich am Montag, 21. September 2020 (Anstoß: 20.30 Uhr) mit dem VfL Bochum und dem FC St. Pauli zwei der Vereine gegenüber, die mit am längsten der 2. Bundesliga angehören, in deren Umfeld die Erwartungen aber nie gering sind. Dementsprechend ist auch diesmal die Hoffnung auf einen guten Start groß, um anders als in den letzten Jahren vielleicht nach oben schielen zu dürfen.

Anbieter1X2
Interwetten Test1,953,503,85
Betsson Erfahrungen1,903,603,75
Unibet Test1,903,603,85

Direktvergleich

35 Pflichtspiele gab es bisher zwischen beiden Vereinen. Mit nur acht Siegen hat der VfL Bochum dabei die schlechtere Bilanz, während St. Pauli bei 14 Unentschieden auf 13 Erfolge zurückblicken kann. In Bochum allerdings hat der VfL mit sechs Siegen bei sechs Remis und fünf Pleiten hauchdünn die Nase vorne.

Formkurve VfL Bochum

Mit einem starken Endspurt ist der VfL Bochum vergangene Saison noch auf den achten Platz geklettert und hat dabei vor allem nach der Corona-Pause gezeigt, welches Potential im Kader eigentlich vorhanden ist. Die Blau-Weißen können nun abgesehen von Jordi Osei-Tutu (Cardiff City) auf eine eingespielte Mannschaft bauen, der einiges zuzutrauen ist. Die Vorbereitung verlief indes beginnend mit einem Unentschieden gegen den KFC Uerdingen (0:0) sowie Niederlagen beim 1. FC Köln (2:3 in 3x 45 Minuten) und bei Fortuna Düsseldorf (0:1) nicht optimal.

Auch deshalb nicht, weil wegen einer Corona-Infektion zwischenzeitlich eine Trainingspause eingelegt werden musste. Ein 3:1-Sieg gegen Borussia Dortmund diente dann aber als Mutmacher, wobei ein 0:3 beim FC Schalke 04 aber für eine schnelle Rückkehr auf den Boden der Tatsachen sorgte. Am vergangenen Wochenende gab sich Bochum dann aber mit einem 3:0 gegen den FV Engers in der ersten Runde des DFB-Pokals keine Blöße und startet nun mit einem guten Gefühl in die neue Saison.

Personalien

Trainer Thomas Reis bot im DFB-Pokal seine beste Elf auf, die nun auch gegen St. Pauli starten dürfte – sofern es nicht noch zu kurzfristigen Abgängen wie dem mit mehreren Bundesligisten in Verbindung gebrachten Silvere Ganvoula kommt. Herbert Bockhorn und Saulo Decarli fallen unterdessen verletzungsbedingt aus, während Milos Pantovic eine Rotsperre aus dem vergangenen Spieljahr abbrummt.

Voraussichtliche Aufstellung: Riemann – Gamboa, Lampropoulos, Leitsch, Danilo Soares – Losilla, Tesche – Zoller, Zulj, Holtmann – Ganvoula

Formkurve FC St. Pauli

Am Ende hat der FC St. Pauli vergangene Saison den Klassenerhalt geschafft, aber dennoch war allen Beteiligten klar, dass es nicht ohne gravierende Änderungen weitergehen kann. Die Trennung von Trainer Jos Luhukay war deshalb keine große Überraschung, sehr wohl aber die Entscheidung für den bisherigen Nachwuchscoach Timo Schultz als Nachfolger. Mit dem Ex-Profi auf der Kommandobrücke hat sich auch im Kader einiges getan, wobei auch einige schmerzhafte Abgänge insbesondere im Offensivbereich (Henk Veerman, Dimitrios Diamantakos, Viktor Gyökeres) zu verzeichnen waren.

Mit Niederlagen gegen Holstein Kiel (1:2) und Werder Bremen (0:1) sowie einem 0:0 gegen Aarhus GF ließ sich die Vorbereitung zunächst nicht gut an, doch Siege gegen den SV Meppen (2:1) und SönderjyskE (1:0) sorgten für eine breite Brust, die allerdings am vergangenen Wochenende im Ernstfall nichts nutzte. Denn den Pflichtspielauftakt setzte St. Pauli mit einer 2:4-Niederlage in der ersten Runde des DFB-Pokals bei der SV Elversberg in den Sand.

Personalien

Nach dem schwachen Auftritt im Pokal sind personelle Konsequenzen denkbar. Beginnen dürfte in jedem Fall der in Elversberg krankheitsbedingt ausgefallene Kapitän Daniel Buballa. Finn Ole Becker und Christopher Buchtmann sind wegen Trainingsrückstands zumindest für die erste Elf wohl kein Thema. Ebenso nicht die weiter verletzten Ryo Miyaichi und Kevin Lankford.

Voraussichtliche Aufstellung: Himmelmann – Avevor, Ziereis, Buballa – Ohlsson, Benatelli, Knoll, Paqarada – Kyereh, Dittgen – Tashchy

Tipp

Bochum hat sich im Pokal keine Blöße gegeben, scheint gut aufgestellt und auf dem besten Weg, an das überzeugende Ende der vergangenen Saison anzuknüpfen. Gegen einen FC St. Pauli, der sich mit Blick auf das Pokal-Aus offenkundig erst noch finden muss, sehen wir den VfL vorne.

Tipp: Sieg Bochum – 1,95 Interwetten (starke Quote)

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de