VfL Bochum – 1. FC Nürnberg Tipp 16.01.2021

Vor der Saison wurden der VfL Bochum und der 1. FC Nürnberg beide zum zumindest erweiterten Kreis der Aufstiegsaspiranten gezählt. Vor dem direkten Duell am Samstag, 16. Januar 2021 (Anstoß: 13 Uhr), im Rahmen des 16. Spieltages hat Bochum als Tabellenzweiter die Erwartungen mindestens erfüllt, wohingegen Nürnberg als Zwölfter im Niemandsland rangiert und tendenziell eher nach unten aufpassen muss.

Direktvergleich VfL Bochum – 1. FC Nürnberg

52 Mal trafen beide Vereine bisher aufeinander, davon immerhin in 38 Fällen erstklassig. Mit 25 Siegen weist Bochum die deutlich bessere Bilanz auf, während für Nürnberg bei 13 Unentschieden nur 14 Erfolge notiert sind. In Bochum liest sich die Statistik mit 16 Heimsiegen, sechs Remis und nur vier Nürnberger Auswärtserfolgen noch einseitiger.

zurück zum menü ↑

Formkurve VfL Bochum

Der VfL Bochum hat mit fünf Punkten aus den ersten vier Spielen nur einen durchwachsenen Start hingelegt und auch in der Folge immer wieder Rückschläge wegstecken müssen. So kassierte der VfL nach Siegen gegen Erzgebirge Aue (2:0) und bei den Würzburger Kickers (3:2) eine 0:2-Heimpleite gegen die SpVgg Greuther Fürth und nach Siegen beim Hamburger SV (3:1) und gegen Fortuna Düsseldorf (5:0) wurde bei Holstein Kiel (1:3) verloren. Danach feierte die Mannschaft von Trainer Thomas Reis zwar einen 3:0-Heimsieg gegen den SC Paderborn, aber nur, um anschließend bei Hannover 96 erneut zu patzten.

Aktuell aber scheinen die Blau-Weißen eine gewisse Konstanz auf hohem Niveau zu entwickeln. Vor Weihnachten gelang zunächst ein weiteres 3:0 zu Hause gegen den 1. FC Heidenheim und trotz eines zwischenzeitlichen 0:2-Rückstandes sowie in Unterzahl im DFB-Pokal ein Erfolg nach Elfmeterschießen beim 1. FSV Mainz 05. Den Schwung nahm Bochum mit über die kurze Weihnachtspause und gewann zum Jahresauftakt 2021 die nicht einfachen Spiele gegen den SV Darmstadt 98 (2:1) und beim SSV Jahn Regensburg (2:0) ebenfalls.

zurück zum menü ↑

Personalien VfL Bochum

Konkreten Anlass, über Veränderungen nachzudenken, hat Trainer Reis eigentlich nicht. Allerdings dürfte Cristian Gamboa nach verbüßter Gelbsperre auf die rechte Abwehrseite zurückkehren und Herbert Bockhorn wieder verdrängen. Die Innenverteidiger Vasilios Lampropoulos und Saulo Decarli arbeiten sich zwar heran, sind aber zumindest für die erste Elf noch keine Optionen. Tarsis Bonga, Soma Novothny und Ersatzkeeper Patrick Drewes fallen wohl weiter aus.

Voraussichtliche Aufstellung: Riemann – Gamboa, Bella Kotchap, Leitsch, Danilo Soares – Losilla, Tesche – Blum, Zulj, Holtmann – Zoller

zurück zum menü ↑

Formkurve 1. FC Nürnberg

Dem beim 1. FC Heidenheim (0:2) verpatzten Jahresauftakt hat der 1. FC Nürnberg am vergangenen Samstag im Heimspiel gegen den Hamburger SV immerhin ein 1:1 folgen lassen. Den Positivtrend vor Weihnachten mit immerhin drei Siegen aus den vier Spielen beim SC Paderborn (2:0), gegen die Würzburger Kickers (2:1), bei Holstein Kiel (0:1) und gegen Erzgebirge Aue (1:0) konnte der Club damit aber noch nicht bestätigen.

Zumindest aber konnte sich der FCN mit dem kleinen Zwischenspurt im Dezember in einigermaßen sicheren Abstand zur Abstiegszone bringen, in die die Franken nach der Rettung erst in der Relegation im Sommer nicht wieder abrutschen wollen. Diese Gefahr indes drohte nach nur zehn Punkten aus den ersten neun Spielen, wohingegen es aktuell wenigstens nach einer sorgenfreien Spielzeit im Tabellenmittelfeld aussieht.

zurück zum menü ↑

Personalien 1. FC Nürnberg

Viele Änderungen dürfte es nach dem ansprechenden Auftritt gegen den HSV nicht geben. Zumindest wieder in den Kader rücken dürften die zuletzt noch nicht ganz fitten Adam Zrelak und Georg Margreitter, während abgewartet werden muss, ob es auch bei Felix Lohkemper reicht. Oliver Sorg und Pascal Köpke fallen weiter aus.

Voraussichtliche Aufstellung: Mathenia – Valentini, Mühl, Sörensen, Handwerker – Geis, Krauß – Singh, Hack, Nürnberger – Schäffler

zurück zum menü ↑

Tipp

Nürnbergs verfügt zwar durchaus über das Potential, den Top-Teams wie letzte Woche dem HSV Punkte abzuknöpfen, doch strotzt Bochum vor Selbstvertrauen und ist überdies zu Hause eine Macht. Wir gehen deshalb davon aus, dass die Punkte an der Castroper Straße bleiben werden.

Tipp: Sieg Bochum – 2,24 Merkur Sports (Unsere Merkur Sports Erfahrungen)

zurück zum menü ↑

Quoten

Anbieter1X2
Interwetten Test2,153,303,30
Betsson Erfahrungen2,203,253,25
Unibet Test2,183,353,25

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de