SV Darmstadt 98 – FC Schalke 04 Tipp 17.04.2022

Zu einem Big-Point-Spiel im Aufstiegsrennen stehen sich am Sonntag, 17. April 2022 (Anstoß: 13.30 Uhr), der SV Darmstadt 98 und der FC Schalke 04 gegenüber. Darmstadt ist am vergangenen Wochenende aus den Aufstiegsrängen gerutscht und aktuell nur noch Vierter, hat aber sämtliche Rivalen inklusive dem nur zwei Punkte entfernten Spitzenreiter Schalke in Schlagdistanz.

Die Königsblauen, die am letzten Wochenende zum ersten Mal in dieser Saison den Sprung auf einen direkten Aufstiegsplatz geschafft haben, wollen ihre Pole Position nun aber natürlich nicht mehr abgeben.

Tipp-Zusammenfassung

Tipp Unentschieden
Quote 3,60
Wettanbieter Bet3000
Bonus 100€ Bonus & keine Wettsteuer


Direktvergleich SV Darmstadt 98 – FC Schalke 04

17 Mal trafen beide Vereine bisher aufeinander. Mit zehn Siegen weist der FC Schalke 04 die bessere Bilanz auf, während für Darmstadt 98 bei zwei Unentschieden nur fünf Erfolge verbucht sind. In Darmstadt war Schalke neun Mal zu Gast und hat auch am Böllenfalltor mit fünf Auswärtssiegen, einem Remis und nur drei Niederlagen eine positive Statistik.

Formkurve SV Darmstadt 98

Als Aufstiegskandidaten musste man den SV Darmstadt 98 vor der Saison wahrlich nicht auf der Rechnung haben. Doch die Mannschaft von Trainer Torsten Lieberknecht trotzte einem coronabedingt mit inklusive DFB-Pokal-Aus drei Niederlagen am Stück verpatzten Start und sammelte aus den übrigen 16 Ligaspielen bis Weihnachten herausragende 35 Punkte. Nach der Winterpause schienen die Lilien mit vier Punkten aus den Spielen gegen den Karlsruher SC (2:2) und beim FC Ingolstadt (2:0) weitgehend nahtlos daran anzuknüpfen, kassierten dann aber gegen den Hamburger SV (0:5) einen herben Rückschlag und kamen anschließend bei Hannover 96 (2:2) und gegen Hansa Rostock (1:1) nicht über Unentschieden hinaus.

Gegen den SV Sandhausen (1:1) und bei Werder Bremen (0:1) blieben vor der letzten Länderspielpause der Saison weitere Punkte liegen und nach einem 3:1-Sieg gegen Holstein Kiel bedeutete eine 1:3-Pleite beim 1. FC Nürnberg am vergangenen Wochenende den nächsten Dämpfer für die Aufstiegsträume.

Personalien SV Darmstadt 98

Trotz der Niederlage in Nürnberg dürfte Darmstadts Startelf allenfalls punktuell verändert werden. Klaus Gjasula wird nach verbüßter Sperre aber zurückerwartet, auch Phillip Tietz könnte ins Team rücken. Verletzungsbedingte Ausfälle gibt es voraussichtlich keine.

Voraussichtliche Aufstellung: Schuhen – Bader, P. Pfeiffer, Sobiech, Holland – Kempe, Gjasula – Manu, Skarke – L. Pfeiffer, Seydel

Formkurve FC Schalke 04

Daran, dass der FC Schalke 04 aktuell die Mannschaft der Stunde ist, hat der Trainerwechsel von Dimitrios Grammozis zu Mike Büskens im Anschluss an die 3:4-Heimniederlage am 25. Spieltag gegen Hansa Rostock großen Anteil. Seitdem feierten die Königsblauen beim FC Ingolstadt (3:0), gegen Hannover 96 (2:1), bei Dynamo Dresden (2:1) und gegen den 1. FC Heidenheim (3:0) vier Siege am Stück.

Zwar blieb dennoch in Sachen Leistung noch Luft nach oben, doch immerhin scheint ergebnistechnisch die im vorherigen Saisonverlauf abgesehen von einem kleinem Lauf Mitte der Vorrunde vorhandene Konstanz eingekehrt. 30 Punkte aus den ersten 18 Spielen bis zur Winterpause waren so zwar eine passable, aber auch nicht zwingend aufstiegsreife Ausbeute. Selbiges traf auf die elf Punkte aus den ersten sieben Spielen nach der Winterpause zu, weshalb der Glaube an den Aufstieg mit Grammozis zunehmend geschwunden ist und die Verantwortlichen letztlich Handlungsbedarf sahen.

Personalien FC Schalke 04

Viel Anlass zu Veränderungen hat Coach Büskens nach dem Sieg über Heidenheim nicht, würde sich aber sicherlich über zusätzliche Optionen in Person der zuletzt angeschlagen bzw. mit Fitnessrückstand fehlenden Thomas Ouwejan und Andreas Vindheim freuen. Victor Palsson und Marius Lode sollten nach Corona-Infektionen zumindest in den Kader rücken, wohingegen Marvin Pieringer, Dong-gyeong Lee und Michael Langer weiterhin nicht dabei sind.

Voraussichtliche Aufstellung: Fraisl – Matriciani, Thiaw, Kaminski, Calhanoglu – Itakura, Latza – Drexler, Zalazar, Bülter – Terodde

Tipp

In einem sicherlich ausverkauften und stimmungsvollen Stadion am Böllenfalltor erwarten wir eine intensive Begegnung, die von Kleinigkeiten entschieden werden könnte. Erlauben sich beide Mannschaften keine gravierenden Fehler, halten wir am Ende eine Punkteteilung für nicht unwahrscheinlich.

Tipp: Unentschieden – 3,60 bet3000.de (keine Wettsteuer und sehr starke Quoten)

Johannes Ketterl

Johannes Ketterl

Schon immer eng mit dem Geschehen im deutschen und internationalen Fußball verbunden konnte ich mein Hobby zum Beruf machen. Seit 2010 schreibe ich über viele europäische Ligen und widme mich in diesem Zusammenhang mit Prognosen zu anstehenden Spielen oft auch dem Thema Sportwetten.

Teile uns deine Meinung mit!

Hinterlasse einen Kommentar

Sportwette.de
Logo