Hamburger SV – SV Darmstadt 98 Tipp 19.08.2022

Tipp Sieg Hamburg
Quote 1,93
Wettanbieter MobileBet
Bonus 100% bis zu 100€

Nach vier Spieltagen kristallisiert sich in der 2. Bundesliga langsam eine Spitzengruppe heraus. Am Freitag, 19. August 2022 (Anstoß: 18.30 Uhr), treffen mit dem Hamburger SV und dem SV Darmstadt 98 zwei Teams aufeinander, die jeweils neun Punkte auf dem Konto haben und die man im Aufstiegsrennen auf dem Zettel haben sollte.

Direktvergleich Hamburger SV – SV Darmstadt 98

Neun und damit exakt die Hälfte der bisherigen 18 Duelle mit Darmstadt 98 hat der HSV für sich entschieden und bei fünf Unentschieden nur vier Mal verloren. Zu Hause allerdings weisen die Hanseaten bemerkenswerterweise mit nur drei Siegen, zwei Remis und vier Niederlagen eine negative Statistik gegen die Lilien auf.

Formkurve Hamburger SV

In sein fünftes Zweitliga-Jahr in Folge ist der Hamburger SV aufgrund der im Vergleich zu den letzten Spielzeiten schwächer erscheinenden Konkurrenz als Top-Favorit gestartet. In der wegen der relegationsbedingt sehr kompakten Vorbereitung präsentierte sich die Mannschaft von Trainer Tim Walter in ihren drei Testspielen gegen Hajduk Split (2:2), gegen Aris Saloniki (4:3) und beim FC Basel (5:1) bereits in guter Verfassung und gewann dann auch zum Auftakt bei Eintracht Braunschweig (2:0), allerdings mit überschaubarer Leistung.

Eine Woche später wurde ein ähnlicher Auftritt direkt mit einer 0:1-Heimpleite gegen Hansa Rostock bestraft, woraufhin direkt wieder eine gewisse Skepsis aufkam. In der ersten Runde des DFB-Pokals bei der SpVgg Bayreuth setzten sich die Hanseaten auch erst in der Verlängerung mit 3:1 durch und nährten die Zweifel an der Leistungsfähigkeit. Anschließend aber gelang eine deutliche Steigerung, die einen verdienten 1:0-Sieg gegen den 1. FC Heidenheim zur Folge hatte. Und am vergangenen Wochenende legte die Walter-Elf bei Arminia Bielefeld einen 2:0-Erfolg nach.

Personalien Hamburger SV

Denkbar, dass Trainer Walter zum dritten Mal in Folge der gleichen Startelf vertraut. Aber auch Neuzugang Laszlo Benes, der in Bielefeld als Joker traf und aufsteigende Tendenz bewies, darf auf eine neue Chance hoffen. Anssi Suhonen und Xavier Amaechi fallen derweil weiter aus, während der ins Training zurückgekehrte Bakery Jatta bei optimalem Verlauf der Trainingswoche eine Option für den Kader sein könnte.

Voraussichtliche Aufstellung: Heuer Fernandes – Heyer, Vuskovic, Schonlau, Muheim – Meffert, Reis, Rohr – Königsdörffer, Glatzel, Kittel

Formkurve SV Darmstadt 98

Nur wegen der schlechteren Tordifferenz just im Vergleich zum Hamburger SV hat der SV Darmstadt 98 vergangene Saison den Sprung in die Relegation verpasst. Daher überraschte es nur bedingt, dass die Mannschaft von Trainer Torsten Lieberknecht im Sommer von vielen Experten zumindest zum erweiterten Kreis der Aufstiegsanwärter gezählt wurde. Eine gute Vorbereitung mit vier Siegen und einem Unentschieden bestätigte die positive Sichtweise auf die Lilien, die sich dann aber dennoch einen Fehlstart erlaubten.

Beim SSV Jahn Regensburg verlor Darmstadt das Auftaktspiel der neuen Saison mit 0:2. Die Reaktion darauf fiel aber höchst überzeugend aus. Zunächst wurde der SV Sandhausen mit 2:1 niedergerungen und dann in der ersten Runde des DFB-Pokals souverän beim FC Ingolstadt (3:0) gewonnen. In der Liga folgten bei Eintracht Braunschweig (1:0) und zuletzt gegen Hansa Rostock (4:0) zwei weitere Erfolge. Darmstadt feierte somit vier Siege am Stück und ist seit drei Begegnungen ohne Gegentreffer.

Personalien SV Darmstadt 98

Nach dem Kantersieg gegen Rostock hat Lilien-Coach Lieberknecht eigentlich keinen Grund für Veränderungen. Allerdings drängt der ehemalige Hamburger Patric Pfeiffer, der bis zu einer kurzen Verletzungspause eine feste Größe war und wieder fit ist, zurück in die Abwehrreihe. Thomas Isherwood, Clemens Riedel und Mathias Honsak fallen dagegen wohl ein weiteres Mal aus.

Voraussichtliche Aufstellung: Schuhen – Zimmermann, Gjasula, Müller – Bader, Schnellhardt, Kempe, Holland – Mehlem – Manu, Tietz

Tipp

Darmstadt reist dank der aktuellen Erfolgsserie mit Rückenwind und selbstbewusst nach Hamburg, trifft dort aber auf einen Gegner, auf den die gleichen Attribute zutreffen. Weil der HSV darüber hinaus die Fans im Rücken hat und zudem über mehr individuelle Qualität sowie die Möglichkeit, von der Bank aus nachzulegen, verfügt, geht unsere Tendenz zum Heimsieg.

Tipp: Sieg Hamburger SV – 1,93 MobileBet.de (100% bis zu 100€)

Johannes Ketterl

Johannes Ketterl

Schon immer eng mit dem Geschehen im deutschen und internationalen Fußball verbunden konnte ich mein Hobby zum Beruf machen. Seit 2010 schreibe ich über viele europäische Ligen und widme mich in diesem Zusammenhang mit Prognosen zu anstehenden Spielen oft auch dem Thema Sportwetten.

Teile uns deine Meinung mit!

Hinterlasse einen Kommentar

Sportwette.de
Logo