Hamburger SV – Hannover 96 Tipp 05.12.2020

Hamburger SV – Hannover 96 Tipp 05.12.2020
Hamburger SV – Hannover 96 Tipp 05.12.2020

Tipp: Sieg HSV - 1,90 bwin

Die Begegnung der beiden vielleicht größten Vereine der 2. Bundesliga ist am zehnten Spieltag ein Krisenduell. Weder beim Hamburger SV, der nach einem furiosen Saisonstart mit fünf Siegen mittlerweile seit vier Partien sieglos ist und am vergangenen Wochenende von der SpVgg Greuther Fürth auf Platz zwei verdrängt wurde, noch bei Hannover 96, mit ebenfalls vier sieglosen Spielen am Stück auf einem völlig enttäuschenden 14. Tabellenplatz stehend, läuft es wie erhofft.

Das direkte Aufeinandertreffen am Samstag, 5. Dezember 2020 (Anstoß: 13 Uhr) soll nun jeweils für die Trendwende sorgen, was freilich nicht beiden gleichzeitig gelingen kann.

Quoten

Anbieter1X2
Interwetten Test1,903,603,85
Betsson Erfahrungen1,903,603,75
Unibet Test1,843,654,00

zurück zum menü ↑

Direktvergleich

95 Duelle gab es bisher zwischen beiden Vereinen, von denen Hamburg mit 45 knapp die Hälfte für sich entscheiden konnte. Für Hannover stehen derweil bei 22 Unentschieden nur 28 Erfolge zu Buche. In Hamburg liest sich die Bilanz mit 29 Heimsiegen, zehn Remis und lediglich sieben Auswärtserfolgen Hannovers noch einseitiger.

zurück zum menü ↑

Formkurve Hamburger SV

Nachdem die ersten beiden Versuche, in die Bundesliga zurückzukehren, gescheitert sind, hat der Hamburger SV den Start unter dem neuen Trainer Daniel Thioune mit dem Erstrunden-Aus im DFB-Pokal bei Dynamo Dresden (1:4) in den Sand gesetzt. Dann aber legten die Hanseaten in der Liga mit fünf Siegen in Folge gegen Fortuna Düsseldorf (2:1), beim SC Paderborn (4:3), bei der SpVgg Greuther Fürth (1:0), gegen Erzgebirge Aue (3:0) und gegen die Würzburger Kickers (3:1) überragend los.

Ausgerechnet im Derby gegen den FC St. Pauli (2:2) riss die Siegesserie aber und leitete zugleich eine Durststrecke ein. Denn danach kassierte der HSV bei Holstein Kiel kurz vor Schluss noch den 1:1-Ausgleich und verlor dann zu Hause mit 1:3 gegen den VfL Bochum. Am vergangenen Wochenende setzte es im zweiten Auswärtsspiel in Folge ein spätes Gegentor, das diesmal beim 1. FC Heidenheim eine 2:3-Niederlage zur Folge hatte.

Personalien Hamburger SV

Bis auf den langzeitverletzten Rick van Drongelen hat Trainer Thioune voraussichtlich alle Mann an Bord. Bei der zuletzt nicht erfolgreichen Suche nach einer funktionierenden Elf gibt es damit eine Reihe von Alternativen. Nach derPleite von Heidenheim sind auch wieder mehrere Wechsel denkbar.

Voraussichtliche Aufstellung: Ulreich – Gyamerah, Leistner, Ambrosius, Leibold – Heyer, Onana – Dudziak – Wintzheimer, Terodde, Kittel

zurück zum menü ↑

Formkurve Hannover 96

Zunächst schien es nach einem 3:2-Sieg in der ersten Runde des DFB-Pokals bei den Würzburger Kickers und einem 2:0-Erfolg zum Liga-Auftakt gegen den Karlsruher SC so, als könnte Hannover 96 nahtlos an die starke Rückrunde der Vorsaison anknüpfen. Beim VfL Osnabrück (1:2) folgte dann aber ein erster Rückschlag, der indes mit einem 4:1-Sieg gegen Eintracht Braunschweig noch gut beantwortet wurde.

Der Ablauf Auswärtspleite/Heimsieg wiederholte sich, als ein 0:1 beim SC Paderborn mit einem 3:0 gegen Fortuna Düsseldorf gekontert wurde. Danach aber reichte es nach einem 1:4 bei der SpVgg Greuther Fürth zu Hause gegen Erzgebirge Aue nur zu einem 0:0 und als bei den zuvor noch sieglosen Würzburger Kickers (1:2) auch das vierte Auswärtsspiel der Saison verloren wurde, folgte am vergangenen Wochenende gegen Holstein Kiel (0:3) auch eine erste Heimpleite.

Personalien Hannover 96

Auch am vergangenen Wochenende hat Trainer Kocak, der nach wie vor keine Top-Elf gefunden hat, wieder auf vier Positionen umgestellt. Weitere Änderungen sind zwangsläufig, da Simon Falette nach seiner gelb-roten Karte gesperrt ausfällt und dem angeschlagen ausgewechselten Philipp Ochs ebenfalls eine Zwangspause droht. Ebenso Marcel Franke, bei dem sich der Verdacht auf Gehirnerschütterung indes nicht bestätigte, sodass Hoffnung besteht. Timo Hübers soll derweil nach Möglichkeit zurückkehren, wohingegen es für Linton Maina voraussichtlich erneut nicht reicht. Franck Evina und Mike Frantz fehlen sicher weiterhin.

Voraussichtliche Aufstellung: Esser – Muroya, Franke, Hübers, Hult – Kaiser, Bijol – Schindler, Haraguchi – Weydandt, Ducksch

zurück zum menü ↑

Tipp

Nach den jüngsten Leistungen beider Mannschaften fällt es nicht leicht, einen Favoriten auszumachen. Allerdings haben wir doch eine recht klare Tendenz zum Hamburger SV, der nicht nur auf extrem auswärtsschwache Hannoveraner trifft, sondern auch wieder in die Erfolgsspur einbiegen wird, wenn die vielen individuellen Fehler der letzten Wochen abgestellt werden.

Tipp: Sieg Hamburg – 1,90 bwin (Ausführlicher Test zu bwin.de)

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de