Hamburger SV – FC St. Pauli Tipp 30.10.2020

Hamburger SV – FC St. Pauli Tipp 30.10.2020
Hamburger SV – FC St. Pauli Tipp 30.10.2020

Tipp: Doppelchanche X/2 - 2,45 Unibet

Mit dem Hamburger Derby steigt eines der Highlights dieser Zweitliga-Saison schon zum Auftakt des sechsten Spieltages am Freitag, 30. Oktober 2020 (Anstoß: 18.30 Uhr). Der Hamburger SV geht als souveräner Spitzenreiter mit der Optimalausbeute von 15 Punkten in die Partie, während St. Pauli bei sechs Zählern steht.

Dem großen Stadtrivalen die ersten Zähler abzuknöpfen, lautet nun natürlich das Ziel der Kiezkicker, die allerdings die kurze Anreise als Außenseiter antreten.

Quoten

Anbieter1X2
Interwetten Test1,574,305,50
Betsson Erfahrungen1,603,755,50
Unibet Test1,553,906,10

zurück zur Auswahl ↑

Direktvergleich

Nach 57 Stadtduellen weist der HSV mit 31 Siegen die klar bessere Bilanz auf bei zehn Unentschieden und 16 Erfolgen St. Paulis. Bei Heimrecht HSV stehen 17 Heimsiegen sechs Remis und sieben Erfolge der Kiezkicker gegenüber. Vergangene Saison indes gingen beide Vergleiche mit 2:0 an St. Pauli.

zurück zur Auswahl ↑

Formkurve Hamburger SV

Die Mission, im dritten Anlauf die Rückkehr in die Bundesliga zu schaffen, hat der Hamburger SV alles andere als vielversprechend begonnen. Ein 1:4 in der ersten Runde des DFB-Pokals bei Dynamo Dresden ließ den Hamburger Anhang mit Sorgen auf den Saisonstart blicken, der dann aber vollauf gelungen ist.

Ein 2:1 gegen Fortuna Düsseldorf war ein zwar knapper, aber völlig verdienter Auftaktsieg, dem beim SC Paderborn ein spektakulärer 4:3-Auswärtserfolg folgte. Die Spielabsage gegen Erzgebirge Aue führte dann zu einer längeren Pause, die der Mannschaft von Trainer Daniel Thioune aber nicht geschadet hat.

Vielmehr meldete sich der HSV nach der Länderspielunterbrechung bei der SpVgg Greuther Fürth (1:0), im Nachholspiel gegen Aue (3:0) und nun am letzten Wochenende gegen die Würzburger Kickers (3:1) mit weiteren drei Siegen in Serie zurück.

Personalien Hamburger SV

Nachdem sich gegen Würzburg schon David Kinsombi, Tim Leibold und Josha Vagnoman zurückgemeldet haben, ist nun auch Toni Leistner nach verbüßter Sperre wieder dabei. Während Rick van Drongelen sicher noch weiterhin fehlt, reicht es wohl auch bei Jeremy Dudziak noch nicht. Abzuwarten bleibt, ob Bakery Jatta grünes Licht gibt.

Voraussichtliche Aufstellung: Ulreich – Gyamerah, Ambrosius, Leistner, Leibold – Heyer, Onana – Hunt Wintzheimer, Terodde, Kittel

zurück zur Auswahl ↑

Formkurve FC St. Pauli

Nach einer Saison, die lange im Zeichen des Abstiegskampfes stand, obwohl eigentlich ganz anderes angepeilt worden ist, hat der FC St. Pauli mit dem neuen Trainer Timo Schultz einen Neustart ausgerufen. Dieser ließ sich mit dem Aus in der ersten Runde des DFB-Pokals bei Regionalligist SV Elversberg (2:4) zunächst alles andere als gut an.

Zum Auftakt der Zweitliga-Saison aber retteten die Braun-Weißen nach einem lange schwachen Auftritt beim VfL Bochum noch ein 2:2 und siegten danach im ersten Heimspiel gegen den 1. FC Heidenheim mit 4:2. Beim SV Sandhausen folgte danach mit einer 0:1-Pleite beim SV Sandhausen allerdings wieder ein Rückschlag.

Aus der Länderspielpause kam St. Pauli dann mit einem 2:2 gegen den 1. FC Nürnberg, wobei zwei Mal ein Rückstand aufgeholt wurde. Am vergangenen Wochenende kam die Schultz-Elf dann wie schon in Bochum auch beim SV Darmstadt 98 sogar nach einem 0:2 noch zu einem 2:2.

Personalien FC St. Pauli

Mit Christopher Buchtmann, Ryo Miyaichi und Guido Burgstaller fallen drei gestandene Profis noch länger aus. Unabhängig davon sind im Vergleich zum Spiel in Darmstadt keine größeren Änderungen zu erwarten.

Voraussichtliche Aufstellung: Himmelmann – Ohlsson, Ziereis, Buballa – Zander, Becker, Knoll, Dittgen – Zalazar – Kyereh, Makienok

zurück zur Auswahl ↑

Tipp

Gegen die Würzburger Kickers schrammte der HSV nach einer vor allem in der ersten Halbzeit schwachen Vorstellung relativ knapp an den ersten Punktverlusten vorbei. Mit St. Pauli geht es nun gegen eine Mannschaft, gegen die vergangene Saison beide Partien verloren wurden, die zuletzt mehrfach Moral bewies und die das Zeug zum neuen Angstgegner hat. Wir können uns auf jeden Fall vorstellen, dass der HSV just im Derby erstmals Federn lässt.

Tipp: Doppelchance X/2 – 2,45 Unibet

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de