Hamburger SV – 1. FC Heidenheim Tipp 12.02.2022

Zwar treffen der Hamburger SV und der 1. FC Heidenheim am Samstag, 12. Februar 2022 (Anstoß: 13.30 Uhr) “nur“ als Tabellenvierter und -sechster aufeinander, doch beide sind zum einen punktgleich und liegen zum anderen in einem überaus engen Aufstiegsrennen in der 2. Bundesliga jeweils nur zwei Zähler hinter Spitzenreiter SV Darmstadt 98. Je nach Verlauf des Spieltages könnte der Sieger der Partie damit sogar die Tabellenführung übernehmen.

Tipp-Zusammenfassung

Tipp Sieg Hamburger SV
Quote 1,75
Wettanbieter Bet365
Bonus 100€ WettCredits

Hamburger SV - FC St. Pauli Tipp 21.01.2022

Schiedsrichter Daniel SCHLAGER li.- zeigt dem Hamburger Trainer Tim WALTER HSV re.- die gelbe Karte – IMAGO / Norbert Schmidt

Direktvergleich Hamburger SV – 1. FC Heidenheim

Sieben Begegnungen gab es bisher zwischen beiden Vereinen, die allesamt seit 2018 in der 2. Bundesliga stattfanden. Die Bilanz fällt dabei mit drei Siegen des 1. FC Heidenheim, zwei Unentschieden und zwei Hamburger Erfolgen recht ausgeglichen aus. Beide Siege gelangen dem HSV zu Hause, wo das dritte Duell mit dem FCH aber verloren ging.

Formkurve Hamburger SV

Nach nur sechs Punkten aus den ersten fünf Spielen sah es nicht so aus, als könnte der Hamburger SV im vierten Anlauf die Rückkehr in die Bundesliga schaffen. Die Hanseaten überzeugten zwar auch danach keineswegs vollends, hielten sich aber zumindest stets in Tuchfühlung zu den Aufstiegsrängen und feierten Weihnachten mit 30 Punkten aus 18 Spielen auf dem dritten Platz.

Im neuen Jahr war dann zwar ein 1:1 bei Dynamo Dresden, das bereits neunte Unentschieden im 19. Spiel, nicht der erhoffte Start, doch anschließend nahm die Mannschaft von Trainer Tim Walter mit dem im Elfmeterschießen zwar glücklich zustande gekommenen, insgesamt aber sicher nicht unverdienten Erfolg im Achtelfinale des DFB-Pokals beim 1. FC Köln richtig Fahrt auf.

Nur drei Tage danach entschied der HSV auch das Stadtderby gegen den FC St. Pauli mit 2:1 für sich und kam nun mit einem beeindruckenden und in dieser Form sicher nicht zu erwartenden 5:0-Kantersieg beim SV Darmstadt 98 aus der Länderspielpause.

Personalien Hamburger SV

Nach einem 5:0-Sieg beim Tabellenersten gibt es in der Regel keine Anlass zu Veränderungen. Beim HSV dürfte aber Sonny Kittel nach verbüßter Gelbsperre in die erste Elf zurückkehren und David Kinsombi verdrängen. Weiterhin nicht einsatzbereit sind Jan Gyamerah, Stephan Ambrosius, Josha Vagnoman, Tim Leibold und Anssi Suhonen.

Voraussichtliche Aufstellung: Heuer Fernandes – Heyer, Vuskovic, Schonlau, Muheim – Meffert, Kinsombi , Reis – Jatta , Glatzel , Alidou

Formkurve 1. FC Heidenheim

Mit sechs Punkten aus den ersten fünf Spielen sowie dem Aus in der ersten Runde des DFB-Pokals bei Hansa Rostock (2:3 n.V.) hat der 1. FC Heidenheim nur einen durchwachsenen Saisonstart hingelegt. Mit drei Siegen in Folge startete die Mannschaft von Trainer Frank Schmidt danach zwar durch, zunächst aber nur vorübergehend.

Denn auf das Zwischenhoch folgten drei Pleiten am Stück bei Werder Bremen (0:3), gegen den FC St. Pauli (2:4) und beim 1. FC Nürnberg (0:4). Anschließend besiegte der FCH zwar den FC Schalke 04 (1:0), verlor aber postwendend bei Erzgebirge Aue (0:2). Gegen Holstein Kiel (2:1), bei Fortuna Düsseldorf (1:0) und gegen den SSV Jahn Regensburg (3:0) gelang dafür wieder eine Siegesserie, nach deren Ende beim Karlsruher SC (2:3) es mit einem 2:1-Sieg beim SC Paderborn in die Winterpause ging.

Aus dieser kam Heidenheim mit einem 2:1-Erfolg gegen den FC Ingolstadt, einem 0:0 bei Hansa Rostock und nun einem 3:1 gegen Hannover 96 richtig gut.

Personalien 1. FC Heidenheim

Eigentlich hat Trainer Schmidt nach dem Sieg gegen Hannover wenig Gründe, über Änderungen nachzudenken. Die Stammkräfte Marnon Busch und Oliver Hüsing könnten nach überstandenen Corona-Erkrankungen aber wieder in die Startelf rücken, Denis Thomalla zumindest in den Kader. Marvin Rittmüller fällt nach einer Knie-OP hingegen weiter aus.

Voraussichtliche Aufstellung: Müller – Sessa, Mainka, Siersleben, Föhrenbach – Theuerkauf, Burnic, Schöppner, Mohr – Leipertz, Kleindienst

Tipp

Heidenheim zählt zwar nicht zufällig zu den Top-Teams der Liga, verfügt dann aber doch nicht über die individuelle Qualität des HSV, der überdies zu Hause spielt. Unsere Tendenz geht deshalb eher zum auf einer Euphoriewelle schwebenden HSV.

Tipp: Sieg Hamburg – 1,75 bet365.de (das beste deutschsprachige Wettangebot mit den besten Promotionen für Bestandskunden)

Johannes Ketterl

Johannes Ketterl

Schon immer eng mit dem Geschehen im deutschen und internationalen Fußball verbunden konnte ich mein Hobby zum Beruf machen. Seit 2010 schreibe ich über viele europäische Ligen und widme mich in diesem Zusammenhang mit Prognosen zu anstehenden Spielen oft auch dem Thema Sportwetten.

Teile uns deine Meinung mit!

Hinterlasse einen Kommentar

Sportwette.de
Logo