Fortuna Düsseldorf – Werder Bremen Tipp 31.07.2021

Es klingt fraglos nach Bundesliga, wenn sich am Samstag, 31. Juli 2021 (Anstoß: 20.30 Uhr), Fortuna Düsseldorf und der SV Werder Bremen gegenüberstehen. Die Realität heißt für beide Klubs in dieser Saison allerdings 2. Liga.

Düsseldorf hat dabei am vergangenen Wochenende mit einem 2:0-Sieg beim SV Sandhausen einen guten Start ins zweite Zweitliga-Jahr in Folge hingelegt, wohingegen Absteiger Bremen zu Hause gegen Hannover 96 nicht über ein enttäuschendes 1:1 hinausgekommen ist.

Tipp-Zusammenfassung

✔️ Tipp: Sieg Düsseldorf
📊 Quote: 2,45
Wettanbieter: Interwetten
🎁 Bonus: 100% bis 100€

Direktvergleich Fortuna Düsseldorf – Werder Bremen

52 Mal trafen beide Vereine bisher aufeinander, bei 48 Vergleichen in der Bundesliga und vier Duellen im DFB-Pokal aber noch nie in der 2. Liga.

Mit 23 Erfolgen weist Bremen die bessere Bilanz auf, während für die Fortuna bei zwölf Unentschieden nur 17 Siege notiert sind. Zu Hause in Düsseldorf aber haben die Rheinländer mit 14 Siegen, fünf Remis und acht Niederlagen die Nase deutlich vorne.

Formkurve Fortuna Düsseldorf

Obwohl die Tendenz am Ende der Vorsaison positiv war, reichte es für Fortuna Düsseldorf nicht zum direkten Wiederaufstieg. Trainer Uwe Rösler musste deshalb gehen und wurde durch Christian Preußer ersetzt, der den SC Freiburg II in die 3. Liga geführt hat und in Düsseldorf auf einen nur geringfügig veränderten Kader bauen kann.

Die Vorbereitung ließ sich mit Kantersiegen beim TSV Meerbusch (11:0) und beim SC 08 Schiefbahn (9:0) zunächst gut an, ehe ein 1:2 gegen Zweitliga-Absteiger Würzburger Kickers (1:2) einen Dämpfer bedeutete. Vom zyprischen Spitzenklub AEL Limassol trennte sich Düsseldorf dann 2:2 und tankte mit einem überzeugenden 3:0-Sieg bei der Generalprobe gegen den belgischen Erstligisten Oud-Heverlee Leuven richtig Selbstvertrauen.

Dieses war dann auch zum Liga-Auftakt beim SV Sandhausen zu spüren, der dank eines Doppelpacks von Torjäger Rouwen Hennings verdientermaßen mit 2:0 gewonnen wurde.

Personalien Fortuna Düsseldorf

Trainer Preußer hat wenig Veranlassung, seine siegreiche Elf umzubauen. Allerdings ist fraglich, ob der in Sandhausen nach einem heftigen Zusammenprall sichtlich mitgenommen ausgewechselte Felix Klaus auflaufen kann.

Nicklas Shipnoski wäre der Nachrücker als Rechtsaußen. Mit Andre Hoffmann, Jamil Siebert, Emmanuel Iyoha, Thomas Pledl und dem dritten Torwart Dennis Gorka fallen fünf Akteure unterdessen sicher weiter aus.

Voraussichtliche Aufstellung: Kastenmeier – Zimmermann, Klarer, Nedelcu, Koutris – Prib – Shipnoski, Sobottka, Appelkamp, Peterson – Hennings

zurück zum menü ↑

Formkurve Werder Bremen

Nach dem Abstieg aus der Bundesliga hat Werder Bremen zwar mit Markus Anfang einen neuen Trainer verpflichtet, doch im Kader ist die ganz große Bewegung bisher ausgeblieben. Allerdings wird allgemein erwartet, dass sich bis Transferschluss Ende August noch in beide Richtungen einiges tun wird.

Für Anfang sind die Voraussetzungen, um schnell eine funktionierende Mannschaft zu formen, damit alles andere als optimal. Dass der Start nicht einfach würde, zeichnete sich dann auch schon in der Vorbereitung ab. Zwar wurden bei Blau-Weiß Lohne (7:0), beim VfB Oldenburg (4:0) und beim FC Oberneuland (12:0) standesgemäße Siege eingefahren, doch von den stärkeren Gegnern wurde nur ZSKA Sofia (1:0) knapp besiegt.

Gegen Zenit St. Petersburg (2:2) und in einem Doppeltest gegen Feyenoord Rotterdam (3:3 und 1:2) wurden hingegen noch eine Schwachstellen deutlich. Ebenso zum Saisonauftakt gegen Hannover 96 (1:1), als der Bremer Treffer in eher inspirationslosen 90 Minuten nicht zufällig aus einem Eigentor der Gäste resultierte.

Personalien Werder Bremen

Die gegen Hannover ausgefallenen Leonardo Bittencourt (Innenbandteilriss) und Jiri Pavlenka (Rückenprobleme) stehen weiter nicht zur Verfügung. Auch Ludwig Augustinsson ist nach seinem EM-Urlaub noch kein Thema, während bei den zuletzt angeschlagenen Nicolai Rapp, Abdenego Nankishi und Eren Dinkci die Chance zumindest auf einen Kaderplatz vorhanden ist.

Ebenso bei  Milos Veljkovic und Kevin Möhwald, die nach einer Corona-Infektion bzw. einer mehrtägigen Quarantäne wieder trainieren.

Voraussichtliche Aufstellung: Zetterer – Mbom, Mai, Toprak, Jung – Schmidt, Eggestein, Osako – Sargent, Füllkrug, Agu

zurück zum menü ↑

Quoten

Anbieter 1 X 2
Interwetten Test 2,45 3,35 2,85
bet365 Erfahrungen 2,30 3,40 2,90
Bet-at-home Test 2,42 3,25 2,80

zurück zum menü ↑

Tipp

Düsseldorf kann auf eine weitgehende eingespielte Mannschaft bauen, die auch über Qualität verfügt. Für Bremen gilt beides grundsätzlich auch, doch fehlt es Werder zum einen an Selbstvertrauen und zum anderen ist die offene Zukunft mehrerer potentieller Schlüsselspieler eine alles andere als optimale Voraussetzung für Erfolge. Unsere Tendenz geht daher doch recht klar zum Heimsieg der Fortuna.

Tipp: Sieg Düsseldorf – 2,45 Interwetten.de

Johannes Ketterl

Schon immer eng mit dem Geschehen im deutschen und internationalen Fußball verbunden konnte ich mein Hobby zum Beruf machen. Seit 2010 schreibe ich über viele europäische Ligen und widme mich in diesem Zusammenhang mit Prognosen zu anstehenden Spielen oft auch dem Thema Sportwetten.

Teile uns deine Meinung mit!

Hinterlasse einen Kommentar

Sportwette.de