FC St. Pauli – Hamburger SV Tipp 13.08.2021

Nach den ersten beiden Spieltagen der 2. Bundesliga liegen der FC St. Pauli und der Hamburger SV in der Tabelle gleichauf. Ins Hamburger Stadtduell am Freitag, 13. August 2021 (Anstoß: 18.30 Uhr) geht St. Pauli nur wegen der besseren Tordifferenz als Tabellenvierter vor dem fünftplatzierten HSV, der wie die Kiezkicker vier Punkte auf dem Konto hat.

Beide Klubs werden nicht ohne Grund zum Kreis der Aufstiegskandidaten gezählt, wobei diesbezüglich die Erwartungshaltung rund um den HSV natürlich noch deutlich höher ist.

Tipp-Zusammenfassung

✔️ Tipp: Unentschieden
📊 Quote: 3,50
Wettanbieter: Bildbet
🎁 Bonus: 100€ risikofreie Wette

Direktvergleich FC St. Pauli – Hamburger SV

In den vergangenen beiden Jahren verbuchte St. Pauli aus den vier Derbys annähernd optimale zehn Punkte, doch die Gesamtbilanz spricht mit 32 Siegen, elf Unentschieden und nur 16 Niederlagen dennoch klar für den HSV. Bei eigenem Heimrecht bringt es St. Pauli bei 15 Niederlagen und vier Unentschieden auf neun Siege, wobei in der länger zurückliegenden Vergangenheit viele Partien nicht am Millerntor stattgefunden haben und somit keine echten Heimspiele für die Kiezkicker waren.

zurück zum menü ↑

Formkurve FC St. Pauli

Obwohl mit den nur ausgeliehenen Rodrigo Zalazar und Omar Marmoush zwei Protagonisten einer starken Rückrunde nicht gehalten werden konnten, war der Sommer am Millerntor von Zuversicht geprägt. Durchaus nicht grundlos, denn die positive Entwicklung der vergangenen Saison setzte sich in den Testspielen mit Siegen bei Hannover 96 (2:0) und bei Blau-Weiß Lohne (4:0) sowie Unentschieden gegen Odense BK (2:2) und gegen Hertha BSC (2:2) fort.

Der Saisonstart hätte dann kaum besser verlaufen können als mit einem 3:0-Sieg gegen Holstein Kiel, dem indes bei Erzgebirge Aue mit einem torlosen Unentschieden ein zumindest kleiner Dämpfer folgte. Im DFB-Pokal hatten die Kiez-Kicker dann am vergangenen Wochenende beim 1. FC Magdeburg zwar ihre liebe Mühe, setzten sich aber letztlich knapp mit 3:2 durch.

Personalien FC St. Pauli

Pokal-Torwart Dennis Smarsch muss seinen Platz für Nikola Vasilj wieder räumen, doch ansonsten könnte Trainer Schultz durchaus erneut dem gleichen Personal vertrauen. Mit James Lawrence, Afeez Aremu und Maximilian Dittgen sind aber mehrere in Magdeburg nur eingewechselte Akteure nahe an der ersten Elf. Lukas Daschner, Christopher Avevor, Etienne Amenyido, Igor Matanovic, Jackson Irvine, Sebastian Ohlsson und Jannes Wieckhoff fallen weiter aus.

Voraussichtliche Aufstellung: Vasilj – Zander, Ziereis, Medic, Paqarada – Becker, Smith, Benatelli – Kyereh – Burgstaller, Makienok

zurück zum menü ↑

Formkurve Hamburger SV

Auch ins vierte Zweitliga-Jahr nach dem Bundesliga-Abstieg 2018 ist der Hamburger SV wieder mit einem neuen Trainer und deutlich verändertem Personal gegangen. Die Vorbereitung unter dem neuen Coach Tim Walter macht mit den Tests gegen Wacker Innsbruck (1:0), den FC Augsburg (2:2), Silkeborg IF (1:0) und den FC Basel (1:0) aber schon Hoffnung darauf, endlich ins Oberhaus zurückkehren zu können.

Genährt wurde diese Hoffnung dann erst recht vom starken Saisonstart beim FC Schalke 04, wo ein völlig verdienter 3:1-Sieg gelang. Anschließend allerdings ließ mit dem 1:1 zu Hause gegen Dynamo Dresden ein erster Dämpfer auch nicht lange auf sich warten. Die Leistung war gegen den Aufsteiger aber abgesehen von der Chancenverwertung lange Zeit auch in Ordnung. Wieder belohnt hat sich der HSV dann am vergangenen Wochenende mit einem mühsamen 2:1-Sieg im DFB-Pokal bei Eintracht Braunschweig.

Personalien Hamburger SV

Ob der gegen Dresden nach einem heftigen Zusammenprall ausgewechselte und in Braunschweig fehlende Jonas Meffert zur Verfügung steht, wird sich wohl eher kurzfristig entscheiden. Falls ja, wird der Neuzugang beginnen, während ansonsten nicht allzu viele Wechsel zu erwarten sind. Moritz Heyer und Bakery Jatta sind aber nahe an der ersten Elf. Tom Mickel, Stephan Ambrosius und Robin Meißner fallen noch aus, wohingegen Jeremy Dudziak und Josha Vagnoman nach ihren Verletzungspausen wieder Optionen darstellen.

Voraussichtliche Aufstellung: Heuer Fernandes – Gyamerah, David, Schonlau, Leibold – Kinsombi, Meffert, Reis – Wintzheimer, Glatzel, Kittel

zurück zum menü ↑

Quoten

Anbieter 1 X 2
Interwetten Test 2,80 3,35 2,50
bet365 Erfahrungen 3,00 3,50 2,30
Bet-at-home Test 2,75 3,30 2,42

zurück zum menü ↑

Tipp

Beide Vereine haben gut in die neue Saison gefunden und zählen auch bei objektiver Betrachtung zu den besseren Teams in Liga zwei. Dementsprechend schwer fällt es uns, einen Favoriten auszumachen, zumal Derbys ihren eigenen Charakter haben. Am heimischen Millerntor trauen wir St. Pauli aber erneut zu, die qualitativen Vorteile des HSV nicht zum Tragen kommen zu lassen und halten ein Unentschieden für nicht unwahrscheinlich.

Tipp: Unentschieden – 3,50 Bildbet.de

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung. Erklärung wie wir testen

Teile uns deine Meinung mit!

Hinterlasse einen Kommentar

Sportwette.de