FC Ingolstadt – FC Schalke 04 Tipp 13.03.2022

Mit dem FC Ingolstadt und dem FC Schalke 04 treffen am Sonntag, 13. März 2022 (Anstoß: 13.30 Uhr), zwei Vereine aufeinander, die ihren Zielen aktuell deutlich hinterher hinken. Schalke als Tabellensechster trennen bereits sechs Punkte von den Plätzen zwei und drei, sodass weitere Patzer den angepeilten Wiederaufstieg schon in sehr große Gefahr brächten.

Ingolstadt bildet unterdessen das Schlusslicht und muss bei elf Punkten Rückstand selbst auf Relegationsplatz 16 schon frühzeitig für die 3. Liga planen, wenn auch gegen S04 kein Dreier gelingt.

Tipp-Zusammenfassung

Direktvergleich FC Ingolstadt – FC Schalke 04

Nach fünf Duellen, vier davon in den gemeinsamen Bundesliga-Jahren 2015/16 und 2016/17, weist Schalke mit zwei Siegen, zwei Unentschieden und nur einer Niederlage die leicht bessere Bilanz auf. In Ingolstadt allerdings siegten die Königsblauen in ihren ersten beiden Anläufen nicht und kamen nach einem 0:3 2015/16 auch 2016/17 nur zu einem 1:1.

Formkurve FC Ingolstadt

Die Entscheidung, nach dem Aufstieg die sportliche Führung auszuwechseln und mit Roberto Pätzold einen unerfahrenen Trainer zu installieren, haben die Verantwortlichen des FC Ingolstadt schnell bereut.  Pätzold musste nach nur vier Punkten aus den ersten acht Spielen wieder gehen, doch besser wurde es mit Nachfolger Andre Schubert auch nicht. Stattdessen musste auch Schubert nach nur drei Punkten aus acht sieglosen Ligaspielen und dem Aus im DFB-Pokal schon wieder seinen Gut nehmen.

Auch Rüdiger Rehm als dritter Cheftrainer der Saison erwischte im Dezember mit einer 1:2-Heimniederlage gegen Hannover 96 keinen guten Einstand, ließ aber mit einem 3:0-Erfolg im letzten Spiel vor Weihnachten gegen Dynamo Dresden Hoffnung aufkeimen. Diese allerdings wurde durch einen Fehlstart ins neue Jahr beim 1. FC Heidenheim (1:2) und gegen den SV Darmstadt 98 (0:2) direkt wieder getrübt.

Mit einem 5:0-Sieg beim 1. FC Nürnberg sorgten die Schanzer dann aber für Aufsehen und punkteten anschließend auch gegen den SV Sandhausen (0:0)  und bei Werder Bremen (1:1), kassierten zuletzt aber gegen den FC St. Pauli (1:3) und bei Fortuna Düsseldorf (0:3) wieder zwei Nackenschläge.

Personalien FC Ingolstadt

Mit Tobias Schröck, Maximilian Neuberger, Michael Heinloth, Yassin Ben Balla und Caniggia Elva ist das Ingolstädter Lazarett weiterhin gut gefüllt. Zudem fällt Marcel Gaus, der in Düsseldorf Gelb-Rot sah, gesperrt aus.

Voraussichtliche Aufstellung: Stojanovic – Stevanovic, Antonitsch, Musliu, Franke – Bilbija, Sarpei, Röhl, Pick – Schmidt, Eckert Ayensa

Formkurve FC Schalke 04

Nach einem guten Start in die Rückrunde mit sieben Punkten aus den drei Spielen gegen Holstein Kiel (1:1), bei Erzgebirge Aue (5:0) und gegen den SSV Jahn Regensburg (2:1) hat der FC Schalke 04 in den vergangenen Wochen im Aufstiegsrennen reichlich Boden verloren. Eine Niederlage bei Fortuna Düsseldorf (1:2) konterten die Königsblauen zwar zunächst noch mit einem 2:0-Sieg gegen den SC Paderborn, doch aus den jüngsten beiden Begegnungen bei Karlsruher SC (1:1) und gegen Hansa Rostock (3:4) reichte es nur zu einem mageren Punkt.

Wechselhaft sind auch schon die 18 Spieltage vor Weihnachten verlaufen, aus denen 30 Punkte zwar keine völlig enttäuschende, sicherlich aber auch nicht ganz die erhoffte Ausbeute waren. Für mehr fehlte S04 die Konstanz über einen längeren Zeitraum, schlossen sich guten Ergebnissen doch meist relativ schnell auch wieder Rückschläge an. Auch deshalb entschloss sich die Vereinsführung nach der Pleite gegen Rostock dazu, den eigentlich nie wirklich unumstrittenen Trainer Dimitrios Grammozis zu entlassen und den bisherigen Assistenten als Übergangstrainer bis zum Saisonende einzusetzen.

Personalien FC Schalke 04

Ob Thomas Ouwejan, der gegen Rostock wegen muskulären Problemen nicht zur Verfügung stand, wieder auflaufen kann, ist fraglich. Salif Sane, der vergangene Woche kurz vor der Pause mit einer Oberschenkelblessur vom Feld musste, dürfte dagegen ausfallen. Ebenso wie die schon länger fehlenden Mehmet Aydin, Andreas Vindheim und Michael Langer.

Voraussichtliche Aufstellung: Fraisl – Thiaw, Itakura, Kaminski – Palsson – Churlinov, Zalazar , Flick, Calhanoglu – Terodde, Bülter

Tipp

Ingolstadts ohnehin nur leichter Aufwärtstrend wurde zuletzt rapide gestoppt. Insbesondere der Auftritt der Schanzer in Düsseldorf macht nur wenig Hoffnung auf eine Erfolgsserie, die für den Klassenerhalt dringend nötig wäre. Weil Schalke auf der anderen Seite nach dem Trainerwechsel mit neuem Schwung auftreten dürfte, geht unsere Tendenz recht klar zum Auswärtssieg.

Tipp: Sieg Schalke – 1,70 bet365.de (das beste deutschsprachige Wettangebot mit den besten Promotionen für Bestandskunden)

Johannes Ketterl

Johannes Ketterl

Schon immer eng mit dem Geschehen im deutschen und internationalen Fußball verbunden konnte ich mein Hobby zum Beruf machen. Seit 2010 schreibe ich über viele europäische Ligen und widme mich in diesem Zusammenhang mit Prognosen zu anstehenden Spielen oft auch dem Thema Sportwetten.

Teile uns deine Meinung mit!

Hinterlasse einen Kommentar

Sportwette.de
Logo