Dynamo Dresden – Werder Bremen Tipp 26.09.2021

Jeweils neu in der 2. Bundesliga haben Dynamo Dresden und Werder Bremen mit zehn bzw. elf Punkten aus sieben Spielen einen durchwachsenen Saisonstart hingelegt. Während Aufsteiger Dresden damit eine ordentliche Basis für das Primärziel Klassenerhalt gelegt hat, wird Werder zulegen müssen, um den direkten Wiederaufstieg schaffen zu können.

Am Sonntag, 26. September 2021 (Anstoß: 13.30 Uhr), wäre für die Grün-Weißen ein Auswärtsdreier in Dresden wichtig, um den Anschluss nach ganz oben herstellen zu können.

Tipp-Zusammenfassung

✔️ Tipp: Unentschieden
📊 Quote: 3,60
Wettanbieter: bet365
🎁 Bonus: bis 100€ Wettcredits

Direktvergleich Dynamo Dresden – Werder Bremen

Zehn Mal standen sich beide Vereine bisher gegenüber, wobei sämtliche Duelle zwischen 1991 und 1995 in der Bundesliga und im DFB-Pokal stattfanden. Sechs dieser Duelle entschied Werder für sich und verlor bei einem Unentschieden nur drei Mal. In Dresden ist die Bilanz bei jeweils zwei Siegen und einem Remis indes ausgeglichen.

zurück zum menü ↑

Formkurve Dynamo Dresden

Nach einer über weite Strecken positiv verlaufenen Vorbereitung gelang Dynamo Dresden mit einem 3:0-Sieg im Aufsteigerduell gegen den FC Ingolstadt ein Traumstart in die neue Saison, dem beim Hamburger SV (1:1) ein überraschender Punktgewinn folgte. Ein 2:1-Sieg im DFB-Pokal gegen den SC Paderborn sowie sechs Punkte aus den nächsten beiden Ligaspielen gegen Hannover 96 (2:0) und bei Hansa Rostock (3:1) bauten den Top-Start aus, ehe es beim schnellen Wiedersehen mit Paderborn (0:3) einen ersten Dämpfer gab.

Die Pleite gegen die Ostwestfalen sorgte für einen Bruch und mündete in zwei weitere Niederlagen, die beim 1. FC Heidenheim (1:2) und beim SV Darmstadt 98 (0:1) indes knapper ausfielen und jeweils auch ein Stück weit unglücklich waren.

Personalien Dynamo Dresden

Dresden hat in Darmstadt nicht nur das Spiel, sondern auch zwei Akteure verloren. Während Julius Kade nach Gelb-Rot nun gesperrt fehlt, erwischte es Panagiotis Vlachodimos schwer am Knie. Der Flügelspieler fällt ebenso aus wie die schon länger nicht verfügbaren Tim Knipping, Patrick Wiegers, Brandon Borrello, Kevin Ehlers und Patrick Weihrauch, sodass nicht mehr allzu viele Alternativen bleiben.

Voraussichtliche Aufstellung: Broll – Akoto, Sollbauer, Mai, Löwe – Stark , Schröter, Will – Königsdörffer, Daferner, Diawusie

zurück zum menü ↑

Formkurve Werder Bremen

Werder Bremen musste nach dem Abstieg die ersten Wochen der neuen Saison im Wissen darum bestreiten, dass es bis Ende August im Kader noch zu einer Reihe von Veränderungen kommen wird. Dennoch ließ sich der Auftakt unter dem neuen Trainer Markus Anfang mit vier Punkten aus den Spielen gegen Hannover 96 (1:1) und bei Fortuna Düsseldorf (3:2) ordentlich an. Das Aus in der ersten Runde des DFB-Pokals beim VfL Osnabrück (0:2) und ein herbes 1:4 zu Hause gegen den SC Paderborn sorgten dann aber früh für Unruhe, die mit einem 0:0 beim Karlsruher SC nicht weniger wurde.

Dann aber landete Werder noch vor der Länderspielpause einen Befreiungsschlag in Form eines 3:0-Sieges gegen Hansa Rostock, dem die Grün-Weißen beim FC Ingolstadt auch auswärts einen 3:0-Erfolg folgen ließen. Die mit den beiden deutlichen Siegen ausgebaute Zuversicht erhielt indes am letzten Wochenende durch eine empfindliche 0:2-Heimschlappe im Nordderby gegen den Hamburger SV wieder einen Dämpfer.

Personalien Werder Bremen

Schon alleine aufgrund der Gelb-Rot-Sperre von Christian Groß, der sich überdies auch noch im Training verletzte und längere Zeit ausfällt, muss Trainer Anfang umstellen. Darüber hinaus sind aber weitere Wechsel möglich, wobei die Hoffnung auf die Rückkehr von Kapitän Ömer Toprak intakt ist. Felix Agu, Leonardo Bittencourt und Eren Dinkci arbeiten alle weiter an ihrer Rückkehr und könnten zumindest teilweise Kandidaten für den Kader sein. Denkbar, dass der spät verpflichtete Roger Assalé erstmals startet.

Voraussichtliche Aufstellung: Zetterer – Weiser, Veljkovic, Toprak, Jung – Gruev, Rapp, Schmidt – Assalé, Ducksch, Schmid

zurück zum menü ↑

Quoten

Anbieter 1 X 2
Interwetten Test 3,45 3,55 2,05
bet365 Erfahrungen 3,50 3,60 2,00
Jackone Test 3,30 3,50 2,10

zurück zum menü ↑

Tipp

Bei beiden Mannschaften ging der Trend am vergangenen Wochenende in die falsche Richtung. Insgesamt scheint Bremen aber dennoch auch einem einigermaßen guten Weg und bringt sicherlich mehr Qualität mit als Dynamo. Zu Hause und mit den Fans im Rücken ist Dresden aber immer dazu in der Lage, andere Nachteile wettzumachen, sodass unsere Tendenz eher zu einer Punkteteilung geht.

Tipp: Unentschieden – 3,60 bet365

Johannes Ketterl

Schon immer eng mit dem Geschehen im deutschen und internationalen Fußball verbunden konnte ich mein Hobby zum Beruf machen. Seit 2010 schreibe ich über viele europäische Ligen und widme mich in diesem Zusammenhang mit Prognosen zu anstehenden Spielen oft auch dem Thema Sportwetten.

Teile uns deine Meinung mit!

Hinterlasse einen Kommentar

Sportwette.de