Arminia Bielefeld – Hamburger SV Tipp 13.08.2022

Arminia Bielefeld als Absteiger und der Hamburger SV als Relegationsverlierer wurden vor der Saison automatisch zum engsten Kreis der Aufstiegskandidaten gezählt. Vor dem direkten Duell am Samstag, 13. August 2022 (Anstoß: 13 Uhr), stellt sich die Lage indes unterschiedlich dar.

Während der HSV den Erwartungen mit immerhin sechs Punkten einigermaßen gerecht geworden ist und tatsächlich vorne mitmischt, ist die Arminia noch punktlos und droht frühzeitig den Kontakt zur oberen Tabellenhälfte zu verlieren.

Tipp-Zusammenfassung

Tipp Unentschieden
Quote 3,60
Wettanbieter MobileBet
Bonus 100% bis zu 100€


Direktvergleich Arminia Bielefeld – Hamburger SV

21 und damit über die Hälfte der bisherigen Vergleiche mit Arminia Bielefeld konnte der Hamburger SV bei elf Unentschieden und nur acht Niederlagen für sich entscheiden. In Bielefeld allerdings ist die Statistik mit jeweils sieben Siegen sowie sieben Remis komplett ausgeglichen.

Formkurve Arminia Bielefeld

Nach zweijährigem Intermezzo in der Bundesliga hat Arminia Bielefeld unverkennbare Probleme, sich wieder in der Zweitklassigkeit zurechtzufinden. Dabei herrschte am Ende der Vorbereitung nach teils beeindruckenden Testspielen unter anderem gegen Olympiakos Piräus (3:1), gegen die PSV Eindhoven (4:1) und gegen die Sportfreunde Lotte (6:0) durchaus breite Zuversicht. Doch gleich zum Auftakt erhielt die Mannschaft des neuen Trainers Uli Forte beim SV Sandhausen einen herben Dämpfer in Form einer 1:2-Niederlage.

Noch bitterer verlief das erste Heimspiel, das gegen den SSV Jahn Regensburg sogar mit 0:3 in den Sand gesetzt wurde. In der ersten Runde des DFB-Pokals gaben sich die Ostwestfalen beim FV Engers (7:1) dann zwar keine Blöße und konnten etwas Selbstvertrauen tanken, doch davon war am vergangenen Wochenende nur wenig zu sehen. Denn bei Hansa Rostock (1:2) kassierte die Arminia am dritten Spieltag ihre dritte Niederlage.

Personalien Arminia Bielefeld

Mit Manuel Prietl muss die Arminia weiterhin auf einen Eckpfeiler verzichten, doch ansonsten sind inklusive dem nachverpflichteten Lukas Klünter voraussichtlich alle Mann an Bord. Denkbar, dass Trainer Forte mit Änderungen auf die Pleite in Rostock reagiert. Aber auch die gleiche Elf könnte die Chance zur Wiedergutmachung erhalten.

Voraussichtliche Aufstellung: Kapino – Sidler, Jäkel, Hüsing, Oczipka – Okugawa, Vasiliadis, Rzatkowski, Hack – Serra, Klos

Formkurve Hamburger SV

Der Hamburger SV hatte aufgrund der – gegen Hertha BSC verlorenen – Relegation die kürzeste Vorbereitung aller Zweitligisten. Nur drei Testspiele absolvierte die Mannschaft von Trainer Tim Walter, die gegen Hajduk Split (2:2), gegen Aris Saloniki (4:3) und beim FC Basel (5:1) aber Lust auf mehr machten. Am ersten Spieltag der 2. Liga stimmte dann zwar bei Eintracht Braunschweig (2:0) das Ergebnis, doch die Leistung ließ zu wünschen übriges.

Selbiges war im ersten Heimspiel gegen Hansa Rostock der Fall, als allerdings angesichts einer 0:1-Pleite auch das Resultat nicht in Ordnung war. Eine gewisse Unruhe war zu diesem Zeitpunkt schon wieder vorhanden, als der HSV in der ersten Runde des DFB-Pokals bei der SpVgg Bayreuth mit einem 1:1 in die Verlängerung ging – mit einem 3:1-Sieg aber das Aus und eine frühe Krisenstimmung aber verhindern konnte. Am vergangenen Wochenende setzte sich der HSV dann zu Hause nicht unverdient gegen den stets kniffligen Gegner 1. FC Heidenheim mit 1:0 durch.

Personalien Hamburger SV

Nach dem Sieg gegen Heidenheim sind diesmal keine Änderungen zu erwarten. Die neu ins Team gerückten Ransford-Yeboah Königsdörffer und Maximilian Rohr dürften erneut beginnen. Für Anssi Suhonen, Bakery Jatta, Elijah Krahn und vermutlich auch Xaver Amaechi kommt die Partie noch zu früh.

Voraussichtliche Aufstellung: Heuer Fernandes – Heyer, Vuskovic, Schonlau, Muheim – Rohr, Meffert, Reis – Königsdörffer, Glatzel, Kittel

Tipp

Vollends überzeugend ist der HSV bislang wahrlich nicht aufgetreten, doch die Hanseaten verfügen wohl unbestritten über die größte Qualität aller Zweitligisten, die Steigerungen über ein ordentliches Basisniveau hinaus erwarten lässt.

Bielefeld wird nur dann eine Chance haben, wenn die vielen einfachen Fehler gerade im Defensivverhalten abgestellt werden können. Das aber trauen wir der durchaus auch gut besetzten Arminia zu und halten eine Punkteteilung für nicht unwahrscheinlich.

Tipp: Unentschieden – 3,60 MobileBet.de (100% bis zu 100€)

Johannes Ketterl

Johannes Ketterl

Schon immer eng mit dem Geschehen im deutschen und internationalen Fußball verbunden konnte ich mein Hobby zum Beruf machen. Seit 2010 schreibe ich über viele europäische Ligen und widme mich in diesem Zusammenhang mit Prognosen zu anstehenden Spielen oft auch dem Thema Sportwetten.

Teile uns deine Meinung mit!

Hinterlasse einen Kommentar

Sportwette.de
Logo