1. FC Nürnberg – Hamburger SV Tipp 27.08.2022

Der 1. FC Nürnberg und der Hamburger SV sind mit die größten Namen, die die 2. Bundesliga in dieser Saison zu bieten hat. Und beide wollen nicht nur zurück ins Oberhaus, sondern werden auch zum Kreis der Favoriten gezählt, der HSV sicherlich noch mehr als der Club. Am Samstag, 27. August 2022 (Anstoß: 20.30 Uhr), treffen beide allerdings mit schon fünf bzw. drei Punkten Rückstand auf die direkten Aufstiegsplätze aufeinander und wollen dementsprechend nichts liegen lassen.

Zusammenfassung

Tipp Unentschieden
Quote 3,70
Wettanbieter MobileBet
Bonus 100% bis zu 100€


Direktvergleich 1. FC Nürnberg – Hamburger SV

Schon 85 Mal standen sich die beiden Traditionsvereine gegenüber. Mit 41 Siegen spricht die Bilanz recht klar für den HSV, wohingegen Nürnberg bei 21 Unentschieden nur auf 23 Erfolge zurückblicken kann. In Nürnberg allerdings gelangen dem HSV bei 13 Remis und 14 Niederlagen nur 13 Auswärtssiege.

Formkurve 1. FC Nürnberg

Beim 1. FC Nürnberg war vor dem Saisonstart Zuversicht angesagt, obwohl die Vorbereitung eher durchwachsen verlaufen ist. Der Auftakt beim FC St. Pauli (2:3) ging dann daneben, doch ein 2:0-Derbysieg gegen die SpVgg Greuther Fürth schürte die Aufbruchstimmung im Umfeld, die im Anschluss an ein nüchternes 2:0 in der ersten Runde des DFB-Pokals beim Regionalligisten 1. FC Kaan-Marienborn aber getrübt wurde.

War das 0:0 beim stark gestarteten SSV Jahn Regensburg noch ein passables Ergebnis, sorgte eine deftige und auch in dieser Höhe verdiente 0:3-Heimniederlage gegen den 1. FC Heidenheim für reichlich Ernüchterung am Valznerweiher. Am vergangenen Wochenende nahm der Club dafür beim heimstarken SV Sandhausen spät einen 2:1-Erfolg mit – eine Partie, die das Zeug dazu hat, im Nachhinein als Initialzündung gewertet zu werden. Dafür aber muss nun erst einmal nachgelegt werden.

Personalien 1. FC Nürnberg

In Abwesenheit der wohl weiterhin fehlenden Christopher Schindler, Tim Handwerker, Pascal Köpke, Lukas Schleimer und Taylan Duman setzte Trainer Klauß in Sandhausen durchaus überraschend auf eine junge Startelf mit Jens Castrop, Sadik Fofana und Erik Shuranov, die sich eine erneute Aufstellung verdient hätten. Denkbar indes, dass Shuranov für den als Joker erfolgreichen Kwadwo Duah weichen muss und auch Mats Möller Daehli drängt im Mittelfeld als Kreativkraft ins Team.

Voraussichtliche Aufstellung: Mathenia – Valentini, Hübner, Lawrence, Wekesser – Castrop, Fofana, Tempelmann, Nürnberger – Daferner, Duah

Formkurve Hamburger SV

Der Hamburger SV hat nach einer mit nur drei Testspielen gegen Hajduk Split (2:2), gegen Aris Saloniki (4:3) und beim FC Basel (5:1) kurzen Vorbereitung mit einem Sieg bei Eintracht Braunschweig (2:0) einen erfolgreichen, wenn auch nur bedingt überzeugenden Start hingelegt. Gegen Hansa Rostock (0:1) hatte eine weitere, nicht berauschende Vorstellung dann auch direkt Folgen, ehe sich die Mannschaft von Trainer Tim Walter zunächst mit einem 3:1-Sieg nach Verlängerung bei der SpVgg Bayreuth in die zweite Runde des DFB-Pokals mühte und sich anschließend deutlich steigerte.

Gegen den 1. FC Heidenheim (1:0) und bei Arminia Bielefeld (2:0) verdiente sich der HSV die eingefahrenen sechs Punkte mit starken Leistungen, die den Status als Aufstiegsfavorit untermauerten. Am vergangenen Wochenende allerdings setzte es mit einer 1:2-Niederlage zu Hause gegen den SV Darmstadt 98 einen bitteren Rückschlag, der nicht zuletzt auf zwei Gegentore in den ersten sieben Minuten zurückzuführen war.

Personalien Hamburger SV

Im Vergleich zur Niederlage gegen Darmstadt ist wegen der Rotsperre von Ransford-Yeboah Königsdorffer mindestens eine Änderung sicher. Möglich, dass Neuzugang Jean-Luc Dompé erstmals startet. Auch, weil Bakery Jatta nach langer Pause noch Zeit benötigt. Keine Option ist dagegen Aaron Opoku, der ebenfalls Rot sah und gesperrt ist. Anssi Suhonen und Xavier Amaechi sind noch verletzt.

Voraussichtliche Aufstellung: Heuer Fernandes – Heyer, Vuskovic, Schonlau, Muheim – Reis, Meffert, Benes – Dompé, Glatzel, Kittel

Tipp

Der 1. FC Nürnberg hat sich in Sandhausen im zweiten Durchgang gut präsentiert und wird in dieser Verfassung auch dem spielerisch stärkeren HSV Probleme bereiten können. Hamburg könnte es unterdessen entgegenkommen, dass der Club im eigenen Stadion selbst den Vorwärtsgang suchen wird. Unter dem Strich halten wir ein Unentschieden zwischen zwei guten Teams für nicht unwahrscheinlich.

Tipp: Unentschieden – 3,70 MobileBet.de (100% bis zu 100€)

Johannes Ketterl

Johannes Ketterl

Schon immer eng mit dem Geschehen im deutschen und internationalen Fußball verbunden konnte ich mein Hobby zum Beruf machen. Seit 2010 schreibe ich über viele europäische Ligen und widme mich in diesem Zusammenhang mit Prognosen zu anstehenden Spielen oft auch dem Thema Sportwetten.

Teile uns deine Meinung mit!

Hinterlasse einen Kommentar

Sportwette.de
Logo