1. FC Nürnberg – 1. FC Heidenheim Tipp 12.08.2022

Mit dem 1. FC Nürnberg und dem 1. FC Heidenheim eröffnen am Freitag, 12. August 2022 (Anstoß: 18.30 Uhr), zwei Vereine den dritten Spieltag der 2. Bundesliga, die vor der Saison zum Kreis der Aufstiegskandidaten gezählt wurden. Und beide haben bislang angedeutet, dass diese Prognose zumindest nicht grundverkehrt war. Nürnberg hat zwar erst vier Punkte auf dem Konto, könnte aber mit einem Dreier zur Spitzengruppe aufschließen, der Heidenheim mit sechs Zählern bereits angehört.

Tipp-Zusammenfassung

Tipp Sieg Nürnberg
Quote 2,05
Wettanbieter MobileBet
Bonus 100% bis zu 100€


Direktvergleich 1. FC Nürnberg – 1. FC Heidenheim

14 Mal trafen beide Vereine bisher aufeinander, wobei alle Duelle seit 2014 in der 2. Liga stattfanden. Mit sechs Siegen weist Nürnberg die minimal bessere Bilanz auf, während Heidenheim bei drei Unentschieden auf fünf Erfolge zurückblicken kann. In Nürnberg gewann der FCH indes erst ein Mal und kassierte bei zwei Remis vier Niederlagen.

Formkurve 1. FC Nürnberg

Für den 1. FC Nürnberg hat die Saison nach einer durchwachsenen Vorbereitung, in der auf einen  Sieg bei Viktoria Aschaffenburg (2:0) Niederlagen gegen Ludogorets Razgrad (0:3), gegen die WSG Tirol (0:2) und gegen den FC Arsenal (3:5) sowie ein 2:1-Erfolg der Reservisten gegen den 1. FC Schweinfurt 05 folgten, nicht gut begonnen. Beim FC St. Pauli verlor die Mannschaft von Trainer Robert Klauß mit 2:3.

Den Franken gelang die Wiedergutmachung für den Fehlstart aber prompt mit einem 2:0-Derbysieg gegen die SpVgg Greuther Fürth. Im DFB-Pokal zog der FCN mit einem 2:0 beim Regionalligisten 1. FC Kaan-Marienborn in die zweite Runde ein und blieb dann auch am vergangenen Wochenende beim SSV Jahn Regensburg ohne Gegentor. Selbst allerdings gelang dem Club im oberpfälzisch-fränkischen Duell auch kein Tor, sodass es letztlich beim 0:0 blieb.

Personalien 1. FC Nürnberg

Die Begegnung in Regensburg stand für den Club unter keinem guten Stern. Nachdem der Ausfall von Kapitän Christopher Schindler wegen eines Muskelfaserrisses schon zuvor klar war, musste Mats Möller-Daehli beim Aufwärmen wegen muskulären Problemen passen und Tim Handwerker nach wenigen Minuten mit einem Kreuzbandriss vom Feld.

Aus dem Trio besteht nur bei Möller-Daehli die Chance auf einen Einsatz gegen Heidenheim. Lino Tempelmann, Pascal Köpke und Lukas Schleimer sind nach Verletzungen auch noch nicht wieder einsatzbereit.

Voraussichtliche Aufstellung: Mathenia – Gyamerah, Hübner, Lawrence, Wekesser – Nürnberger, Geis, Castrop – Möller-Daehli – Duah, Daferner

Formkurve 1. FC Heidenheim

Der 1. FC Heidenheim hat in den vergangenen Jahren stets eine gute Rolle gespielt und wurde so von nicht wenigen Experten im Sommer als Geheimfavorit eingestuft, obwohl die großen Namen fehlen und wieder schmerzhafte Abgänge wegzustecken waren. Doch in der Vorbereitung lief es für den Klub von der Ostalb beim TV Steinheim (7:0), beim FC Römerstein (29:0), bei den SF Schwäbisch Hall (6:0) und bei Dynamo Dresden (1:0) direkt sehr ansprechend, bevor die beiden letzten Testspiele gegen Universitatea Craiova (0:1) und die TSG 1899 Hoffenheim (0:2) verloren wurde. Auf die verpatzten Generalproben allerdings folgte eine gelungene Premiere mit einem 1:0-Sieg am ersten Spieltag der 2. Liga bei Hansa Rostock.

Anschließend besiegte Heidenheim zu Hause auch Eintracht Braunschweig (3:0) und zog mit einem insgesamt souveränen 2:0 beim FV Illertissen in die zweite Runde des DFB-Pokals ein. Mit drei Pflichtspielsiegen im Gepäck und dementsprechend selbstbewusst reiste der FCH am vergangenen Wochenende dann zum Hamburger SV, wo es mit einem 0:1 aber den ersten Dämpfer setzte.

Personalien 1. FC Heidenheim

Erwartungsgemäß hat Heidenheims Trainer Frank Schmidt im Vergleich zum Pokalspiel vor dem Auftritt in Hamburg auf sechs Positionen zurückrotiert, doch aber schon zur Pause wieder doppelt gewechselt. Nach der Pleite könnte es nun erneute Wechsel geben, zumal keine Ausfälle zu beklagen und einige Optionen vorhanden sind, um auch in taktischer Hinsicht umzustellen.

Voraussichtliche Aufstellung: Müller – Busch, Mainka, Maloney, Föhrenbach – Schöppner, Geipl – Sessa, Beste – Kleindienst, Schimmer

Tipp

Der 1. FC Nürnberg kann zwar nicht in Bestbesetzung antreten, verfügt aber über einen Kader, der Ausfälle kompensieren kann. Deshalb und mit den Fans im Rücken trauen wir dem Club zu, sich gegen einen starken 1. FC Heidenheim durchzusetzen.

Tipp: Sieg 1. FC Nürnberg – 2,05 MobileBet.de (100% bis zu 100€)

Johannes Ketterl

Johannes Ketterl

Schon immer eng mit dem Geschehen im deutschen und internationalen Fußball verbunden konnte ich mein Hobby zum Beruf machen. Seit 2010 schreibe ich über viele europäische Ligen und widme mich in diesem Zusammenhang mit Prognosen zu anstehenden Spielen oft auch dem Thema Sportwetten.

Teile uns deine Meinung mit!

Hinterlasse einen Kommentar

Sportwette.de
Logo