Wolverhampton Wanderers – Manchester City 27.12.2019 Premier League

Unser Tipp: Sieg Manchester City

Zum Abschluss des 19. Spieltages der Premier League steht Manchester City am 27. Dezember 2019 (Anstoß: 20.45 Uhr) noch einmal vor einer echten Herausforderung. Die Citizens, die sich bei elf Punkten Rückstand auf den FC Liverpool, der überdies noch ein Spiel weniger ausgetragen hat, keine Ausrutscher mehr erlauben dürfen, gastieren bei den Wolverhampton Wanderers, die ihre positive Entwicklung fortgesetzt haben und zum Kreis der Anwärter auf Platz vier zählen.

Direktvergleich Wolverhampton Wanderers – Manchester City

Nach den bisherigen 111 Pflichtspiele ist die Statistik mit 44 Siegen der Wolverhampton Wanderers, 24 Unentschieden und 43 Erfolgen von Manchester City beinahe ausgeglichen. Zu Hause allerdings haben die Wolves mit 29 Siegen, zwölf Remis und nur 14 Niederlagen klar die Nase vorne. Vergangene Saison kam City in Wolverhampton nicht über ein 1:1 hinaus und verlor das Hinspiel in der laufenden Saison zu Hause sogar überraschend mit 0:2.

Formkurve Wolverhampton Wanderers

Für die Wolverhampton Wanderers hat die Saison bereits im Juli mit den Qualifikationsspielen zur Europa League begonnen. Alleine international waren die Wolves schon in zwölf Partien gefordert, haben indes nicht nur den Sprung in die Gruppenphase, sondern mit 13 Punkten aus sechs Partien dann auch den Einzug ins Achtelfinale geschafft. Im League Cup hingegen war im Achtelfinale mit einer 1:2-Niederlage bei Aston Villa Endstation. In der Premier League machte sich die Zusatzbelastung derweil anfangs durchaus bemerkbar. Denn nach vier Unentschieden und zwei Remis gelang erst am siebten Spieltag mit einem 2:0 über den FC Watford der erste Sieg. Dieser Erfolg war gleichzeitig aber auch der Startschuss zu einer Serie mit zehn ungeschlagenen Partien, von denen immerhin fünf gewonnen wurden. Im jüngsten Heimspiel gegen Tottenham Hotspur (1:2) riss diese Serie zwar, doch dafür gelang nun am Samstag mit einem 2:1-Auswärtssieg bei Norwich City direkt wieder eine gute Antwort.

Personalien Wolverhampton Wanderers

Bis auf Phil Ofosu-Ayeh, der allerdings ohnehin praktisch keine Rolle spielt, steht voraussichtlich der gesamte Kader zur Verfügung. Mit Blick auf den Gegner dürfte es Trainer Nuno Espirito Santo indes bei der A-Elf belassen.

Voraussichtliche Aufstellung: Rui Patricio – Dendoncker, Coady, Saiss – Doherty, Ruben Neves, Joao Moutinho, Jonny Otto – Traoré, Raul Jimenez, Diogo Jota

Formkurve Manchester City

Meister ist Manchester City zuletzt zweimal in Folge geworden, in der Champions League aber stets frühzeitig gescheitert. Aktuell sieht es danach aus, als müssten sich die Skyblues verstärkt auf die Königsklasse konzentrieren, in der souverän als Gruppensieger vor Atalanta Bergamo, Shakhtar Donezk und Dinamo Zagreb das Achtelfinale erreicht wurde. Der League Cup, in dem vergangene Woche mit einem 3:1 bei Oxford United der Halbfinal-Einzug glückte, besitzt derweil nur untergeordnete Bedeutung. In der Premier League hat sich City zwar noch nicht aufgegeben, weiß nach den unerwartet vielen Patzern der letzten Monate aber um die Schwere der Aufgabe, Liverpool noch abzufangen. Neben zwölf Siegen stehen so auch schon zwei Unentschieden und vier Niederlagen zu Buche, wobei natürlich das 1:3 am zwölften Spieltag im direkten Duell in Liverpool besonders schmerzhaft war. Rechtzeitig zur traditionell intensiven Phase nach Weihnachten scheint Man City aber gut in Form. Seit einem 1:2 im Derby gegen Manchester United am 7. Dezember gelangen wettbewerbsübergreifend vier Siege. Neben dem Erfolg in Oxford wurde bei Dinamo Zagreb (4:1), beim FC Arsenal (3:0) und nun am Samstag auch gegen den Tabellenzweiten Leicester City (3:1) überzeugend gewonnen.

Personalien Manchester City

Nachdem Sergio Agüero gegen Leicester ein kurzes Comeback gefeiert hat, fallen mit Leroy Sane und Aymeric Laporte nur noch zwei Akteure aus. Trainer Pep Guardiola wird in der hochintensiven Phase der nächsten Tage wohl die Breite seines Kaders nutzen und rotieren.

Voraussichtliche Aufstellung: Ederson – Walker, Fernandinho, Otamendi, Mendy – De Bruyne, Gündogan, Bernardo Silva – Mahrez, Gabriel Jesus, Sterling

Fazit und Tipp

Man City dürfte nach der Hinspielpleite auf Revanche aus sein. Und diese wird auch gelingen, wenn die Citizens ihr Potential abrufen, wenngleich mit den Wolves sicherlich kein einfacher Gegner wartet.

Unser Tipp: Sieg Manchester City

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de