Wolverhampton Wanderers – FC Liverpool 23.01.2020 Premier League

Unser Tipp: Wolverhampton verliert nicht

16 Punkte beträgt vor dem 24. Spieltag der Vorsprung des FC Liverpool auf Platz zwei bei auch noch einem Nachholspiel in der Hinterhand. Die Meisterschaft dürfte den Reds folglich kaum noch zu nehmen sein. Am Donnerstag, 23. Januar 2020 (Anstoß: 21.00 Uhr) wartet auf Liverpool bei den Wolverhampton Wanderers, die inzwischen sogar zum Kreis der Champions-League-Anwärter zu zählen sind, aber eine knifflige Aufgabe.

Direktvergleich Wolverhampton Wanderers – FC Liverpool

104 Mal standen sich beide Klubs bisher gegenüber. Mit 51 Siegen konnte Liverpool fast die Hälfte der bisherigen Duelle für sich entscheiden und ging bei 17 Remis nur 36 Mal als Verlierer vom Platz. 26 dieser Niederlagen kassierten die Reds in Wolverhampton, wo bei zehn Unentschieden nur 17 Erfolge gelangen.

Formkurve Wolverhampton Wanderers

Die Wolverhampton Wanderers hatten im vergangenen Halbjahr ein enormes Programm zu stemmen. Bereits im Juli begann die Saison für die Wolves mit den erfolgreichen Qualifikationsspielen zur Europa League, denen dann auch der mit 13 Punkten aus sechs Spielen souveräne Einzug in die K.o.-Phase folgte. Weniger gut lief es in den nationalen Pokal-Wettbewerben. Während im League-Cup-Achtelfinale bei Aston Villa (1:2) Endstation war, ging es in der dritten Runde des FA-Cups nach einem torlosen Heimspiel gegen Manchester United ins Wiederholungsspiel, das auswärts 0:1 verloren wurde. In der Premier League fanden die Wolves mit vier Punkten aus den ersten sechs Spielen schwer in Tritt, blieben danach aber bei fünf Siegen und fünf Remis zehn Mal ungeschlagen. Auf ein 1:2 gegen Tottenham Hotspur antworteten die Wolves bei Norwich City (2:1) und gegen Manchester City (3:2) danach noch mit zwei Siegen, ehe das Team von Trainer Nuno Espirito Santo etwas aus der Spur geriet. Insgesamt reihten sich fünf sieglose Spiele aneinander. Neben den beiden Pokalduellen mit Man United wurde beim FC Liverpool (0:1) und beim FC Watford (1:2) verloren, während es gegen Newcastle United nur zu einem 1:1 reichte. Am vergangenen Wochenende gelang nach 0:2-Rückstand aber beim FC Southampton noch ein bemerkenswerter 3:2-Auswärtserfolg.

Personalien Wolverhampton Wanderers

Da bis auf den verletzten Ergänzungsspieler Phil Ofosu-Ayeh alle Akteure einsatzbereit sind, wird es vermutlich kaum Änderungen geben.

Voraussichtliche Aufstellung: Rui Patricio – Dendoncker, Coady, Saiss – Doherty, Joao Moutinho, Ruben Neves, Jonny Otto – Pedro Neto, Raul Jimenez, Traoré

Wolverhampton Wanderers - FC Liverpool 23.01.2020 Premier League

Formkurve FC Liverpool

Den ersten Meistersekt seit 1990 kann der FC Liverpool spätestens seit dem vergangenen Wochenende kalt stellen. Während die Verfolger abermals Federn gelassen haben, feierten die Reds mit einem 2:0 gegen Manchester United im 22. Saisonspiel den 21. Sieg. In der Premier League war es seit einem 1:1 im Hinspiel bei Man United der 13. Sieg in Serie. Wettbewerbsübergreifend sind es inklusive Klub-WM und FA Cup acht Siege am Stück. Davon gewann die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp die letzten sieben ohne jedes Gegentor. Seit einem 4:0 bei Leicester City fielen die jüngsten Erfolge gegen die Wolverhampton Wanderers (1:0), gegen Sheffield United (2:0), im FA Cup gegen den FC Everton (1:0), bei Tottenham Hotspur (1:0) und nun gegen Man United allesamt eher knapp aus. Getrübt wird die Zwischenbilanz, wenn überhaupt, nur durch das Viertelfinal-Aus im League Cup bei Aston Villa, als wegen der nahezu gleichzeitig stattfindenden Klub-WM nur ein Nachwuchsteam auflaufen konnte. Ansonsten sind noch alle Titel drin.

Personalien FC Liverpool

Nachdem Joel Matip und Fabinho schon gegen Manchester United wieder im Kader standen, letzterer sogar eingewechselt wurde, fallen nur Dejan Lovren und Nathaniel Clyne definitiv aus. Ob es für Naby Keita reicht, bleibt abzuwarten. Eine Rotation dürfte es allenfalls punktuell geben.

Voraussichtliche Aufstellung: Alisson – Alexander-Arnold, Gomez, van Dijk, Robertson – Oxlade-Chamberlain, Henderson, Wijnaldum – Salah, Roberto Firmino, Mané

Fazit und Tipp

Liverpool hatte in den vergangenen Wochen mehrfach Glück und gerade in der Endphase gegen Manchester United war auch ein Kräfteverschleiß spürbar. Wolverhampton hat derweil nicht nur bereits Manchester City niedergerungen, sondern auch am letzten Wochenende richtig Selbstvertrauen getankt. Wir glauben, dass die Siegesserie Liverpools zumindest unterbrochen wird.

Unser Tipp: Wolverhampton verliert nicht

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de