Ecuador – Brasilien 27.01.2022 Tipp WM-Qualifikation

Mit elf Siegen und zwei Unentschieden hat die brasilianische Nationalmannschaft unabhängig von der noch ausstehenden Wertung des abgebrochenen Klassikers gegen Argentinien eine beinahe makellose Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2022 gespielt Wie das zweitplatzierte Argentinien ist auch die Selecao schon durch, will sich an den verbleibenden vier Spieltagen aber natürlich nicht den Vorwurf der Wettbewerbsverzerrung gefallen lassen.

Deshalb wird Brasilien am Donnerstag, 27. Januar 2022 (Anstoß: 22 Uhr MEZ), sicherlich alles versuchen, um beim drittplatzierten Ecuador zu punkten. La Tri hat derweil bei sechs Punkten Vorsprung auf Platz fünf, der noch für die Play-offs reichen würde, und sieben Zählern auf Rang sechs alle Chancen, es zum vierten Mal zu einer WM-Endrunde zu schaffen.

Tipp-Zusammenfassung

Tipp Sieg Brasilien
Quote 2,30
Wettanbieter Winamax
Bonus 100€ Risikofreie Wette

Brasilien

Gabriel Jesus für Brasilien Copyright: IMAGO / MB Media Solutions

Direktvergleich Ecuador – Brasilien

Nach 34 Duellen zwischen beiden Nationen könnte die Bilanz kaum einseitiger ausfallen. Denn bei 27 Siegen Brasiliens und fünf Unentschieden reichte es für Ecuador lediglich zu zwei Erfolgen. Als kleiner Mutmacher vor dem jetzigen Aufeinandertreffen dient, dass Ecuador beide Siege über Brasilien zu Hause geglückt sind, wo allerdings bei zwei Remis auch schon fünf Mal verloren wurde.

Formkurve Ecuador

Drei Mal hat es die ecuadorianische Nationalmannschaft bislang zu einer WM-Endrunde geschafft – 2002, 2006 und 2014. Nachdem die WM 2018 verpasst wurde, ist La Tri aktuell wieder auf einem sehr guten Weg. Der Auftakt im Herbst 2020 in Argentinien (0:1) ging zwar daneben, doch drei Siege gegen Uruguay (4:2), in Bolivien (3:2) und gegen Kolumbien (6:1) machten danach schnell deutlich, dass mit der Mannschaft von Trainer Gustavo Alfaro zu rechnen sein wird.

Der Sommer 2021 verlief dann zwar mit Qualifikationspleiten in Brasilien (0:2) und gegen Peru (1:2) sowie dem Viertelfinal-Aus bei der Copa America gegen Argentinien (0:3) nicht ganz wie erhofft, doch aus den acht Quali-Spielen zwischen September und November verbuchte Ecuador beachtliche 14 Punkte. Insbesondere der November brachte mit Siegen gegen Venezuela (2:0) und in Chile (1:0) Big-Points mit sich.

Personalien Ecuador

Der verletzte Youngster Jeremy Sarmiento fehlt aufgrund einer Oberschenkelverletzung, doch ansonsten steht das gleiche Personal wie im November zur Verfügung. Wahrscheinlich deshalb, dass nur Ayrton Preciado für Sarmiento neu ins Team rückt und ansonsten alles beim Alten bleibt.

Voraussichtliche Aufstellung: Dominguez – Castillo, Torres, Hincapie, Estupinan – Gruezo, Caicedo – Franco, Preciado – Mena, Estrada

Formkurve Brasilien

Seit 2002 wartet Brasilien auf den sechsten WM-Titel, wobei die letzten Endrunden allesamt mehr oder weniger enttäuschend verlaufen sind. Die aktuelle Generation der Selecao vereint unterdessen einen Mix aus Erfahrung und Qualität, wenngleich individuell die Klasse in der Vergangenheit sicherlich größer war. Damit gelangen Brasilien an den ersten sechs Qualifikationsspieltagen bis zur Copa America ausschließlich Siege.

Die Copa fand dann mit einer 0:1-Finalpleite gegen Argentinien nicht das erhoffte Ende, doch in der WM-Qualifikation legte Brasilien im September gegen Peru (2:0) und in Venezuela (3:1) zwei Siege nach. Erst im neunten Spiel in Kolumbien (0:0) reichte es erstmals nicht zum Sieg, doch gegen Uruguay (4:1) und im Rückspiel gegen Kolumbien (1:0) wurde wieder dreifach gepunktet, ehe der Klassiker in Argentinien im November torlos endete.

Das Hinspiel gegen den großen Rivalen musste im September nach wenigen Minuten abgebrochen werden, da beim Gegner Spieler unter Verdacht standen, Corona-Regeln missachtet zu haben.

Personalien Brasilien

Während Superstar Neymar verletzungsbedingt im Kader fehlt, meldet sich Dani Alves zurück und könnte auch gleich in der Startelf stehen, sind die Alternativen doch auf beiden defensiven Außenbahnen eher überschaubar. Anders als in der Innenverteidigung und im Offensivbereich, wo Trainer Tite jeweils Luxusprobleme plagen.

Voraussichtliche Aufstellung: Alisson – Dani Alves, Thiago Silva, Marquinhos, Alex Telles – Fred, Casemiro, Fabinho – Vinicius Junior, Gabriel Jesus, Rodrygo

Tipp

Ecuador spielt bislang eine starke Qualifikation und ist vor allem im eigenen Stadion alles andere als leicht zu bezwingen. Dass Brasilien individuell über deutlich mehr Qualität verfügt, steht aber außer Frage. Ebenso, dass die Selecao ihre weiße Weste wahren und ungeschlagen bleiben möchte. Deshalb und weil Ecuadors bisherige Bilanz gegen Brasilien verheerend ist, geht unsere Tendenz zum Auswärtssieg.

Tipp: Sieg Brasilien- 2,30 Winamax.de (100€ risikolose Wette!)

Thorsten Imbruchs

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung. Erklärung wie wir testen

Teile uns deine Meinung mit!

Hinterlasse einen Kommentar

Sportwette.de
Logo