VfL Bochum – Hannover 96 13.12.2019 2. Bundesliga

Tipp: Unentschieden

Zum Auftakt des 17. Spieltages der 2. Bundesliga stehen sich am Freitag, den 13. Dezember 2019 (Anstoß: 18.30 Uhr) zwei Teams gegenüber, die sich von der Hinrunde sicher mehr versprochen haben. Doch mit 17 bzw. 20 Punkten geht es den VfL Bochum und Hannover 96, die eigentlich beide im vorderen Drittel mitmischen wollten, erst einmal nur darum, eine längerfristige Verwicklung in den Abstiegskampf zu vermeiden.

Direktvergleich VfL Bochum – Hannover 96

42 Mal trafen beide Vereine bisher aufeinander. Mit 16 Siegen weist Hannover dabei die minimal bessere Bilanz auf, während es Bochum bei elf Unentschieden auf 15 Siege bringt. Vor eigenem Publikum hat der VfL dafür mit elf Siegen, vier Remis und nur sieben Pleiten die Nase vorne. Die letzten drei Heimspiele gegen 96 konnte Bochum bei einem Unentschieden und zwei Pleiten aber nicht gewinnen.

Formkurve VfL Bochum

Den mühsamen 3:2-Sieg im DFB-Pokal beim KSV Baunatal ausgeklammert hat der VfL Bochum einen Fehlstart hingelegt. Dass Trainer Robin Dutt bereits nach vier Spieltagen mit nur zwei Punkten gehen musste, überraschte daher nur bedingt. Nach einer 1:2-Niederlage unter Interimstrainer Heiko Butscher beim VfB Stuttgart übernahm der neue Cheftrainer Thomas Reis das Kommando, verbuchte indes erst einmal drei Unentschieden. Erst im vierten Anlauf glückte beim 1. FC Heidenheim (3:2) der erste Sieg. Zunächst allerdings folgten auf diesen Erfolg weitere Rückschläge in Form der Ligaspiele gegen den Karlsruher SC (3:3) und bei Holstein Kiel (1:2) sowie dem Aus im DFB-Pokal gegen den FC Bayern München (1:2). Der couragierte Auftritt gegen die Bayern stärkte allerdings das Selbstvertrauen und trug zur folgenden Positivserie mit acht Punkten aus den vier Spielen gegen den 1. FC Nürnberg (3:1), beim FC St. Pauli (1:1), gegen den VfL Osnabrück (1:1) und gegen Erzgebirge Aue (2:0) bei. Noch allerdings mangelt es dem VfL an Konstanz. So musste am vergangenen Wochenende bei der SpVgg Greuther Fürth (1:3) wieder eine Niederlage verkraftet werden.

Personalien VfL Bochum

Während  Sebastian Maier, Ulrich Bapoh und Thomas Eisfeld voraussichtlich weiter fehlen, kehrt Kapitän Anthony Losilla nach seiner Gelbsperre in die erste Elf zurück. Diese könnte auf weiteren Positionen, etwa rechts offensiv mit Simon Zoller statt Milos Pantovic, verändert werden.

Voraussichtliche Aufstellung: Riemann – Gamboa, Decarli, Bella Kotchap, Danilo – Tesche, Losilla – Zoller, Lee, Blum – Ganvoula

VfL Bochum - Hannover 96 13.12.2019 2. Bundesliga

Formkurve Hannover 96

Den direkten Wiederaufstieg hat Hannover 96 zwar nicht explizit als Ziel ausgegeben, doch vorne mitmischen wollten die Niedersachsen schon. Allerdings legte 96 mit dem Pokal-Aus beim Karlsruher SC (0:2) sowie nur fünf Punkten aus den ersten sechs Spielen direkt einen Fehlstart hin. Der erst im Sommer verpflichtete Trainer Mirko Slomka geriet dadurch schnell in die Diskussion, zog mit Auswärtssiegen bei Holstein Kiel (2:1) und bei Dynamo Dresden (2:0) aber bei einer zwischenzeitlichen 0:4-Schlappe gegen den 1. FC Nürnberg zweimal den Kopf aus der Schlinge. Als gegen den VfL Osnabrück (0:0), beim Karlsruher SC (3:3) und gegen den SV Sandhausen (1:1) aber danach wieder dreimal nicht gewonnen wurde, war Slomkas Uhr abgelaufen. Nach der Slomka-Entlassung freilich kassierte Hannover unter Interimstrainer Asif Saric beim 1. FC Heidenheim (0:4) und  unter dem neuen Cheftrainer Kenan Kocak gegen den SV Darmstadt 98 (1:2) erst einmal zwei Niederlagen. Zuletzt aber zeigt sich ein positiver Trend. Einem 1:0-Sieg beim FC St. Pauli ließ Hannover am vergangenen Wochenende gegen Erzgebirge Aue (3:2) im achten Anlauf endlich den ersten Heimsieg folgen. In der Auswärtstabelle liegt indes nur Herbstmeister Arminia Bielefeld vor den 96ern.

Personalien Hannover 96

Möglich, dass in Abwesenheit der weiterhin fehlenden Sebastian Jung, Felipe, Timo Hübers und Marcel Franke eine unveränderte Elf beginnt. Denkbar aber auch, dass die gegen Aue am späten Umschwung beteiligten Marvin Ducksch und Marc Stendera von Beginn an ran dürfen.

Voraussichtliche Aufstellung: Zieler – Korb, Elez, Anton, Albornoz – Bakalorz – Haraguchi, Maina, Muslija, Hansson – Weydandt

Fazit

Bochum ist zu Hause noch unbesiegt und hat in sechs von acht Heimspielen die Punkte geteilt. Mit Hannover reist eines der stärksten Auswärtsteams an, das überdies einen positiven Trend aufweist. Einen echten Favoriten gibt es nicht und alles in allem ist ein Remis nicht unwahrscheinlich.

Tipp: Unentschieden

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de
Logo