Juventus Turin – Sampdoria Genua Tipp 20.09.2020

Juventus Turin – Sampdoria Genua Tipp 20.09.2020
Juventus Turin – Sampdoria Genua Tipp 20.09.2020

Tipp: Sieg Juventus - 1,30 Interwetten

Nach einer kurzen Pause von nur sieben Wochen nimmt auch die italienische Serie A ihren Betrie wieder auf. Direkt am ersten Spieltag im Einsatz ist auch Juventus Turin, obwohl der Titelverteidiger Mitte August noch in einem freilich wenig erfolgreichen Champions-League-Achtelfinale gegen Olympique Lyon gefordert war.

Nun startet Juve am Sonntag, 20. September 2020 (Anstoß: 20.45 Uhr) die Mission zehnte Meisterschaft in Serie mit einem Heimspiel gegen Sampdoria Genua, das in den letzten Jahren meist deutlich hinter den Erwartungen zurückgeblieben ist. Auch diesmal dürfte in Genua aber zumindest anfänglich der Blick auf die internationalen Ränge gehen.

Direktvergleich

Mit 64 Siegen hat Juventus Turin etwas mehr als die Hälfte der bisherigen 127 Vergleiche für sich entscheiden können. Für Sampdoria stehen bei 37 Unentschieden dagegen nur 26 Erfolge zu Buche. In Turin gelangen Sampdoria sogar nur fünf Siege bei 19 Remis und 40 Pleiten. Die letzten fünf Gastspiele bei Juve verlor Sampdoria allesamt mit einer Gesamttordifferenz von 2:16.

Formkurve Juventus Turin

Nach dem enttäuschenden Aus im Achtelfinale der Champions League als klarer Favorit gegen Olympique Lyon war die Amtszeit von Maurizio Sarri als Trainer von Juventus Turin bereits nach der ersten Saison wieder beendet, obwohl unter dem Strich erneut die Meisterschaft stand. Weder die Coppa Italia noch die Champions League geholt zu haben, bedeutete für Sarri aber eine unbefriedigende Bilanz.

Mit Andrea Pirlo wurde dafür ein Trainer-Novize installiert, der aus seiner Zeit als Spieler bei Juve Heldenstatus genießt, sich nun aber mit der Erwartung, dass der Gewinn der Königsklasse das große Ziel ist, konfrontiert sieht. Neu verpflichtet wurden bislang mit Arthur, Weston McKennie und Felix Correia lediglich drei Profis, die erst noch nachweisen müssen, eine Verstärkung sein zu können, während mit Miralem Pjanic und Blaise Matuidi zwei über Jahre etablierte Kräfte nicht mehr dabei sind. Von der Vorbereitung lässt sich angesichts von nur einem Testspiel gegen Novara Calcio (5:0) am vergangenen Wochenende unterdessen nur wenig ableiten.

Personalien

Mit Matthijs de Ligt und Federico Bernadeschi fallen zwei Akteure aus dem Kreis der Stammelf aus. Ob Paulo Dybala nach auskurierter Muskelblessur einsatzbereit ist, bleibt abzuwarten. Nach einer kurzen Vorbereitung sind darüber hinaus noch einige Fragen offen, sowohl in taktischer als auch in personeller Hinsicht.

Voraussichtliche Aufstellung: Szczesny – Danilo, Bonucci, Chiellini – Cuadrado, Betancur, Rabiot, Alex Sandro – Dybala – Cristiano Ronaldo, Kulusevski

Formkurve Sampdoria Genua

Ein Zittern bis zum Schluss blieb Sampdoria Genua zwar erspart, doch Platz 15 war sicherlich nicht das, was man sich erhofft und erwartet hatte. Auf dem Transfermarkt sind nun die ganz großen Sprünge ausgeblieben, wobei der Fokus auf zuvor zum Teil bereits ausgeliehenen Talenten wie Mikkel Damsgaard, Kristoffer Askildsen, Erik Gerbi, Nicolò Francofonte oder Matteo Stoppa lag, die indes nicht unbedingt eine Soforthilfe darstellen.

Die kurze Vorbereitung verlief mit einer weitgehend eingespielten Mannschaft positiv. Einem 2:2 bei US Alessandria folgten zwei klare 3:0-Siege gegen die unterklassigen Gegner FBC Derthona und Piacenza Calcio. Einen echten Härtetest hat Sampdoria indes nicht absolviert.

Personalien

Bis auf Youngster Felice D'Amico und den nach einem Kreuzbandriss im Aufbautraining befindlichen Alex Ferrari steht voraussichtlich der gesamte Kader zur Verfügung. In Turin wird Trainer Claudio Ranieri dabei wohl eine eher vorsichtigere Variante mit Dreier- bzw. Fünferkette wählen.

Voraussichtliche Aufstellung: Audero – Murillo, Yoshida, Colley – Depaoli, Vieira, Verre, Jankto, Murru – Quagliarella, Bonazzoli

Tipp

Man darf gespannt sein, wie sich Juventus im ersten Pflichtspiel unter Andrea Pirlo präsentiert. Allerdings ist unabhängig von taktischer Ausrichtung und Aufstellung davon auszugehen, dass die individuelle Klasse von Cristiano Ronaldo und Co. genügen sollte, um einen Auftaktdreier zu landen.

Tipp: Sieg Juventus – 1,30 Interwetten (Top Favoriten Quoten)

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de