Inter Mailand – CFC Genua 1893 Tipp 28.02.2021

Mit dem klaren 3:0-Sieg im Derby della Madonnina gegen den AC Mailand hat sich Inter Mailand am vergangenen Wochenende endgültig zum Top-Favoriten auf die italienische Meisterschaft aufgeschwungen. Bei vier Punkten Vorsprung haben die Nerazzurri alle Trümpfe in der Hand und wollen diese Ausgangsposition natürlich auch am Sonntag, 28. Februar 2021 (Anstoß: 15 Uhr) im Heimspiel gegen den CFC Genua verteidigen. Genua allerdings hat sich mit einem guten Lauf aus der Abstiegszone befreit und ist sicher nicht zu unterschätzen.

Direktvergleich Inter Mailand – CFC Genua 1893

Von den bisherigen 112 Duellen gingen 61 und damit deutlich mehr als die Hälfte an Inter, während für Genua bei 29 Unentschieden nur 22 Erfolge notiert sind. In Mailand liest sich die Bilanz mit 43 Heimsiegen, zehn Remis und nur vier Auswärtserfolgen Genuas nochmals einseitiger.

zurück zum menü ↑

Formkurve Inter Mailand

Die schon vor Wochen weit verbreitete These, dass Inter Mailand vom Aus in der Champions League und der Coppa Italia in der Serie A profitieren würde, scheint sich schon früh zu bestätigen. Die Nerazzuri sind aktuell fraglos das beste Team Italiens. Nach einer Serie mit acht Siegen in Folge verlief der Auftakt im Jahr 2021 bei Sampdoria Genua (1:2) und beim AS Rom (2:2) zwar eher schleppend, doch der 2:0-Sieg danach gegen Juventus Turin war in Sachen Meisterschaft eine klare Ansage.

Und dabei beließ es Inter nicht, sondern holte aus den drei folgenden Spielen bei Udinese Calcio (0:0), gegen Benevento Calcio (4:0), beim AC Florenz (2:0) immerhin sieben Punkte. In den vergangenen beien Wochen meisterte Inter dann gegen Lazio Rom (3:1) und zuletzt gegen den AC Mailand (3:0) auch zwei auf dem Papier richtig schwierige Aufgaben auf beeindruckende Art und Weise.

zurück zum menü ↑

Personalien Inter Mailand

Inters Trainer Antonio Conte hat mangels Doppelbelastung keinen Grund, Stammspieler zu schonen und wird folglich seine A-Elf aufbieten. Nicht zur Verfügung steht allerdings der gelbgesperrte Achraf Hakimi, für den wohl Matteo Darmian beginnen wird. Nicolo Barella, der im Derby mit muskulären Problemen vom Feld musste, soll auch auflaufen. Die zuletzt fehlenden Stefano Sensi und Arturo Vidal könnten derweil in den Kader zurückkehren.

Voraussichtliche Aufstellung: Handanovic – Skriniar, de Vrij, Bastoni – Darmian, Barella, Brozovic, Eriksen, Perisic – Lukaku, Martinez

zurück zum menü ↑

Formkurve CFC Genua 1893

Nachdem der CFC Genua schon vergangene Saison erst am letzten Spieltag den Klassenerhalt geschafft hat, ging der Start in die laufende Spielzeit mit nur sieben Punkten aus den ersten 13 Partien wieder gründlich daneben. Der erst im Sommer gekommene Trainer Rolando Maran musste daraufhin kurz vor Weihnachten gehen. Nachfolger Davide Ballardini feierte mit einem 2:1-Sieg bei Spezia Calcio einen gelungenen Einstand und führte das Team nach einem durchwachsenen Start ins neue Jahr mit nur einem Punkt aus den beiden Spielen gegen Lazio Rom (1:1) und bei Sassuolo Calcio (1:2) in die Erfolgsspur.

Auf einen 2:0-Sieg gegen den FC Bologna folgte zwar ein unglückliches Achtelfinal-Aus nach Verlängerung bei Juventus Turin (2:3), doch in der Serie A sind es inzwischen sieben Partien ohne Niederlage. Nach dem Sieg gegen Bologna und einem 0:0 bei Atalanta Bergamo gelangen gegen Cagliari Calcio (1:0), beim FC Crotone (3:0) und gegen den SSC Neapel (2:1) sogar drei Siege am Stück. Zuletzt wurde dann beim FC Turin (0:0) und gegen Hellas Verona (2:2) zumindest zwei Mal gepunktet.

zurück zum menü ↑

Personalien CFC Genua 1893

Mit Davide Biraschi und Francesco Cassata gibt es voraussichtlich nur zwei definitive Ausfälle. Für den wiederholt von muskulären Problemen zurückgeworfenen Routinier Cristian Zapata käme die Startelf indes auch bei einer rechtzeitigen Rückkehr ins Training noch zu früh. Generell sind wohl allenfalls punktuelle Änderungen zu erwarten.

Voraussichtliche Aufstellung: Perin – Masiello, Radovanovic, Criscito – Zappacosta, Zajc, Badelj, Strootman, Czyborra – Destro, Shomurodov

zurück zum menü ↑

Quoten

Anbieter 1 X 2
Interwetten Test 1,20 6,75 14,00
bet365 Erfahrungen 1,18 7,00 15,00
Bet-at-home Test 1,19 6,40 13,00

zurück zum menü ↑

Tipp

Genua wirkt stabil, hat zuletzt aber schon etwas nachgelassen und wird schon eine Top-Leistung sowie eine Portion Glück benötigen, um in Mailand punkten zu können. Weitaus wahrscheinlicher ist aus unserer Sicht der nächste Sieg Inters.

Tipp: Sieg Inter Mailand – 1,20 Interwetten

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de