Inter Mailand – AC Florenz Tipp 26.09.2020

Inter Mailand – AC Florenz Tipp 26.09.2020
Inter Mailand – AC Florenz Tipp 26.09.2020

Tipp: Sieg Inter - 1,53 Interwetten

Nach Platz zwei in der vergangenen Saison mit letztlich nur einem Punkt Rückstand auf Serienmeister Juventus Turin gibt es für Inter Mailand 2020/21 natürlich kein anderes Ziel als den Scudetto 2020/21.

Die Nerazzurri werden denn auch als ärgster Rivae Juves erwartet und wollen am Samstag, 26. September 2020 (Anstoß: 20.45 Uhr) gegen den AC Florenz einen guten Start hinlegen. Die Fiorentina, die bereits am vergangenen Wochenende losgelegt und drei Punkte eingefahren hat, ist freilich auch ambitioniert und hat zumindest die Europa League im Blick.

Anbieter1X2
Interwetten Test1,534,206,25
Betsson Erfahrungen1,494,705,95
Unibet Test1,474,506,50

Direktvergleich

170 Mal standen sich beide Vereine bereits gegenüber. Mit 69 Siegen weist Inter Mailand dabei die klar bessere Bilanz auf, während für Florenz bei 54 Unentschieden nur 47 Erfolge zu Buche stehen. In Mailand fällt die Statistik mit 50 Heimsiegen, 19 Remis und nur 17 Auswärtserfolgen der Fiorentina nochmals einseitiger aus.

Formkurve Inter Mailand

Erst am 21. August ist die Saison 2019/20 für Inter Mailand mit einer unglücklichen 2:3-Niederlage im Finale der Europa League gegen den FC Sevilla zu Ende gegangen. Die Vorbereitung auf die neue Spielzeit fiel demzufolge sehr kompakt aus. Die Mannschaft von Trainer Antonio Conte, dessen Verbleib zwischenzeitlich fraglich schien, bestritt denn auch nur zwei Testspiele, die gegen den FC Lugano (5:0) und Pisa Calcio (7:0) beide klar gewonnen wurden.

Ausgeblieben sind unterdessen abgesehen von Achraf Hakimi und Aleksandar Kolarov, wobei viel Geld noch in die Weiterverpflichtung der bislang nur ausgeliehenen Nicolo Barella und Stefano Sensi geflossen ist. Nicht ausgeschlossen indes, dass noch der eine oder andere Hochkaräter zum Kader stößt, hat Conte doch in den vergangenen Wochen mehrfach öffentlich und nachdrücklich Verstärkungsbedarf angemahnt. Möglich, dass nun gegen die Fiorentina Arturo Vidal erstmals dabei ist.

Personalien

Für Stefan de Vrij kommt der Saisonstart voll ebenso zu früh wie für Matias Vecino, die aber in einigen Wochen auch wieder komplett zur Verfügung stehen sollen. Unabhängig davon verfügt Trainer Conte quer durch alle Mannschaftsteile über starke Alternativen, sodass die für einige Variationsmöglichkeiten sorgen.

Voraussichtliche Aufstellung: Handanovic – Godin, Skriniar, Bastoni – Hakimi, Barella, Gagliardini, Perisic – Eriksen – Lukaku, Martinez

Formkurve AC Florenz

Nachdem die vergangene Saison trotz namhafter Neuzugänge wie allen voran Franck Ribery nur auf einem enttäuschenden zehnten Platz endete, hat der AC Florenz in diesem Sommer neben der Weiterverpflichtung mehrerer zuvor nur ausgeliehener Akteure (Pol Lirola, Alfred Duncan, Christian Kouamé) mit Giacomo Bonaventura und dem just von Inter Mailand zurückgekehrten Borja Valero zwei erfahrene Mittelfeldspieler hinzugeholt, die für mehr Stabilität sorgen sollen.

Die Vorbereitung machte mit drei deutlichen Siegen gegen AS Lucchese Libertas (5:0), US Grosseto (5:1) und den AC Reggiana (5:1) Lust auf mehr, freilich gegen unterklassige Gegner. Aber auch der Auftakt in der Serie A konnte erfolgreich gestaltet werden. Dank eines späten Tores von Gaetano Castrovilli wurde der FC Turin am vergangenen Wochenende knapp mit 1:0 besiegt.

Personalien

Bis auf Erick Pulgar, der nach einer Corona-Infektion am vergangenen Wochenende noch nicht einsatzbereit war, konnte Fiorentina-Coach Giuseppe Iachini zum Auftakt aus dem Vollen schöpfen. Der Chilene, der auch noch als möglicher Wechselkandidat gilt, könnte nun zwar in den Kader rücken, dürfte für die mutmaßlich unveränderte Startelf aber kein Thema sein.

Voraussichtliche Aufstellung: Dragowski – Milenkovic, Ceccherini, Caceres – Chiesa, Bonaventura, Duncan, Castrovilli, Biraghi – Kouamé, Ribery

Tipp

Florenz hat eine Woche Vorsprung und im Vergleich zu Inter sicherlich die bessere, weil längere Vorbereitung absolviert. Auch verfügt die Fiorentina über einen Kader, dem gegenüber der zurückliegenden Spielzeit eine Steigerung zuzutrauen ist. Demgegenüber steht aber auf Seiten Inters die noch immer fraglos höhere Qualität. Nach Abwägung aller Aspekte wiegt aus unserer Sicht gerade die Klasse der Inter-Offensive um Romelu Lukaku so schwer, dass wir von einem Heimsieg ausgehen.

Tipp: Sieg Inter – 1,53 Interwetten (wie immer die beste Favoritenquote)

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de