AS Rom – Inter Mailand Tipp 19.07.2020

AS Rom – Inter Mailand Tipp 19.07.2020
AS Rom – Inter Mailand Tipp 19.07.2020

Tipp: Sieg Inter - 2,30 Interwetten

Wenn der AS Rom auf Inter Mailand trifft, steigt fraglos eines der klangvollsten Duelle, das die Serie A zu bieten hat. Auch am Sonntag, 19. Juli 2020 (Anstoß: 21.45 Uhr) handelt es sich um ein Top-Spiel zwischen beiden Klubs, wenn auch mit etwas unterschiedlichen Voraussetzungen. Während die Roma den fünften Tabellenplatz festigen und am Ende die direkte Qualifikation für die Gruppenphase der Europa League perfekt machen will, macht sich Inter wieder etwas größere Hoffnungen auf die Meisterschaft. Bei sechs Punkten Rückstand auf Juventus Turin müsste für die Nerazzurri dafür im Saisonendspurt aber schon alles optimal laufen.

Direktvergleich AS Rom – Inter Mailand

Beide Vereine trafen bereits 195 Mal aufeinander. Mit 84 Siegen weist Inter Mailand die deutlich bessere Bilanz auf. Für den AS Rom sind derweil bei 55 Unentschieden nur 56 Erfolge notiert. Zu Hause allerdings hat die Roma mit 38 Siegen bei 25 Remis und lediglich 30 Niederlagen die Nase vorne.

Formkurve AS Rom

Vom eigenen Selbstverständnis her gehört der AS Rom eigentlich in die Champions League. Diesbezüglich lag die Mannschaft von Trainer Paulo Fonseca an Weihnachten als Tabellenvierter mit 35 Punkten aus den ersten 17 Spielen auch im Soll. Im neuen Jahr ging es allerdings nicht annähernd so gut weiter. Vielmehr reichte es aus den neun Partien bis zur Corona-Pause nur zur zehn weiteren Punkten. Immerhin gelang in dieser Phase aber gegen KAA Gent (1:0, 1:1) der Einzug ins Achtelfinale der Europa League, wohingegen im Viertelfinale der Coppa Italia bei Juventus Turin (1:2) Schluss war.

Nachdem die Tendenz schon in den letzten Spielen vor dem Shutdown wieder positiv war, gelang der Re-Start mit einem 2:1-Sieg gegen Sampdoria Genua. Dann allerdings verlor die Roma beim AC Mailand (0:2), gegen Udinese Calcio (0:2) und beim SSC Neapel (1:2) gleich drei Mal in Folge. Als selbst die Europa-League-Qualifikation in Gefahr zu geraten drohte, fing sich das Team aber wieder und kann aktuell auf drei Siege am Stück gegen Parma Calcio (2:1), bei Brescia Calcio (3:0) und gegen Hellas Verona (2:1) zurückblicken.

Personalien AS Rom

Aufgrund der Ausfälle von Chris Smalling, Federico Fazio, Davide Santon und Juan Jesus ist die Defensive im Moment etwas ausgedünnt. Viele Optionen bleiben Trainer Fonseca in diesem Bereich nicht mehr. Offensiv sind dafür alle Mann an Bord.

Voraussichtliche Aufstellung: Pau Lopez – Mancini, Roger Ibanez, Kolarov – Bruno Peres, Veretout, Diawara, Spinazzola – Pellegrini, Mkhitaryan – Dzeko

Formkurve Inter Mailand

Das hohe Niveau der ersten 17 Spieltage, an denen 42 Punkte eingefahren wurden, konnte Inter Mailand im Jahr 2020 nicht ganz halten. Schon bis zur Corona-Pause kosteten drei Unentschieden und die Niederlagen in den Spitzenspielen bei Lazio Rom (1:2) und Juventus Turin (0:2) viel Boden. Enttäuschend war nach dem Re-Start auch das Aus im Halbfinale der Coppa Italia gegen den SSC Neapel. Nach der 0:1-Heimniederlage im Februar genügte ein 1:1 in Neapel für das Weiterkommen nicht. In der Liga ging es mit einem 2:1-Sieg über Sampdoria Genua zunächst gut wieder los, doch gegen Sassuolo Calcio (3:3) gab es gleich wieder einen Dämpfer. Und nach Siegen bei Parma Calcio (2:1) und gegen Brescia Calcio (6:0) folgten gegen den FC Bologna (1:2) und bei Hellas Verona (2:2) direkt die nächsten Ausrutscher. Mit Siegen gegen den FC Turin (3:1) und am Donnerstagabend bei SPAL Ferrara (4:0) scheint sich Inter vergangene Woche aber wieder auf gutem Niveau stabilisiert zu haben.

Personalien Inter Mailand

Dass Inter den Kader im Winter auch in der Breite nochmals verstärkt hat, zahlt sich aktuell aufgrund der Ausfälle von Romelu Lukaku, Stefano Sensi, Nicolo Barella und Matias Vecino aus. Einfach ist es zwar nicht, dass Stammspieler-Quartett zu ersetzen, doch in den jüngsten Spielen ist es gelungen.

Voraussichtliche Aufstellung: Handanovic – Skriniar, Ranocchia, Bastoni – Candreva, Brozovic, Gagliardini, Biraghi – Eriksen – Sanchez, Martinez

Tipp und Fazit

Beide Mannschaften haben sich zuletzt gut präsentiert. Insgesamt verfügt Inter aber sicherlich noch über etwas mehr Qualität. Gelingt es den Nerazzurri diese wie in den vergangenen Partien auch in Rom abzurufen, stehen die Chancen auf einen Auswärtssieg gut.

Unser Tipp: Inter Mailand gewinnt – 2,30 Interwetten (Die besten Favoritenquoten)

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de