AC Florenz – Inter Mailand Tipp 05.02.2021

Dreieinhalb Wochen nach dem 2:1-Sieg von Inter Mailand im Achtelfinale der Coppa Italia durch einen Treffer von Romelu Lukaku eine Minute vor Ende der Verlängerung gastieren die Nerazzurri im Rahmen des 21. Spieltages der Serie A erneut beim AC Florenz. Am Freitag, 5. Februar 2021 (Anstoß: 20.45 Uhr), kann Inter dabei mit einem Sieg zumindest vorübergehend am AC Mailand vorbeiziehen und die Tabellenführung übernehmen.

Für das elftplatzierte Florenz geht es derweil in erster Linie darum, das Polster von sieben Punkten zur Abstiegszone zu wahren oder weiter zu vergrößern.

Direktvergleich AC Florenz – Inter Mailand

Bereits 172 Duelle gab es bisher zwischen beiden Klubs. Mit 71 Siegen spricht die Bilanz dabei recht klar für Inter, während für die Fiorentina bei 54 Unentschieden nur 47 Erfolge zu Buche stehen. Zu Hause allerdings hat Florenz mit 30 Siegen, 35 Remis und nur 20 Niederlagen die Nase vorne.

zurück zur Auswahl ↑

Formkurve AC Florenz

Nach einem durchwachsenen Start mit acht Punkten aus den ersten sieben Spielen zog der AC Florenz schon früh die Reißleine und ersetzte Trainer Giuseppe Iachini durch Cesare Prandelli. Der erhoffte Aufschwung allerdings blieb auch unter dem neuen Coach aus. Stattdessen reichte es in den ersten sechs Partien unter Prandelli nur zu drei Unentschieden bei drei Niederlagen. Vor der kurzen Weihnachtspause gelang der Fiorentina mit einem 3:0-Sieg bei Juventus Turin dann zwar ein Befreiungsschlag, der allerdings im neuen Jahr nur bedingt bestätigt werden konnte.

Ein Punkt aus den Spielen gegen den FC Bologna (0:0) und bei Lazio Rom (1:2) war wieder kein guter Start, doch immerhin gelang gegen Cagliari Calcio (2:1) ein Dreier. Dem bitteren Pokal-Aus gegen Inter (1:2 n.V.) folgte dann eine deftige 0:6-Niederlage beim SSC Neapel. Die Reaktion fiel mit einem 2:1 gegen den FC Crotone aber positiv aus und am vergangenen Wochenende konnte beim FC Turin trotz am Ende doppelter Unterzahl zumindest ein 1:1 mitgenommen werden.

zurück zur Auswahl ↑

Personalien AC Florenz

Ob Winterzugang Aleksandr Kokorin nach einer Muskelverletzung erstmals im Kader stehen kann, entscheidet sich wohl eher kurzfristig. Mit Kévin Malcuit könnte ein weiterer Neuer aber debütieren. Die vergangene Woche in Turin vom Platz gestellten Gaetano Castrovilli und Nikola Milenkovic sind unterdessen gesperrt.

Voraussichtliche Aufstellung: Dragowski – Martinez Quarta, Pezzella, Igor – Malcuit, Bonaventura, Pulgar, Amrabat, Biraghi – Vlahovic, Ribery

zurück zur Auswahl ↑

Formkurve Inter Mailand

Nach dem kompletten internationalen Aus durch den letzten Platz in der Champions League hinter Real Madrid, Borussia Mönchengladbach und Shakhtar Donezk droht für Inter Mailand ein weiterer Titeltraum frühzeitig zu zerplatzen. Nach der Fiorentina konnte Inter zwar auch den AC Mailand (2:1) aus der Coppa Italia eliminieren, doch am Dienstag ging das Halbfinal-Hinspiel gegen Juventus Turin zu Hause mit 1:2 verloren.

In der Liga befindet sich Inter dafür auf einem vielversprechenden Weg. Nach zuvor acht Siegen in Folge erlaubte sich die Mannschaft von Trainer Antonio Conte zum Start ins neue Jahr bei Sampdoria Genua (1:2) und beim AS Rom (2:2) zwar zwei schwächere Auftritte, aber dafür wurde anschließend Juventus Turin mit 2:0 bezwungen. Das folgende 0:0 bei Udinese Calcio kostete indes wieder zwei Punkte, doch am vergangenen Wochenende hab sich Inter beim 4:0-Sieg gegen Benevento Calcio wieder keine Blöße.

zurück zur Auswahl ↑

Personalien Inter Mailand

Der im Pokal gesperrt fehlende Romelu Lukaku kehrt sicherlich in die Startelf zurück, in der weitere punktuelle Änderungen möglich sind. Ausfälle sind voraussichtlich keine zu beklagen, sofern die leicht angeschlagenen Alessandro Bastoni, Marcelo Brozovic und Nicolo Barella grünes Licht geben.

Voraussichtliche Aufstellung: Handanovic – Skriniar, de Vrij, Bastoni – Darmian, Barella, Vidal, Young – Eriksen – Martinez, Lukaku

zurück zur Auswahl ↑

Tipp

Inter hat sich in den vergangenen Jahren in Florenz regelmäßig schwer getan. So warten die Nerazzurri im Stadio Artemio Franchi seit sechs Ligaspielen (0-3-3) auf einen Sieg. Auch in der Coppa Italia gelang Mitte Januar in den regulären 90 Minuten kein Erfolg. Beim schnellen Wiedersehen trauen wir der Fiorentina zu, Inter abermals zu ärgern.

Tipp: Unentschieden – 4,20 Interwetten

zurück zur Auswahl ↑

Quoten

Anbieter1X2
Interwetten Test5,754,201,55
bet365 Erfahrungen6,004,101,55
Unibet Test6,254,001,56

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de