SC Freiburg – Borussia Mönchengladbach Tipp 05.06.2020

SC Freiburg – Borussia Mönchengladbach Tipp 05.06.2020
SC Freiburg – Borussia Mönchengladbach Tipp 05.06.2020

Tipp: Doppelchance 1/X - 2,07 Unibet

Vier Spiele, kein Sieg: Der SC Freiburg befindet sich seit Wiederbeginn der Bundesliga-Saison in einer allenfalls durchwachsenen Phase. Dies lag nicht zuletzt an der Qualität der Gegner – doch was bringt dieses Wissen, wenn als nächstes die Gladbacher Borussia anreist? Für den Tabellenvierten aus dem Rheinland geht es im Schwarzwald um wichtige Punkte im Kampf um die Champions League. Es bahnt sich ein interessantes Duell an, das die Freiburger Misere letztlich verstärken dürfte.

Direktvergleich SC Freiburg – Borussia Mönchengladbach

In 35 Bundesliga-Spielen zwischen dem SC Freiburg und Borussia Mönchengladbach gibt es bislang keinen klaren Sieger: Freiburg gewann zwölf Spiele, Gladbach elf bei ebenso vielen Unentschieden.

Deutlich einseitiger werden die Verhältnisse indes beim Blick auf die Heimperformance der Klubs: Im Schwarzwaldstadion hat der SC Freiburg seit 18 Jahren (!) nicht mehr gegen Gladbach verloren, stattdessen gab es neun Siege und zwei Remis. Die Fohlen wiederum sind gar seit 25 Jahren zuhause ungeschlagen und gewannen 10 aus 16 Partien.

SC Freiburg

Die letzten drei Ergebnisse: 0:1 vs. Bayer 04 Leverkusen, 3:3 vs. Eintracht Frankfurt, 0:1 vs. SV Werder Bremen

Christian Streich wurde in den letzten Wochen nicht müde zu betonen, was seinem Team am meisten fehlt: individuelle Klasse. Sei es gegen Leipzig (1:1), Frankfurt (3:3) oder Leverkusen (0:1) – stets stand der Freiburger Coach nach Schlusspfiff vor dem Mikrofon und erläuterte, wie schwer es seine Mannschaft gegen Gegner dieser Kategorie habe.

Dies mag stimmen – doch allein erklärt es nicht die schwache Freiburger Post-Corona-Phase. Schließlich verloren die Breisgauer auch (verdient) gegen den Vorletzten aus Bremen (0:1). Zudem gehört es seit Jahren zur Freiburger DNA, sich trotz individueller Unterlegenheit über was zu halten – und vor der zweimonatigen Bundesliga-Pause hatte dies auch hervorragend funktioniert.

Letztlich scheint die Mannschaft durch die Unterbrechung schlicht aus dem Tritt geraten zu sein, was in vier sieglosen Spielen in Folge mündete: In der Tabelle fiel Freiburg dadurch auf Rang acht zurück –  und schon am kommenden Wochenende droht die formstarke Hertha vorbeizuziehen.

Personalien SC Freiburg

Während die aktuelle Verfassung durchaus Sorgen bereitet, ist immerhin das Lazarett geleert. Streich kann auf sämtliche Kräfte bauen.

Voraussichtliche Aufstellung: Schwolow – Günter, Lienhart, Heintz, Kübler – Koch, Höfler – Sallai, Höler, Grifo – Petersen

Borussia Mönchengladbach

Die letzten drei Ergebnisse: 4:1 vs. 1.FC Union Berlin, 0:0 vs. SV Werder Bremen, 1:3 vs. Bayer 04 Leverkusen

War das der Auftakt der Aufholjagd? Dank eines furiosen 4:1-Erfolgs gegen Union Berlin schloss Borussia Mönchengladbach die kräftezehrende englische Woche mit einem Sieg ab. Zuvor waren dem Team weder gegen Bremen (0:0) noch gegen Bayer Leverkusen (1:3) drei Punkte vergönnt gewesen – und das zurecht.

Denn anders als gegen Union tat sich die Fohlenelf gegen Werder und die Werkself offensiv schwer; gegen beide Klubs fand die hochkarätige besetzte Angriffsreihe nur wenig Zugriff. Tabellarisch schmerzten die fehlenden Punkte merklich – das Team stünde aktuell nur aufgrund des besseren Torverhältnisses in der Champions League.

Um Bayer Leverkusen nicht vorbeiziehen zu lassen, ist ein Sieg in Freiburg somit Pflicht.

Personalien Borussia Mönchengladbach

Bei der Fohlenelf fallen derzeit Denis Zakaria, Fabian Johnson, Breel Embolo, Tobias Strobl und Routinier Raffael aus. Marcus Thuram, der nach seinem Treffer gegen Union eine politische Botschaft sandte, erhielt von Coach Rose volle Rückendeckung – und dürfte somit weiterhin gesetzt sein.

Voraussichtliche Aufstellung: Sommer – Lainer, Ginter, Elvedi, Bensebaini – Hofmann, Neuhaus, Stindl – Herrmann, Plea, Thuram

Fazit und Tipp

Der SC Freiburg kam zuletzt mehrfach gegen individuell überlegene Gegner an seine Grenzen. Auch gegen die Fohlenelf können die Breisgauer nicht auf die Klasse ihrer Einzelspieler setzen – doch sehr wohl auf die Kraft des Kollektivs, die Qualitäten des Trainers und das Bewusstsein einer starken Serie. Auch im zwölften Heimspiel in Folge dürfte der SC gegen die Fohlenelf ungeschlagen bleiben.

Unser Tipp: Doppelte Chance SC Freiburg

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de