Real Madrid – Manchester City Tipp 26.02.2020 Champions League

Unser Tipp: Real Madrid gewinnt nicht

Das vermutlich klangvollste Duell im Achtelfinale der Champions League bestreiten Real Madrid und Manchester City. Zum Hinspiel am Mittwoch, 26. Februar 2020 (Anstoß: 21 Uhr), erwarten die Königlichen den englischen Meister im heimischen Estadio Santiago Bernabeu. Vier Tage vor dem Clasico am Sonntag gegen den FC Barcelona, der mit Blick auf die spanische Meisterschaft enorme Bedeutung hat, will Real zu Hause natürlich ein gutes Ergebnis vorlegen.

Direktvergleich Real Madrid – Manchester City

Bislang standen sich beide Vereine erst vier Mal gegenüber, ausnahmslos in der Champions League. In der Gruppenphase 2012/13 gewann Real Madrid zu Hause mit 3:2 und nahm aus Manchester ein 1:1 mit. Im Halbfinale 2015/16 setzte sich Real nach einem torlosen Hinspiel in Manchester zu Hause knapp mit 1:0 durch. Man City ist damit gegen die Königlichen noch sieglos.

Formkurve Real Madrid

Real Madrid ist just vor Beginn der heißen Phase der Saison wieder etwas vom Erfolgsweg abgekommen. Nach zuvor 21 ungeschlagenen Pflichtspielen mit 16 Siegen und fünf Unentschieden war die 3:4-Niederlage gegen Real Sociedad San Sebastian (3:4) und damit das Aus im Viertelfinale der Copa del Rey der erste von inzwischen mehreren Rückschlägen im Jahr 2020. Danach wurde zwar bei CA Osasuna der vierte Sieg in Folge in der Liga eingefahren, doch im folgenden Heimspiel gegen Celta Vigo reichte es für die Königlichen nur zu einem mageren 2:2 Und nun am Samstag wurde bei UD Levante (0:1) sogar erstmals seit dem neunten Spieltag auch wieder ein Ligaspiel verloren. Gerissen ist mit diesem unerwarteten Ausrutscher auch eine Serie von wettbewerbsübergreifend fünf Auswärtssiegen in Serie. Umso mehr peilt Real nach zwei sieglosen Heimspielen gegen Man City einen Erfolg an.

Personalien Real Madrid

Weil bis auf Marco Asensio und Mariano Diaz alle Mann an Bord sind, bieten sich Trainer Zinedine Zidane einige Alternativen. Im Vergleich zur Pleite in Levante sind vor allem Fede Valverde, Gareth Bale und Ferland Mendy Kandidaten für die erste Elf.

Voraussichtliche Aufstellung: Courtois – Carvajal, Varane, Sergio Ramos, Mendy – Modric, Casemiro, Kroos – Isco, Benzema, Hazard

Real Madrid - Manchester City Tipp 26.02.2020 Champions League

Formkurve Manchester City

Manchester City ist mit einem 2:0-Sieg gegen West Ham United und nun am Samstag einem 1:0 im Verfolgerduell bei Leicester City gut aus der 17-tägigen Pflichtspielpause gekommen, die mit dem von der UEFA verhängten Ausschluss für die beiden nächsten Auflagen der Champions League einen herben Nackenschlag bereit gehalten hat. Diesen haben die Skyblues aber offenkundig ebenso gut weggesteckt wie die 0:2-Pleite bei Tottenham Hotspur vor der Pause, die in der Liga eine Serie von acht ungeschlagenen Spielen mit sieben Siegen beendete. Im League Cup unterlag Man City in dieser Phase zwar zu Hause im Rückspiel Manchester United mit 0:1, doch dank des 3:1-Hinspielsieges gelang dennoch der Einzug ins für Sonntag angesetzte Finale gegen Aston Villa. Darüber hinaus bietet sich auch im FA-Cup die Chance auf einen Titel, der in der Liga angesichts des großen Rückstandes  auf den FC Liverpool nach drei Remis und sechs Niederlagen in 27 Spielen nicht mehr realistisch ist.

Personalien Manchester City

Trainer Pep Guardiola hat voraussichtlich keine Ausfälle zu beklagen. Dadurch bieten sich quer durch alle Mannschaftsteile starke Alternativen, wobei die am Samstag in Leicester aufgebotene Startelf auch in Madrid beginnen könnte. Der zuletzt angeschlagen ausgefallene Raheem Sterling könnte zunächst als Joker auf der Bank bleiben.

Voraussichtliche Aufstellung: Ederson – Walker, Fernandinho, Laporte, Mendy – Gündogan, Rodrigo, De Bruyne – Mahrez, Aguero, Bernardo Silva

Fazit und Tipp

Manchester City wirkt im Moment gefestigter und es macht den Anschein, als würde das UEFA-Urteil den Willen und den Zusammenhalt im Team stärken. Real Madrid schwächelt derweil im Moment und wird sich trotz des Heimvorteil schwer tun, ein gutes Ergebnis vorzulegen.

Unser Tipp: Real Madrid gewinnt nicht

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de