RB Leipzig – Hertha BSC Tipp 27.05.2020

RB Leipzig – Hertha BSC Tipp 27.05.2020
RB Leipzig – Hertha BSC Tipp 27.05.2020

Tipp: Sieg Leipzig - 1,37 Interwetten

Sehen wir auch in Leipzig den Labbadia-Effekt? Aus Sicht der Berliner Hertha sollte man darauf vertrauen – denn andernfalls gibt es für das Gastspiel bei RB nur wenig Hoffnung: Im Vorfeld des 28. Spieltags belegen die Bullen Rang 3, noch immer hegt das Nagelsmann-Team leise Meisterschaftshoffnungen. Die Alte Dame dagegen rangiert auf Platz 11, wenngleich sie unter Neu-Coach Bruno Labbadia stark formverbessert wirkt. Wie wird sich der Klub in Sachsen präsentieren?

Direktvergleich RB Leipzig – Hertha BSC

Der direkte Vergleich liegt fest klar in den Händen der Gastgeber: Von bisher sieben Duellen in der Bundesliga konnte RB Leipzig sechs gewinnen. Hertha BSC wartet nach vier Niederlagen in Folge noch immer auf den zweiten Sieg gegen die Bullen.

Formkurve RB Leipzig

Die letzten drei Ergebnisse: 5:0 vs. FSV Mainz 05, 1:1 vs. SC Freiburg, 3:0 vs. Tottenham Hotspur

Timo Werner! Unter Julian Nagelsmann hat die deutsche Sturmhoffnung einen gewaltigen Schritt Richtung Weltklasse gemacht, und nachdem sie gegen Mainz 05 den nächsten Sahnetag erwischte, darf sich Werner nun wieder alleiniger Topscorer der Bundesliga nennen: 24 Tore und acht Assists steuerte der schnelle Angreifer in 27 Spielen bei. Eine herausragende Quote.

Doch es war nicht nur Werner, der am Wochenende in Mainz brillierte: Die gesamte Leipziger Mannschaft bewegte sich hohem Niveau. Ihr war anzumerken, dass sie nach dem blutleeren Heim-Remis gegen Freiburg (1:1) einiges wiedergutmachen wollte. Einen Angriff nach dem nächsten fackelten die Bullen ab, mit etwas mehr Kaltschnäuzigkeit hätte man womöglich sogar erneut die Acht-Tore-Marke aus dem Hinspiel erreicht (8:0).

In jedem Fall bekräftigten die Leipziger mit ihrem Kantersieg ihre noch immer legitimen Ambitionen im Kampf um die Liga-Spitze: Der BVB liegt drei Punkte, die Bayern sieben Punkte vor den Sachsen. Angesichts des sehr dankbaren Restprogramms dürfen sich Nagelsmann & Co. durchaus Hoffnungen machen, noch einmal oben anzuklopfen – zumindest an der Tür zu Rang zwei.

Personalien RB Leipzig

Bei RBL fallen derzeit Ampadu und Konaté aus. Während mit Forsberg ein wichtiger Routinier in den Kader zurückkehren wird, steht hinter dem Einsatz von Leistungsträger Laimer ein dickes Fragezeichen.

Voraussichtliche Aufstellung: Gulasci – Klostermann, Upamecano, Halstenberg – Mukiele, Sabitzer, Angelino – Nkunku, Werner – Poulsen

Formkurve Hertha BSC

Die letzten drei Ergebnisse: 4:0 vs. 1. FC Union Berlin, 3:0 vs. TSG 1899 Hoffenheim, 2:2 vs. SV Werder Bremen

Da ist er mal wieder: der Trainer-Effekt. Inmitten der zweimonatigen Corona-Pause verpflichtete die Berliner Hertha Bruno Labbadia. Nach dem Drama um Jürgen Klinsmann und dem erfolglosen Kurzzeit-Intermezzo von Alexander Nouri sollte die einstige Sturmgröße der Hertha wieder auf die Beine helfen.

Bislang ist dieses Kalkül aufgegangen: Schon in Labbadias erstem Spiel an der Seitenlinie zeigte sich der Hauptstadt-Klub stark verändert, vor allem agiler und planvoller. Der Coach überraschte mit Routinier Ibisevic anstelle von Rekordzugang Piatek im Sturmzentrum;  es war nur eine von vielen guten Entscheidungen. Letztlich gewannen die Berliner überlegen 3:0 – und es sollte noch besser kommen.

In der Folgewoche nahm die Hertha Stadtrivale Union Berlin 4:0 auseinander. Der Architekt des Erfolgs hieß erneut Labbadia, der mit Ibisevic und dem monatelang formschwachen Lukebakio erneut ein goldenes Händchen bewies. Eine starke Viertelstunde zu Beginn der zweiten Halbzeit genügte der Alten Dame, um gegen den Lokalfeind ein Zeichen zu setzen: Unter Labbadia, so scheint es, geht es mit der Hertha wieder bergauf.

Personalien Hertha BSC

Den Berlinern fehlen derzeit Ascacibar, Kalou, Kraft, Rekik, Stark und Wolf.

Voraussichtliche Aufstellung: Jarstein – Pekarik, Boyata, Torunarigha, Plattenhardt – Grujic, Skjelbred – Lukebakio, Darida, Matheus Cunha – Ibisevic

Fazit und Tipp

Feuerprobe für Labbadia: Herthas Gastspiel in Leipzig wird für den neuen Coach zur ersten Reifeprüfung. Man darf damit rechnen, dass sich die Mannschaft in Sachsen gut verkaufen wird – doch für einen Punkt oder gar einen Sieg scheint der Positivtrend in der Hauptstadt noch nicht nachhaltig genug. Die Hertha wird erhobenen Hauptes den Platz verlassen können – aber die Punkte bleiben in Leipzig.

Unser Tipp: Sieg für RB Leipzig

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de