Wolverhampton Wanderers – Manchester City Tipp 21.09.2020

Wolverhampton Wanderers – Manchester City Tipp 21.09.2020
Wolverhampton Wanderers – Manchester City Tipp 21.09.2020

Tipp: Sieg City - 1,55 Interwetten

Mit einer Woche Verspätung startet auch Manchester City gegen die Wolverhampton Wanderers in die neue Saison der Premier League. Die Skyblues, die in der vergangenen Spielzeit vom FC Liverpool frühzeitig distanziert worden sind, wollen sich natürlich die Meisterschaft zurückholen, haben aber direkt im ersten Spiel am Montag, 21. September 2020 (Anstoß: 21.15 Uhr) eine knifflige Aufgabe vor der Brust.

Man City ist zu Gast bei den Wolverhampton Wanderers, die vergangene Saison als Siebter knapp den Sprung auf internationales Parkett verpasst, nun aber sicherlich mindestens die Europa League im Blick haben.

Anbieter1X2
Interwetten Test6,004,101,55
Betsson Erfahrungen6,504,601,51
Unibet Test6,504,501,54

Direktvergleich

Nach 120 Pflichtspielen ist die Bilanz zwischen beiden Vereinen durchaus überraschend ausgeglichen. Bei 26 Unentschieden feierten beide 47 Siege. Zu Hause aber haben die Wolves mit 33 Siegen, 13 Remis und nur 14 Pleiten die deutlich bessere Statistik vorzuweisen.

Formkurve Wolverhampton Wanderers

Zwischenzeitlich durften die Wolverhampton Wanderers vergangene Saison sogar von der Champions League träumen, ehe im Endspurt selbst die Europa League verpasst wurde. International gelang der Sprung ins Viertelfinale der Europa League, in der aber gegen den späteren Sieger FC Sevilla (0:1) Schluss war.

Weil die Partie gegen Sevilla erst Mitte August auf dem Plan stand, fiel die anschließende Sommerpause kurz aus. Auch auf dem Transfermarkt tat sich nicht allzu viel. Während aus dem erweiterten Kreis der Stammmannschaft nur Matt Doherty und Helder Costa den Verein verlassen haben, kamen nebst einigen Rückkehrern mit Matija Sarkic, Marcal, Fabio Silva und Vitinha lediglich vier Neue, die bis auf Linksverteidiger Marcal allesamt in die Kategorie Perspektivspieler fallen.

Auf Testspiele verzichteten die Wolves, legten aber dennoch direkt einen erfolgreichen Start hin. Bei Sheffield United gelang am vergangenen Wochenende ein 2:0-Auswärtssieg, dem allerdings am Donnerstag mit dem Aus im League Cup gegen Stoke City (0:1) eine schnelle Enttäuschung folgte.

Personalien

Bis auf den noch lange fehlenden Linksverteidiger Jonny Otto steht der gesamte Kader zur Verfügung. Nach der im League Cup wenig erfolgreichen Rotation ist davon auszugehen, dass Trainer Nuno Espirito Santo der zum Premier-League-Start in Sheffield erfolgreichen Elf das Vertrauen schenkt.

Voraussichtliche Aufstellung: Rui Patricio – Boly, Coady, Saiss – Traoré, Dendoncker, Joao Moutinho, Marcal – Raul Jimenez, Daniel Podence, Pedro Neto

Formkurve Manchester City

Mit dem League Cup hat Manchester City zwar einen Titel geholt, doch mit Platz zwei in der Premier League, dem Halbfinal-Aus im FA-Cup und vor allem der unerwarteten Niederlage im Champions-League-Viertelfinale gegen Olympique Lyon verlief die Saison 2019/20 aus Sicht der Skyblues sicherlich nicht wie erhofft.

Der Druck auf Trainer Pep Guardiola und seine Mannschaft, die mit Defensiv-Allrounder Nathan Ake, Flügelspieler Ferran Torres und Außenverteidigertalent Yan Couto bislang eher zurückhaltend aufgerüstet wurde, ist damit vor der neuen Spielzeit sicherlich nicht gering.

Nachdem Man City noch Mitte August in der Champions-League-Endrunde gefordert war, fiel die Vorbereitung vergleichsweise kurz aus. Ein Testspiel hat die Guardiola-Elf nicht bestritten, womit nun mehr oder weniger ein Kaltstart bevorsteht, der im Vergleich zum schon mehrfach geforderten Gegner aus Wolverhampton eher kein Vorteil sein dürfte.

Personalien

Während Sergio Aguero nach seiner Knieverletzung im Juni zwar einsatzbereit sein könnte, aber sicher noch nicht bei 100 Prozent sein wird, verpassten Aymeric Laporte und Riyad Mahrez große Teile der finalen Saisonvorbereitung wegen einer Corona-Infektion. Beide sind daher eher keine Optionen für die erste Elf.

Voraussichtliche Aufstellung: Ederson – Walker, Stones, Ake, Mendy – Gündogan, Rodri, de Bruyne – Bernardo Silva, Gabriel Jesus, Sterling

Tipp

Der Leistungsstand von Manchester City ist nach der langen Pause schwer einzuschätzen. Allerdings ist die Qualität des Kaders von Pep Guardiola über jeden Zweifel erhaben und man Man City in Wolverhampton zum Favoriten. Sofern die Skyblues nicht übermäßig lange benötigen, um ins Spiel zu finden, gehen die Punkte nach Manchester.

Tipp: Sieg Manchester City – 1,55 Interwetten (sehr starke Favoritenquoten)

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de