Tottenham Hotspur – Manchester United Tipp 30.10.2021

Tabellarisch fällt die Partie zwischen Tottenham Hotspur und Manchester United am Samstag, 30. Oktober 2021 (Anstoß: 18.30 Uhr), nur bedingt in die Kategorie Top-Spiel. Beide Vereine hinken auf den Plätzen sechs und sieben den Erwartungen doch ein Stück hinterher und müssen aufpassen, nicht schon frühzeitig den Anschluss nach ganz oben und damit auch die jeweils angepeilten Champions-League-Ränge aus den Augen zu verlieren.

Tipp-Zusammenfassung

✔️ Tipp: Sieg Tottenham
📊 Quote: 2,95
Wettanbieter: HappyBet
🎁 Bonus: 150% bis 100€

Direktvergleich Tottenham Hotspur – Manchester United

195 Pflichtspiele gab es bisher zwischen beiden Vereinen. Mit 92 Siegen konnte Man United knapp die Hälfte dieser Duelle für sich entscheiden, während für die Spurs bei 50 Unentschieden nur 53 Erfolge notiert sind. Zu Hause allerdings weist Tottenham mit 35 Siegen, 33 Remis und nur 28 Niederlagen eine positive Statistik auf.

zurück zum menü ↑

Formkurve Tottenham Hotspur

Dass Tottenham Hotspur nicht ganz oben mitmischt, kommt nach einer schon über weite Strecken enttäuschenden Vorsaison nicht ganz überraschend. Der Start ist nach einem turbulenten Sommer samt langer Trainersuche und Wechselgerüchten um Superstar Harry Kane mit drei 1:0-Siegen gegen Manchester City, bei den Wolverhampton Wanderers und gegen den FC Watford allerdings richtig gut verlaufen.

Auch gelang den Spur gegen den FC Pacos de Ferreira (0:1 auswärts, 3:0 zu Hause) die Qualifikation für die Gruppenphase der Conference League, in der allerdings aus den ersten drei Spielen bei Stade Rennes (2:2), gegen NS Mura (5:1) und bei Vitesse Arnheim (0:1) nur vier Punkte zu Buche stehen. In der Premier League folgten ab Spieltag vier drei Niederlagen bei Crystal Palace (0:3), gegen den FC Chelsea (0:3) und beim FC Arsenal (1:3), ehe gegen Aston Villa (2:1) und bei Newcastle United (3:2) die Rückkehr in die Erfolgsspur gelang.

Am vergangenen Wochenende allerdings verlor Tottenham bei West Ham United (0:1) erneut, setzte sich dafür aber nun am Mittwoch im League-Cup-Achtelfinale beim FC Burnley knapp mit 1:0 durch.

Personalien Tottenham Hotspur

Bis auf den schon länger fehlenden Ryan Sessegnon und den in Burnley früh ausgewechselten Bryan Gil hat Trainer Nuno Espirito Santo alle Mann an Bord. Mehrere im League Cup geschonte Stammkräfte wie Heung-Min Son kehren zurück ins Team.

Voraussichtliche Aufstellung: Lloris – Emerson Royal, Romero, Sanchez, Reguilon – Höjbjerg, Skipp – Lucas Moura, Ndombele, Son – Kane

zurück zum menü ↑

Formkurve Manchester United

Manchester United befindet sich nach dem verpatzten Auftakt bei den Young Boys Bern (1:2) inzwischen zwar in der Champions League nach Siegen gegen den FC Villarreal (2:1) und gegen Atalanta Bergamo (3.2) einigermaßen auf Kurs, ist allerdings im League Cup schon früh an West Ham United (0:1) gescheitert, was nun aber den kleinen Vorteil hatte, dass unter der Woche keine Zusatzbelastung zu stemmen war.

In der Premier League ist Man United mit 13 Punkten aus den ersten fünf Spielen gegen Leeds United (5:1), beim FC Southampton (1:1), bei den Wolverhampton Wanderers (1:0), gegen Newcastle United (4:1) und bei West Ham United (2:1) richtig gut gestartet, dann aber mächtig außer Tritt geraten. Nach einer 0:1-Heimniederlage gegen Aston Villa war schon ein 1:1 gegen den FC Everton eine Enttäuschung.

Noch mehr gilt das für das folgende 2:4 bei Leicester City und erst recht das historische 0:5-Debakel am letzten Sonntag im heimischen Old Trafford gegen den FC Liverpool, mit dem der Druck auf den schon länger nicht mehr unumstrittenen Trainer Ole Gunnar Solskjaer weiter gewachsen ist.

Personalien Manchester United

Der gegen Liverpool vom Platz gestellte Paul Pogba fällt gesperrt aus, während Raphael Varane, Amad Diallo und Anthony Martial voraussichtlich verletzungsbedingt weiterhin nicht zur Verfügung stehen. Personelle Änderungen nach dem Debakel gegen die Reds sind zumindest nicht unwahrscheinlich.

Voraussichtliche Aufstellung: de Gea – Wan-Bissaka, Lindelöf, Maguire, Shaw – McTominay, Fred – Greenwood, Bruno Fernandes, Rashford – Cristiano Ronaldo

zurück zum menü ↑

Tipp

Man darf vor allem auch mit Blick auf den Trainer gespannt sein, welche Reaktion Man United nach dem Debakel gegen Liverpool zeigt. Weil die Red Devils bislang nicht unbedingt den Eindruck vermittelten, sich für Ole Gunnar Solskjaer zu zerreißen, geht unsere Tendenz eher zu einem Sieg der Spurs.

Tipp: Sieg Tottenham – 2,95 Happybet

Johannes Ketterl

Schon immer eng mit dem Geschehen im deutschen und internationalen Fußball verbunden konnte ich mein Hobby zum Beruf machen. Seit 2010 schreibe ich über viele europäische Ligen und widme mich in diesem Zusammenhang mit Prognosen zu anstehenden Spielen oft auch dem Thema Sportwetten.

Teile uns deine Meinung mit!

Hinterlasse einen Kommentar

Sportwette.de