Tottenham Hotspur – FC Chelsea Tipp 04.02.2021

Mit jeweils 33 Punkten befinden sich Tottenham Hotspur und der FC Chelsea vor ihrem Aufeinandertreffen am Donnerstag, 4. Februar 2021 (Anstoß: 21 Uhr), tabellarisch auf Augenhöhe. Ins Londoner Stadtduell gehen beide allerdings nur als Sechster und Siebter, womit eigentlich weder die Spurs noch die Blues im Rennen um die angepeilte Champions League verlieren dürfen.

Direktvergleich Tottenham Hotspur – FC Chelsea

168 Mal trafen beide Vereine bisher aufeinander. Mit 72 Siegen weist dabei der FC Chelsea die bessere Bilanz auf, während für Tottenham bei 41 Unentschieden nur 54 Erfolge notiert sind. Bei eigenem Heimrecht aber haben die Spurs mit 30 Siegen, 22 Remis und nur 28 Niederlagen hauchdünn die Nase vorne.

zurück zur Auswahl ↑

Formkurve Tottenham Hotspur

Innerhalb weniger Tage hat Tottenham Hotspur gleich zwei bittere Niederlagen wegstecken müssen. Nach zuvor acht Punkten aus den Spielen bei den Wolverhampton Wanderers (1:1), gegen Leeds United (3:0), gegen den FC Fulham (1:1) und bei Sheffield United (3:1) verloren die Spurs zunächst zu Hause mit 1:3 gegen den FC Liverpool und unterlagen am Sonntagabend dann auch bei Brighton & Hove Albion mit 0:1.

Allerdings ist die Hoffnung vorhanden, dass die Mannschaft von Trainer Jose Mourinho eine gute Reaktion zeigt, wie es nach dem Ende einer Serie von elf ungeschlagenen Spielen (7-4-0) durch zwei Niederlagen im Dezember beim FC Liverpool (1:2) und gegen Leicester City (0:2) gelungen war. Über die Premier League hinaus spielen die Spurs eine gute Saison. In der Europa League geht es im Februar im Sechzehntelfinale gegen den Wolfsberger AC weiter, im FA-Cup steht die Mourinho-Elf im Achtelfinale und im League Cup sogar bereits im Endspiel.

zurück zur Auswahl ↑

Personalien Tottenham Hotspur

Schwer wiegt bei den Spurs der Ausfall des nicht zu ersetzenden Torjägers Harry Kane, neben dem auch Giovani Lo Celso, Sergio Reguilon und Dele Alli wohl weiter nicht zur Verfügung stehen. Ob der in Brighton aus disziplinarischen Gründen nicht berücksichtigte Serge Aurier eine Option darstellt, ist offen.

Voraussichtliche Aufstellung: Lloris – Sanchez, Alderweireld, Rodon – Doherty, Ndombelé, Höjbjerg, Davies – Bale, Bergwijn, Son

zurück zur Auswahl ↑

Formkurve FC Chelsea

Nachdem der FC Chelsea im ersten Spiel unter dem neuen Trainer Thomas Tuchel gegen die Wolverhampton Wanderers trotz teils drückender Überlegenheit nicht über ein 0:0 hinausgekommen ist, gelang am Sonntag gegen den FC Burnley (2:0) der erste Dreier mit dem neuen Coach, der die Nachfolge des schon lange in der Kritik stehenden Frank Lampard angetreten hat. Unter Lampard zogen die Blues zwar in der Champions League und im FA-Cup jeweils ins Achtelfinale ein, doch in der Premier League lief es nicht nach Wunsch.

Die 0:2-Niederlage bei Leicester City am 19. Januar gab wohl der finalen Anstoß zum Trainerwechsel. Insgesamt waren acht Siege, fünf Unentschieden und sechs Niederlagen in den 19 Ligaspielen unter Lampard zwar eine leicht positive Bilanz, aber gemessen an den Ansprüchen und den Investitionen in den Kader viel zu wenig. Die Ausgangsposition für Tuchel im Rennen um das Minimalziel Champions-League-Qualifikation könnte deshalb trotz der ordentlichen Einstandsbilanz des deutschen Fußball-Lehrers besser sein.

zurück zur Auswahl ↑

Personalien FC Chelsea

Vier Änderungen wie vor dem Spiel gegen Burnley wird Tuchel vor seinem dritten Spiel als Chelsea-Coach wohl eher nicht vornehmen. Punktuelle Wechsel aber sind möglich. So könnte wie im zweiten Durchgang am Sonntag Christian Pulisic statt Tammy Abraham starten und Timo Werner dafür in die Spitze rücken. Ausfälle gibt es erfreulicherweise keine zu beklagen.

Voraussichtliche Aufstellung: Mendy – Azpilicueta, Thiago Silva, Rüdiger – Hudson-Odoi, Jorginho, Kovacic, Marcos Alonso – Mount, Pulisic – Werner

zurück zur Auswahl ↑

Tipp

Bei Chelsea herrscht nach dem Trainerwechsel merklich ein frischer Wind, während Tottenham aktuell aus der Spur geraten ist, was sicherlich auch im Zusammenhang mit dem Fehlen von Kapitän Kane steht, der auch gegen Chelsea wieder schmerzlich vermisst wird. Auch deshalb geht unsere Tendenz zum Auswärtssieg der Blues.

Tipp: Sieg Chelsea – 2,15 William Hill

zurück zur Auswahl ↑

Quoten

Anbieter1X2
Interwetten Test3,553,402,10
bet365 Erfahrungen3,603,402,05
Unibet Test3,603,552,14

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de