Brighton & Hove Albion – FC Chelsea 14.09.2020

Brighton & Hove Albion – FC Chelsea 14.09.2020
Brighton & Hove Albion – FC Chelsea 14.09.2020

Tipp: Sieg Chelsea - 1,66 Unibet

Als Tabellenvierter hat der FC Chelsea die erneute Qualifikation für die Champions League geschafft, doch damit wollen sich die Blues offenbar nicht erneut zufrieden geben. Chelsea investierte enorm in neues Personal und scheint ganz oben wieder angreifen zu wollen.

Zum Auftakt der neuen Saison gastiert das Team aus London bei Brighton & Hove Albion, das zuletzt lange um den Klassenerhalt bangen musste und wohl auch 2020/21 in erster Linie den Blick nach unten richten muss.

Anbieter1X2
Interwetten Test5,253,701,65
Betsson Erfahrungen5,404,401,61
Unibet Test5,254,301,66

Direktvergleich

Nach den bisherigen 14 Vergleichen zwischen beiden Teams fällt die Bilanz recht einseitig aus. Elf Siegen von Chelsea steht bei zwei Remis nur ein Erfolg Brightons gegenüber. Dieser datiert überdies aus dem FA-Cup 1932/33. In der Premier League gingen die ersten fünf Duelle allesamt an Chelsea, bevor die bis dato letzte Begegnung am Neujahrstag 2020 in Brighton 1:1 endete.

Formkurve Brighton & Hove Albion

Brighton & Hove Albion hat auf dem Transfermarkt nicht viel Geld ausgegeben, mit Joël Veltman (Ajax Amsterdam) und Adam Lallana (FC Liverpool) aber dennoch zwei namhafte Neuzugänge an Land gezogen, denen direkt eine wichtige Rolle im Team von Trainer Graham Potter zuzutrauen ist. Mit Aaron Mooy ging zwar auch ein Stammspieler, der aber zu oft hinter den Erwartungen zurückgeblieben ist.

In der Vorbereitung beließ es Brighton bei zwei Testspielen, die dafür aber gegen Ligarivalen und somit hochkarätiger Natur waren. Sowohl vom FC Chelsea (1:1), wobei beim schnellen Wiedersehen andere Teams auflaufen dürften, als auch von Aufsteiger West Bromwich Albion (0:0) trennten sich die Seagulls unentschieden. Die Ergebnisse lassen dabei vermuten, dass nach 39:54-Toren in der vergangenen Saison wiederum eher die Defensive das Plus der offensiv stark ausbaufähigen Mannschaft sein dürfte.

Personalien Brighton & Hove Albion

Mit Steven Alzate und Florin Andone verpassen voraussichtlich nur zwei Akteure verletzungsbedingt den Start. Daraus ergibt sich auf vielen Positionen ein heißer Kampf um die Plätze, wobei nach nur zwei Testspielen nur bedingt Rückschlüsse darauf möglich sind, wer beim Auftakt die Nase vorne hat.

Voraussichtliche Aufstellung: Ryan – Webster, Veltman, Dunk – Lamptey, Pröpper, Bissouma, March – Mac Allister, Lallana – Maupay

Formkurve FC Chelsea

Spätestens das klare Aus im Achtelfinale der Champions League gegen den FC Bayern München (0:3, 1:4) hat den Verantwortlichen des FC Chelsea deutlich gemacht, dass zu den europäischen Top-Teams aktuell einiges fehlt. Für die deutschen Nationalspieler Timo Werner und Kai Havertz sowie Hakim Ziyech und Ben Chilwell gaben die Blues in der Folge weit über 200 Millionen Euro für neue Qualität aus.

Dass darunter der vergangene Saison aus der Not heraus eingeschlagene Weg mit eigenen Talenten leidet, ist ein in Kauf genommener Nebenaspekt dieser Investitionen, zu denen auch noch die ablösefreien Defensivkräfte Thiago Silva und Malang Sarr kommen. Die Abgänge von Pedro, Willian oder Alvaro Morata sollten mit den Neuen auf jeden Fall zu kompensieren sein. Finden muss sich das Gebilde aber noch. Das 1:1 just gegen Brighton war der einzige Test der Blues, die vergangene Woche auch noch auf zahlreiche Nationalspieler verzichten mussten.

Personalien FC Chelsea

Neuzugang Chilwell verpasst den Auftakt verletzungsbedingt wohl ebenso wie Christian Pulisic, Billy Gilmour, Marco van Ginkel und Abdul Rahman Baba. Mit Ziyech, der sich im Test gegen Brighton eine Blessur zuzog, ist zudem ein weiterer Neuer fraglich.

Voraussichtliche Aufstellung: Kepa – Azpilicueta, Thiago Silva, Rüdiger, Marcos Alonso – Kante, Jorginho – Hudson-Odoi, Havertz, Mount – Werner

Tipp

Man darf gespannt sein, ob bei Chelsea mit den vermutlich mindestens drei Neuzugängen in der ersten Elf schon alle Rädchen ineinander greifen. Brighton dürfte insgesamt über mehr Automatismen verfügen, aber dennoch glauben wir aufgrund der deutlich höheren individuellen Qualität an einen Auswärtssieg der Blues.

Unser Tipp: Sieg Chelsea – 1,66 Unibet (mit Abstand fairster Bonus)

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de