ExpiredLeicester City – FC Chelsea 01.02.2020 Premier League

Tipp: Unentschieden

Leicester City erwartet am Samstag, den 1. Februar 2020 (Anstoß: 13.30 Uhr) den FC Chelsea zum Top-Spiel des 25. Spieltages. Insgesamt spielen beide Mannschaften eine gute Saison über den Erwartungen, doch zuletzt war die Tendenz jeweils nur bedingt positiv. Dennoch besitzt Leicester als Tabellendritter mit 48 Punkten allerbeste Chancen auf die Champions-League-Qualifikation. Chelsea liegt acht Zähler dahinter und hat immerhin noch sechs Punkte Vorsprung auf Rang fünf, die freilich noch kein Ruhekissen sind.

Direktvergleich Leicester City – FC Chelsea

Nach den bisherigen 113 Duellen liest sich die Statistik doch recht einseitig. Chelsea feierte bereits 55 Siege und kassierte bei 32 Unentschieden nur 25 Niederlagen. In Leicester allerdings sieht es völlig anders aus. Denn dort landete Chelsea erst 16 Auswärtssiege, zog bei 19 Unentschieden aber schon 20 Mal den Kürzeren.

Formkurve Leicester City

Nach dem 1:1 im Hinspiel drei Wochen zuvor hat Leicester City am Dienstagabend mit einer späten 1:2-Niederlage bei Aston Villa den Einzug ins Finale des League Cups verpasst. Diese Pleite passt freilich ins Bild der letzten Wochen, in denen die Foxes ihr hohes Niveau aus dem Herbst nicht halten konnten. Zwölf Siege, drei Unentschieden und nur zwei Niederlagen an den ersten 17 Spieltagen der Premier League waren an Weihnachten eine starke Zwischenbilanz, doch seitdem wurden bei drei Siegen vier Partien verloren. Vor allem die Niederlagen gegen den FC Southampton (1:2) und beim FC Burnley (1:2) kamen überraschend, nachdem die Pleiten zuvor bei Manchester City (1:3) und gegen den FC Liverpool (0:4) ein Stück weit einkalkuliert werden mussten. Mit einem 4:1-Erfolg über West Ham United und einem 1:0-Sieg im FA-Cup beim FC Brentford schien die Mannschaft von Trainer Brendan Rodgers aber wieder die Kurve bekommen zu haben, bevor nun das League-Cup-Aus den nächsten Rückschlag bedeutete.

Personalien Leicester City

Mit Wes Morgan, Daniel Amartey und Bartosz Kapustka fallen lediglich drei Ergänzungsspieler aus. Hinter dem Einsatz von Nampalys Mendy steht ein Fragezeichen. Im Vergleich zum League-Cup-Aus wird Torjäger Jamie Vardy sicherlich in die Startelf zurückkehren.

Voraussichtliche Aufstellung: Schmeichel – Ricardo Pereira, Evans, Söyüncü, Chilwell – Tielemans – Barnes, Praet, Maddison, Ayoze Perez – Vardy

Leicester City - FC Chelsea 01.02.2020 Premier League

Formkurve FC Chelsea

Mit dem 2:1-Erfolg am vergangenen Samstag bei Hull City hat der FC Chelsea das Achtelfinale im FA Cup erreicht und eine nationale Titelchance gewahrt. Weil im League Cup bereits im Achtelfinale gegen Manchester United Schluss war und die Aussichten auf einen Triumph in der Champions League trotz des Erreichen der letzten 16 realistisch betrachtet nicht die besten sind, ist der Pokal wohl auch die größte Chance auf eine Titel. In der Premier League sah es nur anfänglich nach starken 26 Punkten aus den ersten zwölf Partien so aus, als könnten die Blues sogar im Meisterschaftsrennen mitmischen. Danach reichte es aus zwölf Spielen nur noch zu dürftigen 14 Punkten. Auch, weil es Chelsea seit Wochen an Konstanz fehlt. So wechselten sich auch zuletzt Siege beim FC Arsenal (2:1) oder gegen den FC Burnley (3:0) mit Enttäuschungen bei Brighton & Hove Albion (1:1) oder bei Newcastle United (0:1) ab. Um den aktuellen vierten Platz nach unten abzusichern, sollten derlei Ausrutscher in den nächsten Wochen deutlich reduziert werden.

Personalien FC Chelsea

Im Vergleich zum Pokalspiel dürfte Trainer Frank Lampard mehrfach zurückrotieren. Ruben Loftus-Cheek, Marco van Ginkel und Christian Pulisic stehen allerdings weiterhin nicht zur Verfügung.

Voraussichtliche Aufstellung: Kepa – Azpilicueta, Tomori, Rüdiger, Emerson – Kanté, Jorginho, Kovacic – Hudson-Odoi, Abraham, Willian

Fazit und Tipp

Beide Mannschaften sind nicht in bester Verfassung und strotzen dementsprechend auch nicht vor Selbstvertrauen. Viel wird davon abhängen, wer besser ins Spiel startet. Unter dem Strich halten wir eine Punkteteilung aber für nicht unwahrscheinlich.

Tipp: Unentschieden

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de