Real Madrid – FC Granada Tipp 06.02.2022

Auf Atletico Madrid und den FC Barcelona hat Real Madrid bereits 14 bzw. 15 Punkte Vorsprung, aber dennoch ist die spanische Meisterschaft keineswegs nur Formsache. Denn der FC Sevilla sitzt den Königlichen mit lediglich vier Punkten weniger im Nacken.

Dementsprechend will sich Real am Sonntag, 6. Februar 2022 (Anstoß: 21 Uhr), gegen den FC Granada keine Blöße geben. Die Gäste treten im Estadio Santiago Bernabeu als Tabellenvierzehnter an und müssen bei nur sechs Zählern Vorsprung auf die Abstiegszone wachsam sein.

Tipp-Zusammenfassung

Tipp Sieg Real Madrid
Quote 1,25
Wettanbieter Bet365
Bonus 100€ WettCredits

Santiago Bernabu Stadion

Copyright: Photo by Bagu Blanco/Shutterstock 9037981a – Spanische Flaggen vor dem Real Madrid Stadion

Direktvergleich Real Madrid – FC Granada

Nach den bisherigen 51 Vergleichen zwischen beiden Vereinen fällt die Bilanz recht einseitig aus. Denn bei 37 Siegen von Real Madrid sind bei acht Unentschieden für Granada nur sechs Erfolge notiert. In Madrid gelang Granada bei 22 Niederlagen und zwei Remis erst ein Sieg. Unabhängig vom Spielort gingen die letzten 13 Duelle allesamt an Real.

Formkurve Real Madrid

Mit dem 2:2 gegen den FC Elche vor der Länderspielpause hat sich Real Madrid seit dem Jahreswechsel bereits den zweiten Ausrutscher in der Liga erlaubt. Zuvor legten die Königlichen mit einer überraschenden 0:1-Niederlage beim FC Getafe schon einen Fehlstart ins neue Jahr hin, antworteten darauf indes auch mit fünf Siegen am Stück.

Während in der Liga der FC Valencia klar mit 4:1 bezwungen wurde, gelang in der Copa del Rey mit Siegen bei CD Alcoyano (3:1) und in Elche (2:1 n.V.) der Sprung ins Viertelfinale – in dem nun aber am Donnerstag mit einer 0:1-Niederlage bei Athletic Bilbao Schluss war, sodass eine Titelchance dahin ist. Dagegen gewann die Mannschaft von Trainer Carlo Ancelotti mit Siegen gegen den FC Barcelona (3:2) und gegen Athletic Bilbao (2:0) bereits die Supercopa.

In der Champions League soll nach einem weitgehend souveränen Gruppensieg vor Inter Mailand, Sheriff Tiraspol und Shakhtar Donezk natürlich möglichst ebenfalls der Henkelpott her, wobei bereits im Achtelfinale mit Paris St. Germain ein ganz dicker Brocken wartet.

Personalien Real Madrid

Während Vinicius Junior gelbgesperrt ausfällt, wird es beim zuletzt angeschlagenen und im Pokal noch ausgefallenen Karim Benzema wieder eng. Nicht dabei ist zudem Ferland Mendy, für den der in der Copa gesperrte Marcelo als Linksverteidiger starten könnte. David Alaba würde dann ins Abwehrzentrum zurückkehren.

Voraussichtliche Aufstellung: Courtois – Vazquez, Eder Militao, Alaba, Marcelo – Modric, Casemiro, Kroos – Hazard, Jovic, Rodrygo

Formkurve FC Granada

Der FC Granada hat mit nur drei Punkten und keinem einzigen Sieg aus den ersten acht Spielen einen klassischen Fehlstart hingelegt, aber dennoch an Trainer Robert Moreno festgehalten und dann auch tatsächlich in die Spur gefunden. Acht Punkte aus den folgenden vier Partien bedeuteten die Wende und nach Rückschlägen bei Espanyol Barcelona (0:2) und gegen Real Madrid (1:4) blieb Granada sieben Ligaspiele in Serie ungeschlagen.

Nach einem allerdings vom Pokal-Aus bei Atletico Mancha Real (0:1) getrübten Jahresendspurt mit elf Punkten aus den fünf Spielen bei Athletic Bilbao (2:2), gegen Deportivo Alaves (2:1), beim FC Cadiz (1:1), gegen RCD Mallorca (4:1) und gegen Atletico Madrid (2:1) begann das neue Jahr mit Unentschieden beim FC Elche (0:0) und gegen den FC Barcelona (1:1). Beim FC Getafe (2:4) und gegen CA Osasuna (0:2) kassierte Granada zuletzt aber wieder zwei Niederlagen.

Personalien FC Granada

Mit Rubén Rochina, Santiago Arias und Neyder Lozano fallen drei schon länger fehlende Akteure voraussichtlich weiterhin aus. Dennoch sind im Vergleich zum enttäuschenden Auftritt gegen Osasuna Änderungen möglich. Sicher ein Kandidat für die Startelf ist Darwin Machís, der bei der venezolanischen Nationalmannschaft Selbstvertrauen tanken konnte.

Voraussichtliche Aufstellung: Luis Maximiano – Victor Diaz, German, Raul, Escudero – Alex Collado, Luis Milla, Montoro, Puertas – Molina, Luis Suarez

Tipp

Das Pokal-Aus war natürlich ein Nackenschlag, der nachwirken könnte. Dass mit Vinicius Junior und Benzema die beiden torgefährlichsten Spieler sicher bzw. wahrscheinlich fehlen, ist für Real Madrid auch kein Vorteil. Dennoch sollte die Qualität reichen, um die drei Punkte gegen ein zuletzt vom Erfolgsweg abgekommenes Granada zu holen.

Tipp: Sieg Real Madrid – 1,25 Bet365.de (Live Streams, die beste Auswahl und die beste Promotionen)

Johannes Ketterl

Johannes Ketterl

Schon immer eng mit dem Geschehen im deutschen und internationalen Fußball verbunden konnte ich mein Hobby zum Beruf machen. Seit 2010 schreibe ich über viele europäische Ligen und widme mich in diesem Zusammenhang mit Prognosen zu anstehenden Spielen oft auch dem Thema Sportwetten.

Teile uns deine Meinung mit!

Hinterlasse einen Kommentar

Sportwette.de
Logo