Real Madrid – FC Getafe Tipp 02.07.2020

Real Madrid – FC Getafe Tipp 02.07.2020
Real Madrid – FC Getafe Tipp 02.07.2020

Tipp: Real Madrid - 1,40 Interwetten

Real Madrid hat seit der Corona-Pause vier Punkte auf den FC Barcelona gut gemacht und als Spitzenreiter mit zwei Zählern Vorsprung auf den Erzrivalen aus Katalonien beste Karten im Rennen um die Meisterschaft. Allerdings warten auf dem Weg zum Titel noch einige Hürden beginnend mit dem nicht einfachen Heimspiel am Donnerstag, 2. Juli 2020 (Anstoß: 22 Uhr) gegen den FC Getafe, der seinerseits als Tabellenfünfter die Chance auf die erstmalige Teilnahme an der Champions League wittert.

Direktvergleich Real Madrid – FC Getafe

21 der bisherigen 29 Duelle hat Real Madrid für sich entscheiden können. Der FC Getafe bringt es derweil bei drei Unentschieden nur auf fünf Erfolge. Als Auswärtsteam konnte Getafe bei einem Remis nur eine Partie gewinnen und kassierte bereits zwölf Niederlagen.

Formkurve Real Madrid

Vor der Corona-Pause musste sich Real Madrid noch darüber ärgern, die gerade mit dem 2:0-Erfolg im Clasico gegen den FC Barcelona eroberte Tabellenführung mit einem 1:2 bei Betis Sevilla sofort wieder verloren zu haben. Mit einem zwar nicht immer glanzvoll, aber ergebnistechnisch perfekt verlaufenen Re-Start haben die Königlichen diese Pleite aber inzwischen ausgemerzt. Gegen die SD Eibar (3:1), gegen den FC Valencia (3:0), bei Real Sociedad San Sebastian (2:1) und gegen RCD Mallorca (2:0) sowie am Sonntagabend bei Espanyol Barcelona (1:0) feierte die Mannschaft von Trainer Zinedine Zidane fünf Siege in Serie. Die Hoffnung, die Saison mit der Meisterschaft und damit durchaus erfolgreich abzuschließen, ist damit wieder deutlich größer geworden. In der Copa del Rey war derweil schon im Viertelfinale gegen San Sebastian (3:4) Schluss und in der Champions League dürfte es richtig schwer werden, die 1:2-Niederlage im Achtelfinal-Hinspiel zu Hause gegen Manchester City noch wettzumachen.

Personalien Real Madrid

Luka Modric und Ferland Mendy kehren nach verbüßten Gelbsperren zurück und könnten im Zuge der Rotation auch beginnen.  Lucas Vázquez, Luka Jovic und Nacho stehen weiterhin nicht zur Verfügung.

Voraussichtliche Aufstellung: Courtois – Carvajal, Varane, Sergio Ramos, Mendy – Fede Valverde, Casemiro, Modric – Isco, Benzema, Hazard

Formkurve FC Getafe

Der FC Getafe hat seit dem Wiederaufstieg in die Primera Division einen bemerkenswerten Weg eingeschlagen. Als Aufsteiger landeten die Madrider Vorstädter 2017/18 auf dem achten Platz und toppten diese vergangene Spielzeit mit Rang fünf und der Qualifikation für die Europa League. Doch anstatt aufgrund der ungewohnten Mehrfachbelastung abzustürzen mischte Getafe nun sogar um die Champions League mit und steht in der Europa League überdies im Achtelfinale, in dem im August Inter Mailand wartet.

Die Mannschaft des seit 2016 amtierenden Erfolgstrainers Pepe Bordalás hat nach dem Re-Start allerdings zunächst nur schwer zurück in die Spur gefunden. So ging die erste Partie nach drei Monaten Pause beim FC Granada mit 1:2 verloren. Danach teilte Getafe gegen Espanyol Barcelona (0:0), gegen die SD Eibar (1:1) und bei Real Valladolid (1:1) drei Mal die Punkte, womit gegenüber Konkurrenten wie Atletico Madrid oder dem FC Sevilla an Boden verloren wurde. Enorm wichtig war deshalb, dass am Montagabend mit einem 2:1-Sieg gegen Real Sociedad San Sebastian, einem weiteren Klub auf tabellarischer Augenhöhe, endlich wieder der Knoten geplatzt ist.

Personalien FC Getafe

Mit Oghenekaro Etebo und Erick Cabaco fallen zwei Akteure weiterhin verletzungsbedingt aus.  Djene kehrt aber nach verbüßter Gelbsperre zurück und dürfte auch beginnen – möglicherweise in einer ansonsten unveränderten Startelf.

Voraussichtliche Aufstellung: David Soria – Damian, Xabi Etxeita, Djene, Olivera – Nyom, Maksimovic, Arambarri, Cucurella – Duro, Mata

Tipp und Fazit

Getafe mischt nicht zufällig im Rennen um die Champions-League-Plätze mit und hat damit auch das Zeug dazu, Real Madrid zu ärgern. So wie die Königlichen zuletzt aufgetreten sind, glauben wir aber nicht an eine Überraschung, sondern an einen Heimsieg, der indes mühsam ausfallen könnte.

Unser Tipp: Sieg Real Madrid

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de