Real Madrid – Espanyol Barcelona Tipp 30.04.2022

Bereits am 34. und damit fünftletzten Spieltag kann Real Madrid aus eigener Kraft die spanische Meisterschaft perfekt machen. Angesichts von jeweils 15 Punkten Vorsprung auf die Verfolger FC Barcelona und FC Sevilla genügt den Königlichen am Samstag, 30. April 2022 (Anstoß: 16.15 Uhr), im Heimspiel gegen Espanyol Barcelona schon ein Unentschieden.

Der Aufsteiger aus Katalonien ist seinem primären Saisonziel, dem Klassenerhalt, bei neun Zählern Vorsprung auf die Abstiegszone auch schon sehr nah, darf diesmal aber definitiv noch nicht feiern.

Tipp-Zusammenfassung

Tipp Sieg Real
Quote 1,50
Wettanbieter Bet3000
Bonus 100€ Bonus & keine Wettsteuer


Direktvergleich Real Madrid – Espanyol Barcelona

Nach 182 Duellen fällt die Bilanz recht einseitig aus. 108 Siegen von Real Madrid stehen bei 34 Unentschieden lediglich 40 Erfolge von Espanyol Barcelona gegenüber. Zu Hause verlor Real Madrid bei 70 Siegen und 15 Unentschieden sogar nur vier Partien gegen die Katalanen.

Formkurve Real Madrid

Die Chancen auf den Gewinn der Champions League sind nach der 3:4-Niederlage im Halbfinal-Hinspiel am Dienstag bei Manchester City weiterhin intakt, wobei man sich bei Real Madrid um die Schwere der Aufgabe im Rückspiel bewusst ist. Allerdings dienen die Erfolge zuvor über Paris St. Germain (0:1 auswärts, 3:1 zu Hause) und den FC Chelsea (3:1 auswärts, 2:3 n.V. zu Hause) als Mutmacher.

Unterdessen hat Real, das im Januar schon die Supercopa gegen Athletic Bilbao gewonnen hat, wenig später aber am gleichen Gegner in der Copa del Rey gescheitert ist, in der Liga früh die Weichen auf Meisterschaft gestellt. Nach 43 Punkten aus den 19 Spielen der Hinrunde konnte sich Real im neuen Jahr einen schwächeren Start mit acht Punkten aus fünf Spielen erlauben, feierte danach – unterbrochen freilich vom schmerzhaften 0:4 im Clasico gegen den FC Barcelona – aber acht Siege in neun Partien.

Zuletzt wurden bei Celta Vigo (2:1), gegen den FC Getafe (2:0), beim FC Sevilla (3:2) und bei CA Osasuna (3:1) vier Spiele in Serie gewonnen.

Personalien Real Madrid

Mit Eder Militao und Nacho Fernandez fallen zwei Innenverteidiger gelbgesperrt aus. Umso angespannter wäre die Lage im Abwehrzentrum, sollte auch der in Manchester mit muskulären Problemen ausgewechselte David Alaba, bei dem man sicherlich kein Risiko eingehen wird, ausfallen.

Nicht ins Risiko gehen dürfte Real auch beim zuletzt fehlenden Casemiro, der wie die noch nicht wieder fitten Eden Hazard, Mariano Díaz und Luka Jović kaum zum Einsatz kommen wird.

Voraussichtliche Aufstellung: Courtois – Vazquez, Vallejo, Rafa Marin, Mendy – Fede Valverde, Kroos, Modric – Asensio, Benzema, Vinicius Junior

Formkurve Espanyol Barcelona

Mit 26 Punkten aus den ersten 19 Spielen hat Espanyol Barcelona eine für einen Aufsteiger sehr ordentliche Hinserie gespielt, den Schnitt von 1,37 Punkten pro Partie danach aber nicht halten können. Stattdessen kamen aus den ersten 14 Begegnungen der Rückrunde nur 13 Zähler hinzu (0,93 im Schnitt). Eine Enttäuschung nach dem Jahreswechsel war überdies auch das Achtelfinal-Aus in der Copa del Rey bei RCD Mallorca (1:2).

Dass dennoch eine sehr gute Ausgangsposition im Kampf um den Klassenerhalt vorhanden ist, liegt vornehmlich an der auch in den letzten Wochen gezeigten Heimstärke. Zwar setzte es am Donnerstag im eigenen Stadion ein unerwartetes 0:1 gegen Rayo Vallecano, doch zuvor hatte die Mannschaft von Trainer Vicente Moreno drei Heimspiele in Serie gewonnen und war zu Hause sogar fünf Begegnungen am Stück ungeschlagen geblieben. Auswärts hingegen reichte es aus den letzten sechs Ligaspielen nur zu mageren zwei Pünktchen.

Personalien Espanyol Barcelona

Bis auf Rechtsverteidiger Óscar Gil, der wohl ein weiteres Mal pausieren muss, sind voraussichtlich alle Mann an Bord. Nach der Heimpleite gegen Rayo wären personelle Änderungen auf der einen oder anderen Position aber keine Überraschung.

Voraussichtliche Aufstellung: Diego Lopez – Vidal, Calero, Cabrera, Pedrosa – Herrera, Vilhena, Darder – Embarba, de Tomas, Javi Puado

Tipp

Auch wenn in diesen Tagen der Fokus klar auf die Champions League gerichtet wird, will Real Madrid die Meisterschaft unbedingt im eigenen Stadion perfekt machen. Und das wird unserer Einschätzung nach auch gelingen, wenn der eine oder andere Leistungsträger geschont wird. Nicht zuletzt deshalb, weil Espanyol auswärts zuletzt nur wenig Schrecken verbreitete.

Tipp: Sieg Real Madrid – 1,50 bet3000.de (keine Wettsteuer und sehr starke Quoten)

Johannes Ketterl

Johannes Ketterl

Schon immer eng mit dem Geschehen im deutschen und internationalen Fußball verbunden konnte ich mein Hobby zum Beruf machen. Seit 2010 schreibe ich über viele europäische Ligen und widme mich in diesem Zusammenhang mit Prognosen zu anstehenden Spielen oft auch dem Thema Sportwetten.

Teile uns deine Meinung mit!

Hinterlasse einen Kommentar

Sportwette.de
Logo