Real Madrid – Atletico Madrid Tipp 12.12.2020

Real Madrid – Atletico Madrid Tipp 12.12.2020
Real Madrid – Atletico Madrid Tipp 12.12.2020

Tipp: Unentschieden - 3,40 bwin

Der 13. Spieltag der Primera Division wartet mit einem Highlight auf, stehen sich Real Madrid und Atletico Madrid am Samstag, 12. Dezember 2020 (Anstoß: 21 Uhr), doch im stets brisanten Stadtduell gegenüber.

Der größere Druck lastet dabei fraglos auf Real, das als Tabellenvierter bereits sechs Punkte hinter Spitzenreiter Atletico liegt und dabei eine Partie mehr absolviert hat. Alles andere als ein Sieg wäre für die Königlichen damit fast schon zu wenig, um die eigenen Ambitionen in Sachen Titelverteidigung zu untermauern.

Quoten

Anbieter1X2
Interwetten Test2,503,152,95
Betsson Erfahrungen2,403,303,10
Unibet Test2,403,303,10

zurück zum menü ↑

Direktvergleich

206 Pflichtspiele gab es bisher zwischen beiden Vereinen. Mit 104 Siegen weist Real Madrid dabei die klar bessere Bilanz auf, während für Atletico bei 50 Unentschieden nur 52 Erfolge notiert sind. Im eigenen Stadion liest sich die Statistik aus Sicht von Real mit 62 Heimsiegen bei 21 Remis und nur zwölf Niederlagen nochmals einseitiger.

zurück zum menü ↑

Formkurve Real Madrid

Mit dem überzeugenden 2:0-Heimsieg am Mittwoch gegen Borussia Mönchengladbach hat es Real Madrid doch noch ins Achtelfinale der Champions League geschafft, nachdem zuvor nur gegen Inter Mailand (3:2, 2:0) die Erwartungen erfüllt worden waren, wohingegen in Gladbach (2:2) und vor allem gegen Shakhtar Donezk (2:3, 0:2) mächtig gepatzt wurde.

Gepatzt haben die Königlichen auch in der Primera Division schon mehrfach. So war der Druck vor dem wichtigen 1:0-Sieg beim FC Sevilla am letzten Wochenende schon enorm, nachdem es zuvor aus den Spielen beim FC Valencia (1:4), beim FC Villarreal (1:1) und gegen Deportivo Alaves (1:2) nur zu einem Punkt gereicht hatte. In den ersten Wochen der Saison hatten bei fünf Siegen, einem Remis und einer Niederlage zumindest die Ergebnisse meist gestimmt.

Personalien Real Madrid

Wegen der Bedeutung der Partie gegen Gladbach bot Trainer Zinedine Zidane auch unter der Woche seine derzeitige Top-Elf auf, die unverändert erneut beginnen könnte. Eden Hazard, Luka Jovic und Martin Ödegaard stehen weiter nicht zur Verfügung. Fede Valverde könnte zumindest in den Kader rücken.

Voraussichtliche Aufstellung: Courtois – Vazquez, Varane, Sergio Ramos, Mendy – Casemiro, Modric, Kroos – Rodrygo, Benzema, Vinicius Junior

zurück zum menü ↑

Formkurve Atletico Madrid

Mit dem 2:0-Sieg bei Red Bull Salzburg hat Atletico Madrid die Champions-League-Gruppenphase doch noch erfolgreich abgeschlossen, nachdem zuvor nur das Hinspiel gegen die Österreicher (3:2) gewonnen worden war und ansonsten gegen den FC Bayern München (1:1, 0:4) und gegen Lokomotive Moskau (0:0, 1:1) viele Punkte liegen geblieben sind. Deutlich runder läuft es für die Colchoneros in der Primera Division, in der dem einzig noch ungeschlagenen Team der Liga am letzten Wochenende trotz zweier weniger absolvierter Partien der Sprung an die Tabellenspitze gelang.

Bereits der Start gegen den FC Granada (6:1) war ein dickes Ausrufezeichen, ehe zwei torlose Unentschieden bei der SD Huesca und gegen den FC Villarreal etwas auf die Stimmung drückten. Seitdem aber fuhr Atletico bei Celta Vigo (2:0), gegen Betis Sevilla (2:0), bei CA Osasuna (3:1), gegen den FC Cadiz (4:0), gegen den FC Barcelona (1:0), beim FC Valencia (1:0) und gegen Real Valladolid (2:0) sieben Siege in Serie ein, wobei die Ergebnisse schon verraten, dass die große Stärke wie in den vergangenen Jahren weiterhin die Defensive ist.

Personalien Atletico Madrid

Weil es in Salzburg noch um alles ging, war eine Schonung von Leistungsträgern nicht möglich. Und auch im Stadtduell wird Trainer Diego Simeone kaum auf seine bestmögliche Elf verzichten, allenfalls punktuelle Wechsel vornehmen. Frische Kandidaten sind etwa der zuletzt starke Thomas Lemar oder Hector Herrera. Verletzungsbedingt nicht dabei sind weiter Jose Gimenez, Manu Sanchez und Diego Costa.

Voraussichtliche Aufstellung: Oblak – Savic, Felipe, Hermoso – Koke – Trippier, Llorente, Saul Niguez, Carrasco – Suarez, Joao Felix

zurück zum menü ↑

Tipp

Gemessen am bisherigen Saisonverlauf liegt die Favoritenrolle auf Seiten Atleticos. Allerdings haben auch in Madrid Stadtduelle ihre eigenen Gesetze und Real Madrid ist mit der vorhandenen Mischung aus Qualität und Erfahrung immer zu großen Leistungen in der Lage.

Diesmal glauben wir aber nicht an einen Sieg der Königlichen gegen den defensiv sehr stabilen Nachbarn, der seinerseits auch gut mit einem Remis leben könnte und nicht übermäßig ins Risiko gehen dürfte.

Tipp: Unentschieden – 3,40 bwin (die deutsche Nummer 1 im Test)

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de