RCD Mallorca – FC Barcelona Tipp 02.01.2022

Nach zehntägiger Weihnachtspause gastiert der FC Barcelona am Sonntag, 2. Januar 2022 (Anstoß: 21 Uhr), zum Auftakt des neuen Jahres bei RCD Mallorca. Barca rangiert aktuell nur auf Platz sieben, hat den nur zwei Punkte entfernten vierten Rang und damit die als Minimalziel ausgegebene Champions-League-Qualifikation aber in Schlagdistanz.

Aufsteiger Mallorca schlägt sich bisher als Tabellenfünfzehnter wacker und würde das Polster von fünf Punkten zur Abstiegszone gerne wahren.

Tipp-Zusammenfassung

Tipp Sieg FC Barcelona
Quote 2,10
Wettanbieter Happybet
Bonus 150% bis zu 100€


Direktvergleich RCD Mallorca – FC Barcelona

37 und damit deutlich mehr als die bisherigen 65 Duelle hat der FC Barcelona für sich entscheiden können. Für Mallorca stehen derweil bei zwölf Unentschieden nur 16 Erfolge gegenüber. Zwölf dieser Siege feierte Mallorca im eigenen Stadion, wo die Statistik bei vier Remis und 16 Auswärtssiegen Barcas zumindest halbwegs ausgeglichen ist.

zurück zum menü ↑

Formkurve RCD Mallorca

Mit sieben Punkten aus den ersten drei Spielen hat RCD Mallorca einen hervorragenden Start hingelegt, dann aber doch vor Augen geführt bekommen, dass im Oberhaus ein anderer Wind weht. Aus den folgenden vier Begegnungen reichte es für das Team von Trainer Luis Garcia nur zu einem weiteren Punkt.

Ein 1:0-Sieg am achten Spieltag gegen UD Levante stoppte den Abwärtstrend dann zwar, allerdings nur kurz. Denn danach blieb Mallorca sieben Spiele hintereinander sieglos, verbuchte aber immer fünf Unentschieden und verhinderte so einen Sturz in den Tabellenkeller. Mit einem 2:0-Sieg in der Copa del Rey bei Gimnastica Segoviana platzte der Knoten dann wieder und direkt danach glückte bei Atletico Madrid ein kaum zu erwartender 2:1-Auswärtscoup.

Gegen Celta Vigo (0:0) teilte Mallorca abermals die Punkte, um dann bei UD Llanera (6:0) die nächste Pokalrunde mühelos zu meistern. Vor der Weihnachtspause indes unterlag Mallorca beim FC Granada klar mit 1:4.

Personalien RCD Mallorca

Antonio Raíllo, Dominik Greif, Lago Junior und wohl auch Matthew Hoppe verpassen den Start ins neue Jahr verletzungsbedingt. Dennoch sind Möglichkeiten vorhanden, die Startelf im Vergleich zur Niederlage in Granada umzubauen.

Voraussichtliche Aufstellung: Manolo Reina – Pablo Maffeo, Sedlar, Valjent, Jaume Costa – Baba, Ruiz de Galarreta – Kubo, Dani Rodriguez, Lee – Angel

zurück zum menü ↑

Formkurve FC Barcelona

Das neue Jahr geht beim FC Barcelona einher mit der Hoffnung auf Besserung in nahezu allen Bereichen. Nach dem Vorrunden-Aus in der Champions League als Gruppendritter hinter dem FC Bayern München und Benfica Lissabon will Barca in der Europa League möglichst den Titel sowie in der Liga mindestens noch auf Platz vier. Zumindest der Trend vor Weihnachten mit einem mühsamen 3:2-Heimsieg und einem 1:1 beim FC Sevilla stimmt für dieses Vorhaben zuversichtlich.

Zuvor allerdings hatte die im November als Hoffnungsträger und Trainer zurückgekehrte Klub-Legende Xavi aber auch schon erkennen müssen, dass Barca aktuell kein Top-Niveau verkörpert. Nach zuvor 17 Punkten aus zwölf Spielen unter dem entlassenen Ronald Koeman und Interimstrainer Sergi Barjuan führte sich Xavi mit Siegen gegen Espanyol Barcelona (1:0) und beim FC Villarreal (3:1) gut ein, verbuchte aus den anschließenden beiden Partien gegen Betis Sevilla (0:1) und bei CA Osasuna (2:2) allerdings nur noch einen Punkt.

Personalien FC Barcelona

Winterzugang Dani Alves, Clement Lenglet und Jordi Alba wurden zu Wochenbeginn positiv auf Corona getestet und fallen damit ebenso aus wie die weiter verletzten Sergi Roberto, Memphis Depay, Pedri und Martin Braithwaite. Hoffnung auf die Rückkehr zumindest in den Kader ist bei Ansu Fati und Sergino Dest vorhanden, deren Mitwirken aber keineswegs sicher ist. Weil zudem Sergio Busquets und Gavi gelbgesperrt fehlen, sind die Alternativen sehr überschaubar.

Voraussichtliche Aufstellung: ter Stegen – Araujo, Piqué, Garcia, Mingueza – Nico, F. de Jong, Riqui Puig – Dembelé, Jutgla, Abde

zurück zum menü ↑

Tipp

In Sevilla hat der FC Barcelona eine gute Vorstellung abgeliefert, sich dafür aber nur teilweise belohnt. Knüpfen die Katalanen an diese Leistung an, sollte es in Mallorca zu drei Punkten reichen, auch wenn die Personalsituation alles andere als optimal ist.

Tipp: Sieg FC Barcelona – 2,10 HappyBet.de (KEINE Wettsteuer!!!)

Johannes Ketterl

Schon immer eng mit dem Geschehen im deutschen und internationalen Fußball verbunden konnte ich mein Hobby zum Beruf machen. Seit 2010 schreibe ich über viele europäische Ligen und widme mich in diesem Zusammenhang mit Prognosen zu anstehenden Spielen oft auch dem Thema Sportwetten.

Teile uns deine Meinung mit!

Hinterlasse einen Kommentar

Sportwette.de