FC Valencia – UD Levante 13.09.2020

FC Valencia – UD Levante 13.09.2020
FC Valencia – UD Levante 13.09.2020

Tipp: Sieg Valencia - 2,20 Betsson

Die neue Saison der Primera Division startet in Valencia gleich mit einem Derby zwischen Valencia und Levante. Der FC Valencia, der weitaus größere Klub der 800.000-Einwohner-Stadt im Osten Spaniens, erwartet den kleinen Rivalen UD Levante und peilt einen guten Auftakt an, nachdem die vergangene Saison mit Rang neun nicht annähernd den erhofften Verlauf genommen hat.

Immerhin landete Valencia damit noch drei Plätze vor Levante, das freilich deutlich geringere Ambitionen hat und auch in der neuen Spielzeit erst einmal damit zufrieden sein dürfte, nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben.

Anbieter1X2
Interwetten Test2,153,153,45
Betsson Erfahrungen2,203,403,40
Unibet Test2,153,453,50

Direktvergleich FC Valencia – UD Levante

36 Begegnungen gab es bisher zwischen beiden Vereinen, von denen Valencia mit 19 über die Hälfte für sich entscheiden konnte. Für Levante stehen dagegen bei neun Unentschieden nur acht Erfolge zu Buche. Zu Hause hat Valencia gegen Levante bei zwölf Siegen und sechs Remis noch kein Derby gegen den kleinen Stadtrivalen verloren.

Formkurve FC Valencia

Obwohl zum dritten Mal in Folge als Tabellenvierter die Champions League erreicht wurde, ist der FC Valencia weit von den großen Drei des spanischen Fußball entfernt und auch international nicht auf Top-Level unterwegs, wie das Achtelfinal-Aus in der Königsklasse gegen Atalanta Bergamo (1:4 auswärts, 3:4 zu Hause) deutlich gemacht hat. Nach einer turbulenten Saison mit gleich zwei Trainerwechseln hat in der Sommerpause mit Javi Gracia wieder ein neuer Coach das Kommando übernommen, der indes mit einem schwächeren Kader arbeiten muss.

Mit Torjäger Rodrigo Moreno (Leeds United), Regisseur Dani Parejo (FC Villarreal) und Top-Talent Ferran Torres (Manchester City) haben gleich drei Schlüsselspieler den wirtschaftlich angeschlagenen Verein verlassen, während echte Neuzugänge bislang Fehlanzeige sind. Auch Francis Coquelin (FC Villarreal) hinterlässt eine Lücke, die mit den vorhandenen Mitteln plus den aufgerückten Nachwuchskräften sowie einigen Leih-Rückkehrern erst einmal geschlossen werden muss. Die Testspiele gegen CD Castellon (1:0), den FC Villarreal (2:1) und den FC Cartagena (3:1) verlief aber positiv. Ebenfalls getestet wurde gegen Auftaktgegner Levante. Die Partie, bei der beide Klubs aber kaum die Karten schon aufgedeckt haben, endete am 29. August torlos.

Personalien FC Valencia

Mit Mouctar Diakhaby fällt zwar nur ein potentieller Stammspieler aus, aber dennoch muss sich die Mannschaft unter dem neuen Trainer Javi Gracia erst finden, insbesondere im zentralen Mittelfeld und in der Offensive nach den schwerwiegenden Abgängen von Parejo, Rodrigo und Ferran Torres.

Voraussichtliche Aufstellung: Domenech – Wass, Garbiel Paulista, Mangala, Gaya – Soler, Kondogbia, Racic, Guedes – Maxi Gomez, Gameiro

Formkurve UD Levante

Die ersten beiden Spielzeiten nach dem Wiederaufstieg 2017 schloss UD Levante jeweils auf Rang 15 ab, womit der zuletzt errungene zwölfte Platz ein Fortschritt war. Von den Leistungsträgern ist nun nur Borya Mayoral, der von Real Madrid ausgeliehen war, nicht mehr dabei. Dafür kamen aber mit Jorge de Frutos und Dani Gómez zwei neue Akteure aus der zweiten Reihe der Königlichen, die auf eine ähnliche Entwicklung zur Stammkraft hoffen wie sie Mayoral hingelegt hat.

Abgesehen vom 0:0 gegen Valencia konnte Levante sämtliche Testspiele gewinnen. RCD Mallorca (2:1), der C Cartagena (2:1), der FC Villarreal (2:1) und CD Castellon (1:0) wurden allerdings allesamt nur knapp besiegt. Das freilich lässt darauf schließen, dass die personell unveränderte Hintermannschaft von Trainer Paco Lopez von Anfang an zur Trumpfkarte werden könnte.

Personalien UD Levante

Mit Ruben Vezo, Roger Marti und Ruben Rochina fallen voraussichtlich gleich drei Stammkräfte zum Start nach Verletzungen aus. Gerade das Fehlen von Kapitän Marti, vergangene Saison mit elf Treffern bester Torschütze, bedeutet eine Schwächung.

Voraussichtliche Aufstellung: Aitor Fernandez – Miramon, Postigo, Pier, Clerc – de Frutos, Radoja, Campana, Bardhi – Morales, Hernani

Tipp

Der FC Valencia hat zwar viel Qualität verloren, sollte aber noch immer dazu in der Lage sein, den kleinen Nachbarn in die Schranken zu weisen. Ein Selbstläufer wird die Partie zwar nicht, doch rechnen wir mit einem Heimsieg des Favoriten.

Unser Tipp: Sieg FC Valencia – 2,20 Betsson (ausgezeichnete Auswahl)

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de