Espanyol Barcelona – Real Madrid Tipp 28.06.2020

Espanyol Barcelona – Real Madrid Tipp 28.06.2020
Espanyol Barcelona – Real Madrid Tipp 28.06.2020

Tipp: Sieg Real - 1,45 Unibet

Das Schlusslicht erwartet am 32. Spieltag der Primera Division den Spitzenreiter zu einer für beide Teams enorm bedeutenden Partie. Espanyol Barcelona kann sich am Sonntag, 28. Juni 2020 (Anstoß: 22 Uhr) angesichts von stattlichen acht Punkten Rückstand ans rettende Ufer eigentlich keine weitere Niederlage erlauben, um die Hoffnungen auf den Klassenerhalt am Leben zu erhalten. Real Madrid freilich liegt nur dank des direkten Vergleichs vor dem punktgleichen FC Barcelona und würde damit mutmaßlich schon mit eine Remis die Tabellenführung verlieren.

Direktvergleich Espanyol Barcelona – Real Madrid

Von den bisherigen 180 Vergleichen konnte Real Madrid 107 gewinnen und hat damit die klar bessere Bilanz, während für Espanyol bei 34 Unentschieden nur 39 Erfolge zu Buche stehen. 33 dieser 39 Siege gelangen Espanyol im eigenen Stadion, wo Real Madrid bei 19 Remis und 36 Auswärtserfolgen nur knapp die Nase vorne hat.

Formkurve Espanyol Barcelona

Eigentlich wollte Espanyol Barcelona wieder um die internationalen Plätze mitspielen, doch stattdessen war früh klar, dass es nur um den Klassenerhalt gehen kann. Nach mageren zehn Punkten aus den 18 Spielen bis Weihnachten wurde mit der Verpflichtung von Trainer Abelardo ein neuer Impuls gesetzt, der indes auch nicht den durchschlagenden Erfolg brachte.

Bis zur Corona-Pause reichte es unter dem neuen Coach aus neun Spielen zu zehn Punkten, während im Sechzehntelfinale der Europa League gegen die Wolverhampton Wanderers (0:4 auswärts, 3:2 zu Hause) ebenso Schluss war wie in der vierten Runde der Copa del Rey bei Real Sociedad San Sebastian (0:2). Aus der Corona-Pause kam Espanyol dann mit einem 2:0-Heimsieg gegen Deportivo Alaves und einem 0:0 beim FC Getafe gut. Der zwischenzeitlich auf drei Punkte verkürzte Rückstand ist zuletzt durch die anderen Ergebnisse, vor allem aber die eigenen Niederlagen gegen UD Levante (1:3) und bei Betis Sevilla (0:1) aber wieder deutlich angewachsen.

Personalien Espanyol Barcelona

Mit Rechtsverteidiger Sebastian Corchia fällt voraussichtlich nur ein Stammspieler weiterhin aus. Linksverteidiger Didac Vila könnte dafür wieder dabei sein. Torjäger Raul de Tomas, der nach auskurierter Knieverletzung am Donnerstag in Sevilla zumindest wieder eingewechselt wurde, wird tendenziell erneut nur die Jokerrolle einnehmen.

Voraussichtliche Aufstellung: Diego Lopez – Javi Lopez, David Lopez, Naldo, Didac – Embarba, Victor Sanchez, Marc Roca, Darder – Wu Lei, Calleri

Formkurve Real Madrid

Real Madrid hat sich seit dem Re-Start bisher keine Blöße gegeben und sich damit in die Pole Position im Meisterschaftsrennen gebracht. Einem 3:1-Heimsieg im kleinen Estadio Alfredo di Stefano, wo derzeit wegen Baumaßnahmen im Bernabeu gespielt wird, gegen die SD Eibar folgte ein 3:0 ebenfalls zu Hause gegen den FC Valencia. Bei Real Sociedad San Sebastian (2:1) wurde anschließend auch eine hohe Auswärtshürde übersprungen, bevor nun am Mittwoch gegen RCD Mallorca (2:0) der nächste Heim-Pflichtsieg gelang.

Die Mannschaft von Trainer Zinedine Zidane, die vor der Corona-Pause die mit einem 2:0-Erfolg im Clasico gegen den FC Barcelona eroberte Tabellenführung postwendend mit einem 1:2 bei Betis Sevilla wieder verloren hatte, wirkt aktuell sehr gefestigt und scheint zu wissen, dass die Meisterschaft nach dem Viertelfinal-Aus in der Copa del Rey gegen San Sebastian (3:4) und der 1:2-Niederlage im Achtelfinal-Hinspiel zu Hause gegen Manchester City die einzige Titelchance in dieser Saison sein dürfte.

Personalien Real Madrid

Mit Luka Modric und Ferland Mendy haben sich gegen Mallorca gleich zwei Akteure die fünfte gelbe Karte eingehandelt. Lucas Vázquez, Luka Jovic und Nacho fehlen unterdessen weiterhin verletzt.

Voraussichtliche Aufstellung: Courtois – Carvajal, Varane, Sergio Ramos, Marcelo – Fede Valverde, Kroos – Rodrygo, Hazard, Vinicius Junior – Benzema

Tipp und Fazit

Espanyol Barcelona steht mächtig unter Druck und benötigt dringend Punkte, die das Schlusslicht aber mutmaßlich gegen andere Gegner wird holen müssen. Denn Real Madrid präsentiert sich seit dem Re-Start bislang als gut funktionierendes Gebilde, sodass es wenig Anzeichen für einen zeitnahen Patzer gibt.

Unser Tipp: Real Madrid gewinnt

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de