Celta Vigo – Real Madrid Tipp 20.03.2021

Bei sechs Punkten Rückstand auf Stadtrivale Atletico Madrid und zwei Zähler auf den FC Barcelona hat Real Madrid im spanischen Meisterschaftsrennen sicher nicht die beste Ausgangsposition, aber bei noch elf ausstehenden Runden auch noch alle Chancen auf die Titelverteidigung.

Beginnend mit der Partie bei Celta Vigo am Samstag, 20. März 2021 (Anstoß: 16.15 Uhr), sollten sich die Königlichen aber erst einmal keine Punktverluste mehr erlauben.

Direktvergleich Celta Vigo – Real Madrid

118 Duelle gab es bisher zwischen beiden Vereinen, von denen Real Madrid mit 67 über die Hälfte für sich entscheiden konnte. Für Celta Vigo stehen bei 19 Unentschieden nur 32 Erfolge gegenüber. Zu Hause allerdings weist Celta Vigo mit 25 Siegen, 13 Remis und nur 20 Niederlagen bemerkenswerterweise eine positive Bilanz auf.

zurück zum menü ↑

Formkurve Celta Vigo

Mit nur sieben Punkten aus den ersten neun Spielen hat Celta Vigo einen Fehlstart hingelegt und darauf hin Trainer Oscar Garcia durch Eduardo Coudet ersetzt. Der neue Coach erwischte mit einem 2:4 beim FC Sevilla zwar auch keinen guten Einstand, verbuchte dann aber aus sechs Partien annähernd optimale 16 Punkte. Gestoppt wurde dieser Lauf just im Hinspiel mit einem 0:2 bei Real Madrid. Anschließend folgten mit dem Aus in der Copa del Rey bei UD Ibiza (2:5) sowie Niederlagen gegen den FC Villarreal (0:4) und bei Betis Sevilla (1:2) weitere Rückschläge.

Gegen die SD Eibar (1:1), beim FC Granada (0:0) und bei Atletico Madrid (2:2) wurden danach drei Unentschieden aneinandergereiht, ehe mit einem 3:1 gegen den FC Elche der Knoten wieder platzte. Beim FC Valencia folgte indes direkt wieder eine 0:2-Pleite. Aktuell aber kann Celta Vigo gegen Real Valladolid (1:1), bei der SD Huesca (4:3) und gegen Athletic Bilbao (0:0) auf immerhin drei Partien ohne Niederlage zurückblicken.

Personalien Celta Vigo

Während Kapitän Hugo Mallo nach verbüßter Gelbsperre auf seine rechte Abwehrseite zurückkehren dürfte, fallen Ruben Blanco, Emre Mor und Sergio Alvarez voraussichtlich weiter aus. Weitere Änderungen sind deshalb auch eher nicht zu erwarten.

Voraussichtliche Aufstellung: Villar – Mallo, Araujo, Murillo, Aaron – Tapia – Mendez, Denis Suarez, Nolito – Iago Aspas, Santi Mina

zurück zum menü ↑

Formkurve Real Madrid

Seit einem Patzer Ende Januar im Heimspiel gegen UD Levante (1:2), der zu einem bis dahin von fehlender Konstanz und nur selten wirklich überzeugenden Leistungen geprägten Saison passte, hat sich Real Madrid in den nach dem peinlichen Aus in der Copa del Rey bei Drittligist CD Alcoyano (1:2) verbliebenen Wettbewerben in eine gute Position gebracht.

Während die Königlichen in der Champions League mit einem 1:0-Auswärtssieg und nun am Dienstag einem 3:1-Heimerfolg gegen Atalanta Bergamo ins Viertelfinale eingezogen sind, gelangen in der Liga bei der SD Huesca (2:1), gegen den FC Getafe (2:0), gegen den FC Valencia (2:0) und bei Real Valladolid (1:0) zunächst vier Siege am Stück. Anschließend reichte es sowohl gegen Real Sociedad San Sebastian als auch im Top-Spiel bei Atletico Madrid aber nur zu 1:1-Unentschieden.

Beide Male musste Real damit aufgrund eines jeweils spät erzielten Ausgleichs aber zufrieden sein. Noch mehr am vergangenen Wochenende, als Karim Benzema erst in der Nachspielzeit der 2:1-Siegtreffer gegen den FC Elche glückte.

Personalien Real Madrid

Während der gegen Bergamo gesperrte Casemiro zurückkehren dürfte, sind ansonsten keine großen Änderungen zu erwarten. Bitter, dass sich der gerade wiedergenesene Eden Hazard erneut verletzt hat und ebenso ausfällt wie weiterhin Daniel Carvajal, Alvaro Odriozola und Mariano Diaz.

Voraussichtliche Aufstellung: Courtois – Nacho, Varane, Sergio Ramos, Mendy – Modric, Casemiro, Kroos – Vazquez, Benzema, Vinicius Junior

zurück zum menü ↑

Quoten

Wie bei Barcelona, sieht man auch bei Real, dass sie nicht die Dominanz der letzten Jahre haben. Die Quoten auf einen Sieg bewegen sich knapp unter 1,80. Und die Probleme sind sogar ähnlich. Außer eine Benzema (den man gefühlt schon 3x loswerden wollte), gibt es kaum sehr gefährliche Offensivoptionen mit der Zuverlässigkeit eines Ronaldo.

Anbieter 1 X 2
Interwetten Test Erfahrungen 4,60 3,75 1,77
bet365 Erfahrungen Erfahrungen 4,33 4,00 1,72
Bet-at-home Test Erfahrungen 4,60 3,85 1,72

zurück zum menü ↑

Tipp

Celta Vigo ist eine in dieser Saison schwer einzuschätzende Mannschaft, die grundsätzlich eigentlich das Potential besitzt, in der oberen Tabellenhälfte eine gute Rolle zu spielen, dieses aber zu selten ausschöpft. Real Madrid präsentiert sich derweil momentan sehr effektiv und wird unserer Einschätzung nach auch in Vigo knapp gewinnen.

Tipp: Sieg Real Madrid – 1,77 Interwetten

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung. Erklärung wie wir testen

Sportwette.de