Atletico Madrid – Real Madrid Tipp 07.03.2021

Obwohl in den letzten Wochen etwas Sand ins zuvor lange auf höchstem Level laufende Getriebe gekommen ist, geht Atletico Madrid mit einer sehr guten Ausgangsposition im Meisterschaftsrennen ins Stadtduell gegen Real Madrid am Sonntag, 7. März 2021 (Anstoß: 16.15 Uhr), Atletico liegt jeweils fünf Punkte vor dem FC Barcelona und eben Real an der Tabellenspitze, wobei die Colchoneros auch noch ein Nachholspiel als Trumpf in der Hinterhand haben.

Direktvergleich Atletico Madrid – Real Madrid

207 Mal trafen die beiden Stadtrivalen in Pflichtspielen aufeinander. 105 und damit mehr als die Hälfte dieser Vergleiche gingen an Real Madrid, während Atletico bei 50 Unentschieden nur auf 52 Erfolge zurückblicken kann. 32 dieser Erfolge gelangen Atletico bei eigenem Heimrecht, doch auch zu Hause ist die Bilanz aus Sicht der Colchoneros mit 26 Remis und 40 Niederlagen negativ.

zurück zum menü ↑

Formkurve Atletico Madrid

Mit dem 2:0-Auswärtssieg am vergangenen Sonntag beim FC Villarreal hofft Atletico Madrid eine Schwächephase beendet zu haben. Zuvor hatten die Colchoneros, die zuvor eine nur durch das Aus in der dritten Runde der Copa del Rey bei Drittligist UE Cornella (0:1) unterbrochene Erfolgsserie von acht Ligasiegen am Stück hingelegt hatten, gegen Celta Vigo (2:2) erstmals wieder Federn gelassen und nach einem mühsamen Sieg beim FC Granada (2:1) aus den beiden Partien gegen UD Levante nur einen Punkt geholt.

Einem 1:1 im Nachholspiel in Levante folgte zu Hause sogar eine bittere 0:2-Niederlage. Dazu passend verlor Atletico auch das coronabedingt nach Bukarest verlegte Achtelfinal-Heimspiel der Champions League gegen den FC Chelsea mit 0:1, womit vor dem Rückspiel die Chancen auf die Meisterschaft deutlich größer sind als auf einen Triumph in der Königsklasse.

zurück zum menü ↑

Personalien Atletico Madrid

Während Kieran Trippier nach seiner zweimonatigen Sperre in den Kader rücken könnte, wird es für die zuletzt angeschlagen fehlenden Jose-Maria Gimenez und Yannick Carrasco wohl eher eng. Der in Villarreal als Joker erfolgreiche Joao Felix könnte in die Startelf rücken.

Voraussichtliche Aufstellung: Oblak – Savic, Felipe, Hermoso – Koke – Vrsaljko, Llorente, Lemar, Saul Niguez – Joao Felix, Suarez

zurück zum menü ↑

Formkurve Real Madrid

In der Champions League hat sich Real Madrid letztlich in die K.o.-Phase gemüht und sich im Achtelfinale mit einem 1:0-Auswärtssieg bei Atalanta Bergamo eine gute Ausgangsposition erarbeitet. Auf nationaler Ebene läuft es derweil auch über das blamable Aus in der Copa del Rey bei Drittligist CD Alcoyano (1:2) hinaus nicht ganz rund. Die Mannschaft von Trainer Zinedine Zidane legt in der Liga zwar immer wieder kleinere Serien hin, die aber ebenso regelmäßig durch unerwartete Punktverluste gestoppt werden.

So gewann Real nach einer überraschenden 1:2-Heimpleite gegen UD Levante Ende Januar bei der SD Huesca (2:1), gegen den FC Getafe (2:0), gegen den FC Valencia (2:0) und bei Real Valladolid (1:0) vier Mal in Folge, ließ dann aber am Montag gegen Real Sociedad San Sebastian (1:1) Federn. Dabei musste man dank des erst in der 89. Minute erzielten Ausgleichs von Vinicius Junior mit dem einen Punkt sogar noch glücklich sein.

zurück zum menü ↑

Personalien Real Madrid

Während Sergio Ramos, Daniel Carvajal und Eden Hazard voraussichtlich weiter ausfallen, besteht bei Karim Benzema und Eder Militao Hoffnung. Insbesondere Benzemas Mitwirken im Sturmzentrum wäre dabei wichtig.

Generell hat sich die Personalsituation etwas entspannt, nachdem schon gegen San Sebastian Marcelo, Alvaro Odriozola, Federico Valverde und Rodrygo in den Kader zurückgekehrt waren.

Voraussichtliche Aufstellung: Courtois – Vazquez, Varane, Nacho, Mendy – Modric, Casemiro, Kroos – Asensio, Benzema, Isco

zurück zum menü ↑

Quoten

Anbieter 1 X 2
Interwetten Test 2,60 3,10 2,90
bet365 Erfahrungen 2,50 3,25 2,90
Bet-at-home Test 2,50 3,10 2,90

zurück zum menü ↑

Tipp

Derbys haben auch in der spanischen Hauptstadt ihren eigenen Charakter. Einen Favoriten zu bestimmen fällt uns auch deshalb nicht ganz leicht, zumal abzuwarten bleibt, ob Atletico die zwischenzeitlich etwas verloren gegangene Stabilität wiedererlangt hat. Wir vertrauen bei unserem Tipp daher auf die Statistik und glauben an ein Unentschieden – schließlich endeten fünf der letzten acht Direktduelle in der Liga ohne Sieger.

Tipp: Unentschieden – 3,25 bet365

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de