Atletico Madrid – FC Barcelona Tipp 21.11.2020

Atletico Madrid – FC Barcelona Tipp 21.11.2020
Atletico Madrid – FC Barcelona Tipp 21.11.2020

Tipp: DoppelChance 1/X - 1,60 Betsson

Die Tabelle der Primera Division zeigt nach neun Spieltagen noch ein ungewöhnliches Bild mit Real Sociedad San Sebastian und dem FC Villarreal an der Spitze. Erst auf Rang drei folgt mit Atletico Madrid einer der großen Drei, der indes bei drei Punkten Rückstand auf Spitzenreiter San Sebastian noch zwei Nachholspiele in der Hinterhand hat.

Im Rahmen des zehnten Spieltages erwartet Atletico nun am Samstag, 21. November 2020 (Anstoß: 21 Uhr) mit dem FC Barcelona einer der Titelfavoriten, der indes bei ebenfalls zwei weniger ausgetragenen Spielen schon neun Punkte hinter Platz eins zurückliegt und lediglich Achter ist.

Quoten

Anbieter1X2
Interwetten Test2,853,252,45
Betsson Erfahrungen2,903,502,45
Unibet Test2,953,452,43

zurück zur Auswahl ↑

Direktvergleich

Bereits 213 Pflichtspiele gab es bisher zwischen beiden Vereinen. Mit 95 Siegen hat der FC Barcelona dabei recht klar die Nase vorne, während für Atletico bei 51 Unentschieden lediglich 67 Erfolge zu Buche stehen. Zu Hause allerdings hat Atletico mit 48 Erfolgen, 23 Remis und nur 35 Niederlagen eine positive Statistik.

zurück zur Auswahl ↑

Formkurve Atletico Madrid

Zum Auftakt der Champions League wurde Atletico Madrid beim FC Bayern München (0:4) kalt erwischt, legte anschließend mit vier Punkten aus den Spielen gegen Red Bull Salzburg (3:2) und bei Lokomotive Moskau (1:1) aber eine ordentliche Grundlage für das angepeilte Weiterkommen.

In der Liga sind die Colchoneros derweil noch gänzlich ungeschlagen. Einem 6:1-Kantersieg zum Auftakt gegen den FC Granada folgten bei der SD Huesca und gegen den FC Villarreal zwar zwei torlose Unentschieden, doch zuletzt gelangen vier Siege am Stück. Bei Celta Vigo (2:0), gegen Betis Sevilla (2:0), bei CA Osasuna (3:1) und vor der Länderspielpause gegen den FC Cadiz (4:0) fielen allen diese Siege sehr überzeugend aus.

Personalien Atletico Madrid

Mit Vitolo, Yannick Carrasco und Sime Vrsaljko stehen neben dem positv auf COVID-19 getesteten Ex-Barca-Stürmer Luis Suarez voraussichtlich nur drei Spieler nicht zur Verfügung, die für die Anfangsformation ohnehin nicht eingeplant wären.

Gut möglich, dass Trainer Diego Simeone abgesehen von Suarez der gleichen Elf das Vertrauen schenkt wie gegen Cadiz. Voraussetzung dafür ist, dass der angeschlagene Mario Hermoso grünes Licht gibt. Diego Costa könnte derweil zurückkehren.

Voraussichtliche Aufstellung: Oblak – Savic, Gimenez, Hermoso – Trippier, Herrera, Koke, Saul Niguez – Llorente, Joao Felix – Diego Costa

zurück zur Auswahl ↑

Formkurve FC Barcelona

In der Champions League befindet sich der FC Barcelona nach Siegen gegen Ferencvaros Budapest (5:1), bei Juventus Turin (2:0) und gegen Dynamo Kiew (2:1) klar auf Achtelfinal-Kurs, doch in der heimischen Liga haben die Katalanen keinen guten Start hingelegt. Die ersten beiden Partien unter dem neuen Cheftrainer Ronald Koeman wurden zum Auftakt von La Liga gegen den FC Villarreal (4:0) und bei Celta Vigo (3:0) zwar klar gewonnen, doch anschließend blieb Barca gleich vier Mal in Folge sieglos.

Konnte man das 1:1 gegen einen starken FC Sevilla noch akzeptieren, waren die Niederlagen beim FC Getafe (0:1) und insbesondere natürlich im Clasico gegen Real Madrid (1:3) überaus bitter. Kaum weniger enttäuschend war das anschließende 1:1 bei Deportivo Alaves, bevor Lionel Messi und Co. vor der Länderspielpause gegen Betis Sevilla (5:2) endlich wieder einen Dreier landen konnten.

Personalien FC Barcelona

Mit Ansu Fati im Spiel gegen Betis und Sergio Busquets bei der Nationalmannschaft hat es zuletzt gleich zwei Akteure schlimmer verletzt, die erst einmal ausfallen. Philippe Coutinho sollte dafür nach überstandener Verletzung zumindest auf der Bank Platz nehmen können. Auch Ronald Araujo könnte wieder eine Option darstellen, wohingegen Samuel Umtiti nach langer Pause wohl noch etwas Zeit benötigt.

Voraussichtliche Aufstellung: ter Stegen – Sergi Roberto, Piqué, Lenglet, Jordi Alba –  de Jong, Pjanic – Dembelé, Messi, Pedri – Griezmann

zurück zur Auswahl ↑

Tipp

Atletico Madrid befindet sich in starker Form und war schon in den vergangenen Jahren stets ein Gegner, mit dem der FC Barcelona seine Probleme hatte. Auch diesmal warten unangenehme 90 Minuten auf die Katalanen, die sich keine Nachlässigkeiten wie mehrfach im bisherigen Saisonverlauf leisten dürfen. Grundsätzlich glauben wir, dass Atletico zumindest nicht verlieren wird.

Tipp: Doppelchance 1/X - 1,60 Betsson
100€ Bonus
Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de