Hertha BSC – Borussia Mönchengladbach 21.12.2019 Bundesliga

Unser Tipp: Unentschieden

Schon vor dem Spiel am Samstag, den 21. Dezember 2019 (Anstoß: 18.30 Uhr) bei Hertha BSC steht fest, dass Borussia Mönchengladbach mindestens auf Platz zwei überwintern wird. Im Fernduell mit RB Leipzig (gegen Union Berlin) geht es für die Fohlen-Elf bei zuletzt allerdings deutlich verbesserten Berlinern sogar noch um die Herbstmeisterschaft, die eine bemerkenswerte Hinserie krönen würde.

Direktvergleich Hertha BSC – Borussia Mönchengladbach

Nach 67 Duellen weist Mönchengladbach mit 27 Siegen, 14 Remis und 26 Niederlagen nur hauchdünn die bessere Statistik auf. In Berlin allerdings gewann die Fohlen-Elf nur zehn Mal und musste bei fünf Remis schon 20 Mal mit einer Niederlage im Gepäck die Heimreise antreten. So auch vergangene Saison, als Hertha BSC zu Hause einen 4:2-Sieg einfuhr und diesem ein überraschendes 3:0 in Mönchengladbach folgen ließ.

Formkurve Hertha BSC

Nach viereinhalb Jahren unter Pal Dardai hat man sich bei Hertha BSC vom neuen Trainer Ante Covic den nächsten Schritt erhofft und dank Investor Lars Windhorst die Mannschaft auch namhaft verstärken können. Allerdings lief es abgesehen von einem Zwischenhoch mit drei Siegen vom fünften bis siebten Spieltag nicht wie erhofft. Im Anschluss an eine 0:4-Niederlage am zwölften Spieltag beim FC Augsburg, nach der Hertha nur einen Punkt vor der Abstiegszone stand, zogen die Verantwortlichen dann schon wieder die Reißleine. Statt Kovac übernahm Jürgen Klinsmann das Kommando, führte sich mit nur einem Punkt aus den Spielen gegen Borussia Dortmund (1:2) und bei Eintracht Frankfurt (2:2) allerdings eher durchwachsen ein. Dann aber gelang es Klinsmann, der Mannschaft zu Stabilität zu verhelfen, was sich prompt in positiven Ergebnissen niederschlug. Einem 1:0-Arbeitssieg gegen den SC Freiburg am Samstag ließen die Berliner nun am Mittwoch einen durchaus überraschenden 1:0-Erfolg bei Bayer Leverkusen folgen.

Personalien Hertha BSC

Nach dem Erfolg in Leverkusen dürfte Klinsmann kaum Anlass zu Veränderungen sehen, muss aber den gelbgesperrten Marko Grujic ersetzen. Dafür könnte Youngster Arne Maier im zentralen Mittelfeld beginnen. Ansonsten fehlt voraussichtlich nur der angeschlagene Ersatzkeeper Thomas Kraft.

Voraussichtliche Aufstellung: Jarstein – Klünter, Boyata, Rekik, Plattenhardt – Maier, Skjelbred – Darida – Lukebakio, Selke, Dilrosun

Hertha BSC - Borussia Mönchengladbach 21.12.2019 Bundesliga

Stockfoto-ID: 254604451 – Copyright: katatonia82

Formkurve Borussia Mönchengladbach

Mit dem 2:0-Sieg am Mittwoch gegen den SC Paderborn hat Borussia Mönchengladbach die Voraussetzung geschaffen, um mit einem guten Gefühl Weihnachten feiern zu können. Dieses war zuvor nach dem Aus in der Europa League gegen Istanbul Basaksehir FK (1:2) und der folgenden 1:2-Pleite beim VfL Wolfsburg ein wenig in Gefahr geraten. Insgesamt aber kann man bei der Borussia mit der Entwicklung insbesondere auch unter dem neuen Trainer Marco Rose sehr zufrieden sein. Noch allerdings fehlt es Gladbach etwas an Konstanz, gerade auswärts. Denn während im eigenen Stadion die letzten sieben Bundesliga-Heimspiele allesamt gewonnen wurden, setzte es auswärts schon vor der Niederlage in Wolfsburg auch beim 1. FC Union Berlin (0:2) eine Pleite. Generell reichen zwölf Punkte aus sieben Partien in der Auswärtstabelle nur zu einem freilich immer noch ansprechenden fünften Rang.

Personalien Borussia Mönchengladbach

Auch zum Jahresabschluss könnte Coach Rose wieder auf der einen oder anderen Position rotieren sowie zur Viererkette zurückkehren. Breel Embolo und Marcus Thuram könnten offensiv ebenso beginnen wie Rechtsverteidiger Stefan Lainer, der gegen Paderborn mit Knieproblemen fehlte. Nicht zur Verfügung stehen lediglich die Ergänzungsspieler Andreas Poulsen, Ibrahima Traore und Torben Müsel.

Voraussichtliche Aufstellung: Sommer – Lainer, Ginter, Elvedi, Bensebaini – Zakaria, Hofmann – Benes – Herrmann, Plea, Thuram

Fazit und Tipp

Hertha BSC befindet sich auf dem aufsteigenden Ast und hat sich vor allem defensiv stabilisiert. Gegen auswärts längst nicht so starke Gladbacher trauen wir der Klinsmann-Elf durchaus Zählbares zu. Für drei Punkte müsste allerdings schon vieles passen.

Unser Tipp: Unentschieden

Thorsten Imbruchs

Ich schreibe seit inzwischen 10 Jahren über den deutschen und internationalen Fußball und das Thema Sportwetten. Ich habe mehrere Jahre für Wettanbieter gearbeitet, vor allem in der Spielanalyse und Quotenerstellung.

Sportwette.de
Logo